Bedarfserhebung/Umfrage nach Metallachsalgern für Gebauer Ommi's der ersten Serie

  • Hallo Spurnull-Freunde,


    über einen Foreneinkauf eines gebrauchten Gebauer Ommi der ersten Serie, der schon mit Austausch-Messingachslagern ausgerüstet war, wurde an mich die Frage gerichtet, ob ich den ungefähren Bedarf für solche Austauschachslager in der Spur0Szene wüsste, da mein Verkäufer u. U. eine Kleinserie davon auflegen würde.
    Also ich habe noch zwei weitere Ommis mit beschödigten Kunststoffachslagern...........Wer benötigt noch welche?


    Die Achslager sind aus Messing gefräst (kein Guss) und sind für die Aufnahme des Kugellagers vorgesehen. Federdraht ist ebenfalls angebracht. Ich habe für das stück 20 € gezahlt, was es mir bei diesem nicht ganz billigen Modell wert war.


    Wenn es klappt, veröffentliche ich auch mal ein Bild von diesen Teilen oder sende es per email auf Anfrage zu.


    Viele Grüße


    Michael Günther
    http://www.wormser0module.de


    PS. Bitte vormerken: am So., 9.11.2014 wieder Großspur-Treff 0/1/II in der historischen EWR Turbinenhalle in Worms mit Präsentation unserer Modulanlage

  • Hallo,


    die Lager sind eigentlich zu groß und damit nicht maßstäblich gewesen. Eine Kopie (gefräst oder gegossen) ist da irgendwie nichts. Ich habe die Rollenlager von Petau dafür benutzt und Kugellager eingefräst. Zu einem Viertel des genannten Preises, aber das nur nebenbei.....Alternativ man man selbstverständlich die zu großen Schnllenkamp- (Ex-Gebauer) Lager dafür verwenden und ebenfalls die Kugellager einfräsen.


    Null-Problemo :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!