Erz IIId ist da

  • Hallo Frank,
    die Erzwagen waren aber nie so hoch geladen (über die Kante).
    Bei Erz waren die Wagen sogar nur 1/2 bis 2/3 geladen wegen der Traglast der Wägen.


    Gruß Klaus

  • Wie sieht eine realistische Schüttung aus , welche Farbe hat Eisenerz und wie groß muß die Körnung sein ?
    Das einzige was mir bekannt ist ,ist daß die Wagen auf Grund des Gewichts von Eisenerz nur Teilbeladen wurden .

    Hallo Holzwurm,


    Eisenerz in 1:45 findest Du bei Asoa unter der Nr. 1352 ... Die Qualität von Asoa ist immer astrein, da passt auch der Maßstab!


    Gruß
    Thomas

  • Danke für den Tip Thomas :thumbup: ,hab die Frage bewußt gestellt ,da ich mir gedacht habe das es vielleicht auch andere hier interessieren könnte..
    Bei dem Film vermute ich mal grob vorgemahlene Kraftwerkskohle.... (gibts hier jemand der sich mit Kohlekraftwerke auskennt [beruflich] ?)


    Frank bei deinem Bild sieht mir das aber eher nach Kohleladung aus.... :whistling:
    ...und weil ich dich schon mal am wickel habe Frank... :rolleyes: wann kommt die nächste "Wagenladung" :?: Mein Erzzug ist noch nicht vollständig :S
    Könnte noch so 5 Stück vertragen.

  • Moin!


    - - - Hinweis: Dies ist ein Beitrag des für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Webmasters! - - -


    Auch wir im Verein haben uns mit Beladungen diverser Wagen schon beschäftigt und fanden folgende Unterstützungen im Netz.


    1. Beladung offenen und flachen Güterwagen auf "Spur0 - mein Hobby"


    2. Schüttguttabelle


    Nicht in der Tabelle findet man das Schüttgutgewicht von den Eisenerzpellets (Ausgangsmaterial für den Hochofenprozess).
    Hierzu fanden wir im Netz eine Angabe von ca. 2 t/m³. Bei einem max. Ladegewicht von um 56 t wären somit von den 75 m³ des Erz IIId aus unserer Sicht nur 28 m³ gefüllt!?


    Mit Gruß der Webmaster der ARGE Große Modellbahnen Weser-Ems e.V.
    Dietmar Markau

    Im Auftrag des Vorstandes mit freundlichsten Grüßen!
    Der Vereins-Digitalbeauftragte im Bereich der Spur 0 ;)


    Wichtiger Hinweis!
    Kontakt über die forumsinterne "private Nachricht" nicht möglich, da abgeschaltet.
    Kontakt möglich mittels des "E-Mail-Kontaktbuttons" oder über unsere Vereinsseite!
    ARGE Große Modellbahnen Weser-Ems e.V. - Kontakt und Impressum

    Edited once, last by ARGE Große Modellbahnen ().

  • Moin,
    Danke Didi, für die übersichtliche Tabelle. So hat jeder mit seiner Ladung recht: Die unterschiedlichen Kohlensorten wiegen zwischen 0,83 und 0,32 t/m3. Damit lassen sich randvolle Wagen ebenso erklären wir solche, die nur zum Teil gefüllt sind. Nur bei Erz mit bis zu 2,16 t/m3 ist die Ladehöhe recht niedrig. Deswegen hatten frühere Erzwagen, der Erz Id und Erz IId, niedrigere Bordwände.


    Edit: Kubik statt quadrat, danke für den Hinweis.

  • Hallo Leute
    Beim näheren Betrachten der Endbühnen hat sich bei mir der Eindruck breit gemacht , daß diese etwas schmal geraten sind .
    ...vieleicht hab ich ja auch nur ein Blickfehler.... :whistling:



    Bernd


    Hallo Bernd,


    sieh dir hier mal die Zeichnung und die Abmessungen an:
    Drehscheibe


    wenn man nun davon ausgeht dass 620mm von der Stirnwand bis zum Pufferteller betragen und nan nun ca 150-200mm für den restlichen Puffer abzieht würde man auf rund 450mm kommen, scheint mir auch sehr schmal, aber es war im Original so ;)


    Gruß,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Ohne Oberleitungen waren die mit der "leichten" Kohle so voll wie es nur ging solange die Lastgrenze der Wagen nicht erreicht war.
    Mit den Oberleitungen war das ein bischen anderst bei den Erz IIID Wagen die waren maximal bis zur kante gefüllt. Sonst wäre die gefahr zu gross das dort der Strom überspringt, und wir wissen alle was das für folgen hat.


    Gruß Klaus

  • Hallo @ Holzwurm, die 6 - 10. Wagennummer aller Varianten, ist bereits unterwegs zu uns.
    Aber auch schon Ausverkauft.


    Bitte im Fachhandel schauen ob es noch welche gibt.


    Beste Grüße
    Frank

  • Hallo zusammen!
    Jetzt muss ich doch nochmal in die Runde fragen:
    Bin ich der einzige hier, der sich daran etwas stört?
    Gruss, Uli


    Nein mich ärgert es auch sehr. Nicht das ich den Platz habe, aber ein >10 Wagenzug womöglich noch auf einer 1% Steigung und man wirklich nicht mehr von Kurzkupplung reden. Das hat mich schon bei H0 genervt. Ich hatte gehofft, dieses Problem würde in 0 nicht bestehen. Ich bin gerne bereit 10 Euro mehr zu zahlen für eine stabile Kurzkupplungskulisse (Stahl).


    Ebenso gibt es leider in Spur 0 das alte H0 Problem der schiefstehenden Wagen, ausgelöst durch nicht zentrierenden Kurzkupplungskulissen. Bemerkt man bei 6 Wagenzügen nicht. Naja dann doch Originalkupplung :).


    Zu den Erzwagen von MBW noch eine Anmerkung: So wie sie geliefert werden kann man diese nur beladen fahren, die fehlende Querteilung (dieses komische flache Ding bei MBW, statt bis nach oben zu gehen) ist ein wenig peinlich.



    Ciao
    Claudio

  • Hallo Uli,


    sommers liegen die Interessen halt nicht nur bei der Modellbahn...


    Während die letzten Gewitterwolken sich gerade verziehen hab ich mal den Wagen zerlegt. Es sind 4 Schräubchen an den 4 Ecken und zwei in Wagenmitte, wobei eine sich unter der nur gesteckten Bremsmechanik versteckt. Jetzt kann man den Deckel der KK lösen und entdeckt. dass KK-Deichsel und -Kulisse nicht zusammenpassen (viel zu viel Längsspiel), aber ich denke da kann mit PS-Steifen geholfen werden.
    Nun zu den Drehgestellen: perfekte Vierpunktlagerung mit strammen Sitz. Einfach an einem Gestell das Insert weglassen, geht nicht, da der Wagen dann schräg steht. Aber mit einer passenden Hülse kann auch da Abhilfe geschaffen werden.
    Ich muss jetzt in den Garten und Unkraut jäten(Pflicht) und Brombeeren ernten(Kür), bevor das nächste Gewitter (von wem auch immer) heranzieht.
    Heute Abend wird ich mal weiterbasteln und dann von meinen Ergebnissen berichten.


    Bis dann


    Michael

  • Hallo Leute,


    ich habe mir zwei Epoche IV Wagen angelacht, um sie einzeln und im Bezug zueinander erst mal testen zu können. Vorher hab' ich auch die ganzen Beiträge gelesen hierzu gelesen - und jetzt denk' ich, ich hab' irgedwie welche aus einem ganz anderen Fertigungslos gekriegt - oder ein anderes Produkt?!?


    Folgendes ist mir auf die Schnelle aufgefallen:



    • die eine von mir ausgebaute Kulissen-Kurz-Kupplung (nach LENZ System) sind extrem filigran und aus meiner Sicht alles ander als belastbar
    • die Kupplung kuppelt nicht perfekt – die Kupplungsstege liegen nicht wirklich aneinander
    • der Puffer-Abstand ist trotz der Kulissen-Kurzkupplung beträchtlich -> auch nach Umbau auf kürzeste Kuppelung bleibt immer noch etwa 1 mm Abstand -> wofür hab' ich dann eine Kulissen-Kurzkupplung?
    • Unter Last läßt sich die Kulissen-Kurzkupplung ein ganzes Stück überfedert auseinanderziehen - ein Harmonika-Effekt bei so einem Ganzzugwagen mit dieser Art Kupplung definitiv nicht akzeptabel!
    • die Pufferfedern sind ganz wesentlich zu steif - ein Fahren mit Hakenkupplung mit Pufferkontakt aus meiner Sicht komplett unmöglich - da brauch' ich auch keine Federpuffer!
    • Keine Kupplungshaken beiligend + keine Beschreibung, welche Kupplungshaken hier reinpassen (LENZ-, Schnellenkamp- und Addie-Haken passen nicht)
    • zudem ist bei mir einer der Wagen innen nicht komplett lackiert ...


    Auch wenn das Forum voll des Lobes ist, daß der Wagen so günstig ist - vom optischen Finish her sieht er nicht gerade überwältigend aus, und die technischen Mängel wie oben beschrieben - das geht gar nicht!


    Ich bin richtig enttäuscht - und hab' die Wagen erst seit Samstag. Ich wirklich nicht parteiisch, aber ein LENZ hat sich halt mit paßgenauer robuster Qualität und optischem Finish einen Namen gemacht.


    Schade!


    der NNullguggi

  • Hallo NNullguggi,


    das ist aber ein Schlag ins Wasser. ?( Ich würde an Deiner Stelle an MBW herangehen. 8)


    Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden :) Diese Fehler haben meine Wagen, die Wagen von Bekannten und vermutlich die ganze Serie (wer einen Wagen ohne diese Fehler hat, bitte melden!).


    1. Federpuffer viel zu hart für das Fahren mit Originalkupplung
    2. Kurzkupplung sehr lasch gefedert, kein zurückhalten, Folge: Ziehharmonika-Effekt. Wenn man 6-7 Wagen hinter den Erz Wagen kuppelt und langsam fährt gibt es sogar richtige Schwing-efekte.
    3. Man sollte nicht von oben in unbeladene Wagen schauen. Die Quertrennung ist falsch und geht nur bis zur halbe Höhe, an den Stirnseiten sind Verdickungen für das Zusammenhalten der Wagenhälften (unnötig, habe dies viel besser gelöst bei H0 Wagen gesehen).


    Von Aussen machen die Wagen einen guten Eindruck, aber ich würde viel lieber auf Gimmicks wie zu öffnende Luken verzichten und stattdessen einen nutzbaren Wagen haben. So wie diese geliefert werden kann man sie nur einzeln und beladen fahren :(.


    Ciao
    Claudio

  • Hallo an die Schreiber,


    vielleicht wäre es hilfreich Bilder an MBW zu schicken und das direkt abzuklären?


    Die Gefahr, dass hier ein Fass aufgemacht wird und Missverständnisse entstehen ist doch sehr groß? :!:


    Sollte keine Reaktion nach angemessener Zeit erfolgen kann man hier immer noch Bilder von verschiedenen Wagenserien posten und vergleichen!


    Viele Grüße
    Andreas :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!