Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • Hallo noch einmal,


    .......... ach ja, und weil die Preiserlein in ihrer kleinen Welt der 50-er / 60-er Jahre natürlich auch

    "beaufsichtigt" werden mußten, bedurfte es einiger -zeitgemäß bekleideter- Ordnungshüter.

    So wurde den schwarzen Preiser-Polizisten kurzerhand die Uniform der bayrischen Landpolizei

    angezogen.



    Nun denn, die Damenwelt möge mir verzeihen, aber der Polizistin mußte der süße Pferdeschwanz

    "abgeschnitten" werden, da es zu oben genannter Zeit ja noch keine Polizistinnen gab


    Die beiden Originale links werden in naher Zeit auch noch umgekleidet werden, sie erhalten die

    Uniform der ehemaligen Bahnpolizei


    Viele Grüße

    Arnold

  • Hallo Zusammen,


    ich erstelle gerade eine Bahnsteigkante aus alten Schwellen, die ich selber aus Kiefernleisten hergestellt habe.


    39282501lf.jpg


    Dort wo das Kleineisen befestigt war, ist mir ein Fehler passiert, aber wenn geschottert ist, sieht man das nicht mehr.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moin der.Marc, streiche doch mal Deine Flächen mit ocker eingefärbtem etwas verdünntem Ponal ein und siebe in den nassen Leim trockene feine Erde. So bekommst Du eine Oberfläche, auf die Du nach dem Trocknen sofort weiter aufbauen kannst. Dieser natürliche Auftrag ist schwer zu toppen. Es verschwinden übrigens auch die Spuren von Deinem Werkzeug darunter. Probiere es doch mal aus. Ich denke, Du wirst begeistert sein.


    Gruß Werk 2

  • und siebe in den nassen Leim trockene feine Erde

    Ein sehr guter Tipp, den ich mit einer Kleinigkeit ergänzen möchte:
    Trockne die Erde im Backrohr (ca. 10min / 180 Grad). Damit bewirkst Du, dass die Erde hervorragend fein krümelt und keimfrei ist. Klingt im ersten Moment vielleicht komisch, aber das ist erforderlich damit die auf der Anlage aufgebrachte Erde nicht zu schimmeln beginnt.

    Als Alternative zur Erde hat sich bei mir mit Pulverfarbe gemischter Quarzsand sehr gut bewährt.

    Grüße aus Wien und

    viel Spaß beim Landschaftsbau
    Martin

  • Moin Forum,

    das Trockenen kann ich nur unterstützen, hatte für meine Inselbahn (vor 30 Jahren....) Seesand nicht nachbehandelt und anschließend Mitbewohner im Keller....


    Grüße zum Tage

    Thomas

    Bramloger Modellbau:love:

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Moin miteinander, ich habe einen Arzt als Modellbahnfreund. Der sagte mir, dass Erhitzen die Erde nur sehr kurzfristig sterilisiert und diese nach kurzer Zeit wie wieder vorher sei. Selbstverständlich kann man sie durch Beigabe von Farben, Quarzsand usw. aufbereiten. Der Fantasie sind hier wohl kaum Grenzen gesetzt. Man muss halt aufpassen, dass man sie für den Modellbau dadurch nicht ungeeignet macht. Frohes Schaffen.


    Gruß Werk 2

  • Moin


    der Wiegebunker ist fast fertig, das gröbste ist geschafft...... "Hurra"8o







    Ich bin wirklich froh, wenn der von meinen Tisch verschwunden ist.........:/

    Grüße aus Nurfunxsiel :)


    Tom

  • Hallo liebe Forumsleser,

    da ich zur Zeit zwei MaK G1700-2 BB zur Revision bei mir habe, gibt es viel zu tun.

    Die Drehgestelle haben neue Federn und dazu gelochte Bremsscheiben bekommen, dafür mußte dann aber auch die Stromabnahme geändert werden.

    Indusi`s hatten auch gefehlt. Mit neuer Fettfüllung in den Achsgetrieben läuft`s sich nun recht ordentlich.

    Langsam arbeite ich von unten nach oben weiter.

    Am Rahmen habe ich einige kalte Lötstellen gefunden, die versorgt werden wollen, auch die Führerstände sind überarbeitungswürdig. Sandstrahlen und nachlöten steht also an.

    Dazu müssen auch die empfindlichen LED - Scheinwerfergehäuse vorsichtig zerlegt weden.

    Die Führerstandstische der beiden Loks sind seltsamerweise nicht identisch, müssen aber sowieso aufgehübscht werden.

    Hat jemand Fotos oder Video`s von einem G1700-2 BB - Führerstand / Innenausstattung vom Führerhaus auf dem Rechner, die er mir als Anhaltspunkt für neue Bedienelemente zusenden könnte?

    Im Netz und Tante Google bin ich leider überhaupt nicht fündig geworden.


    Viele Grüße aus`m Allgäu Norbert

  • Guten Abend ,


    nun, mit so einem wunderschönen Wiegebunker wie Tom kann ich leider nicht dienen,

    bei mir lagen noch einige Preiserlein zum Anprobieren neuer Kleidung auf dem Arbeitstisch.


    So können jetzt zwei Bahnpolizei-Bedienstete in Arnoldsreuth nach dem Rechten sehen.

    Und aus einem an der Bahnsteigsperre Fahrkarten knipsenden Bahnbeamten wurde

    kurzerhand ein Fahrzeugschein kontrollierender Landpolizist.


    Eine Gleisbaurotte, so wie sie in der Originalverpackung liegt:


    Hier in den 50-er / 60-er Jahren; die ließen sich auch damals ohne die Warnkleidung nicht von

    einem Zug überfahren. Sie werden schon bald ihren Dienst bei der Bahnmeisterei Arnoldsreuth

    antreten:


    Herzliche Grüße aus der schon fast herbstlich kühlen und nassen Fränkischen Schweiz

    Arnold

  • Da ich leider einen kleinen Beleuchtungs-Tick habe, muß meine V 200 im Umbau so Einiges über sich ergehen lassen. Der Hersteller hatte ursprünglich Kleinstglühbirnchen in die Spitzenlicht-Lampenöffnungen von hinten eingeschoben und gut war.


    Weil ich aber vor dem Hintergrund der Wartungsfreundlichkeit auf LEDs schwöre, gab es damit gleich mehrere Herausforderungen auf einmal: Justage der LEDs korrekt vor den Lampenöffnungen, einfache Montage/Demontage, Vermeidung von Streulicheffekten, natürliches Licht (warmes Leuchten), Simulation von Glühbirnchen in der richtigen Position innerhalb der Lichtaustrittsöffnung.


    Anbei das Ergebnis von ca. 2 Wochen ausprobieren, es hat sich wohl gelohnt:







    Viele Grüße,

    Christoph

  • Hallo allerseits,


    Bei mir liegt grade der AHA Bausatz für einen Harzer GHE501 endlich wieder auf der Werkbank, nachdem er einen Kessel á la Jaffa bekommen hat.


    280820_aufderwerkbank.JPG


    Ich bin mir aber wirklich uneins, ob das Rautenblech aus dem original AHA-Bausatz nun gut passt oder ob ich da lieber ein paar Holzbohlen hinbasteln sollte. Einfacher wäre es allemal wenn ich alles löten könnte.. Was meint ihr?


    Und Christoph: Sieht toll aus! Was für LEDs hast du denn da verwendet?


    Beste Grüße aus Kopenhagen,

    Bastian

  • Nach 23 Jahren fast fertig gemacht. Mein erster Mesing Gueterwagen ist von Frisa, die SBB Sputnik. Ich habe den halbfertigen Bausatzt zerlegt und wollte er eines Tages richtig bauen. Endlich habe ich das Loeten gelernt und das Modell gebaut. Nicht perfekt aber ich bin damit zufrieden.


    MfG

    Mike Greer

  • Danke Djordje, den Baubericht kannte ich gar nicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!