Spur Null Pur

  • Hallo zusammen,


    bin neu auf Spurnull... hier meine Frage: es gibt HP-1 (H0-pur), 1-pur, vorbildliche Rad-Schiene Systeme für 1:87 und 1:32; gibt es doch kein "Spur0-pur" für eine möglichst maßstabgetreue Umsetzung des Vorbild auch in 1:45?


    Gruß
    Alex

  • Wenn ich mir auf dem verlinkten Bild die niedrigen Schienenprofile anschaue, ist das ein Weg, den man möglicherweise auch ohne PURismus gehen kann. Denn die Spurkränze unserer Modelle sind doch sowieso schön flach und meist noch unter RP25. Interessant wären die Vorgaben für 0pur.


    Gruß, Hans

  • Hi Alex,
    es gab mal ein Normenentwurf eines Fremo-Mitgliedes und einiger Freunde von ihm. Leider haben die ihren Aktivitäten eingestellt, bzw. eingeschränkt. Mindestens Mitglied aus der vorgenannten Gruppe ist hier auch im Forum betreibt 0-pur noch daheim und gelegentlich auf Ausstellungen.
    Das Radprofil basierte auf dem RP25-Profil der Baugröße H0 und funktioniert eigentlich tadellos. Ich selber hab eine Lok, und einige Waggons auf 0-pur umgebaut, sowie zwei Steckenmodule mit 2,5mm Profil und werde meine Heimanlage (sodenn ich da mal irgendwann zu komme) auf diesem System aufbauen.
    Wäre schön und interessant, wenn sich hier vielleicht eine kleine 0-pur Gruppe findet.
    Übrigens wenn Du mal nach dem Nutzer "Bramloch" hier suchst, wirst Du einiges in dieser Richtung finden.


    Gruß Chris

    Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
    Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
    Der Realist sieht den Zug kommen
    Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

  • ...doch noch nen Bild auf meinem Server gefunden:


    Module, OSM Kesselwagen mit 0-pur Radsätzen auf 0-pur Modul



    So fallen natürlich auch die viel zu weit außen liegenden Langträger des Kesselwagens auf, also der Umbau auf 0-pur zieht immer einiges hinter sich her :D

    Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
    Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
    Der Realist sieht den Zug kommen
    Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

  • Hallo-wieder,


    Danke für alle Antworten..!


    Habe auf allen internet-Seiten und verlinkten Bildern angeschaut.


    Leider gibt es für Spur 0 keine systematische Seite wie
    http://1pur.de/was-ist-1pur/



    Habe doch diese interessante französiche Seite gefunden:
    http://club-proto-87.com/crbst_11.html




    ...wann auch in Deutschland?


    Es ist somit ganz interessant, daß einige Hersteller (wie z. B. Lematec) auf Anfrage ihre Spur 1 (und auch H0!) Modelle mit vorbildlichen Radsätzen liefern.
    ...Wann auch für Spur Null?


    Gruß
    Alex

  • Wie sieht das eigentlich mit Weichen aus? Haben die dann ein anderes Innenmaß oder bleibt das alles kompatibel? Anders formuliert: Kann man mit Pur-Radsätzen auf normalen Schienen fahren?


    Gruß, Hans

  • Hallo , Hans ,


    Bei NEM-Weichen fallen Pur-Räder in die Herzstücklücke . Durch die großen NEM-Rillenmaße sind die Flügelschienen
    zu weit von der Herzstückspitze weggerückt . Pur-Rillenmaß liegt bei 1,1 mm . Ich habe eine Purweiche 190 1:9
    im Bestand . Du kannst Dich ja mit mir per PN in Verbindung setzen zwecks Erfahrungsaustausch .Ich wohne auch nicht
    allzuweit von Dir weg .


    Mit freundschaftlichem Gruß


    Manfred


    PS : Auf normalem Gleis ohne Weichen laufen die Pur-Radsätze ohne Entgleisen außer bei Spurverengung .

  • Tach Forum, Tach Alex,


    wie von Chris weiter oben angekündigt habe ich doch einige Erfahrungen mit den Maßstäblichen Rädern gemacht:


    wenn der OSM Kesssel weiter umgebaut wird, veschwindet das Problem der abstehenden Achslager (und viele weitere....)



    Der Arbeitsaufwand war recht groß, einen Umbaubericht hier hatte ich schonmal angefangen allerdings wegen wenig wenig Resonanz wieder eingestellt...


    In weitgehender Maßstäblichkeit hatte ich im Schnellenkamp- Forum öffentlich den Klagenfurt (auch hier unter "Klagenfurt) gebaut:



    Mit den Petau 1: 45 Modellen (ich habe alle...) kann er durchaus mithalten.... Laufen tut er super- weich blattgefedert in echte Schaken gelagert...


    Verwenden tu ich Lenz weichen, mit ein paar Tricks geht das entleisungssicher. Die Tips sind aus dem HP1 und galten damals für Shinohara Weichen. Für Lenz geht's auch (rückbaubar...)


    Lenz Lokomotiven gehen auch umzubauen- von den V 100 habe ich mehrere gemacht, meine V 36.4 ist ein Einzelstück



    Laufen tun beide sorgenfrei. Vom Maßstäblichkeitsgedanken sind beide aber "nicht so das Wahre" hier bieten sich die alten Gerard- Meisterwerke an, die vollständig nach dieser Philosophie gebaut wurden. Meine Köf findet sich im Forum unter" Bramlochs Neue"


    Hoffe geholfen zu haben, Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hallo Forum, Hallo Thomas,


    ...meine Glückwünsche, alles sieht so vorbildgetreu aus!


    Sind diese Radsätze exact maßstäblich bei Radbreite, Spurkranzhöhe und Spurkranzbreite, Radsatzinnenmaß und -außenmaß?
    Gibt es eine Webseite darüber, wie z.B.:


    http://1pur.de/was-ist-1pur/



    ...und nochmals meine Glückwünsche!
    Alex

  • Hallo zusammen,


    was bedeutet denn 0-pur?? Wieso gibt es 0-pur in 1:45?


    Richtige wäre doch der Maßstab 1:43,5 mit einer Spurweite von 33 mm. Alles andere würde ich nicht als »pur« bezeichnen. Aber wer will das schon?


    Viele Spaß beim Umbauen... :wacko:
    Herbert

  • Moin Allen!


    Denke mal bevor hier nun evtl. es mal wieder -zum tausendsten Mal- um den Maßstab geht mal evtl. erst hier lesen!


    Beitrag mit Links bezüglich der Spur 0 und deren Maßstab


    Ein dortiges Fazit:

    Im Auftrag des Vorstandes mit freundlichsten Grüßen!
    Der Vereins-Digitalbeauftragte im Bereich der Spur 0 ;)


    Wichtiger Hinweis!
    Kontakt über die forumsinterne "private Nachricht" nicht möglich, da abgeschaltet.
    Kontakt möglich mittels des "E-Mail-Kontaktbuttons" oder über unsere Vereinsseite!
    ARGE Große Modellbahnen Weser-Ems e.V. - Kontakt und Impressum

  • Hallo Thomas,
    Du schreibst:


    Verwenden tu ich Lenz weichen, mit ein paar Tricks geht das entleisungssicher. Die Tips sind aus dem HP1 und galten damals für Shinohara Weichen. Für Lenz geht's auch (rückbaubar...)


    Weißt Du noch, in welchem Heft das beschrieben war?
    Danke, Wolfgang

  • Hi Thomas,


    Wenn es einen Umbau für Lenz Weichen gibt, mit dem es möglich ist, alte Messingdampfer, Petau Radsätze, Pur-Modelle, und natürlich die NEM Lenz Modelle problemlos drauf rollen zu lassen, dann wirst Du ein höchst aufmerksames Publikum hier haben. Ich vermute aber, es geht nur das eine oder das andere... oder? Verrätst Du uns den Trick?

  • Hallo.


    Das würde mich jetzt auch mal Interessieren, denn ich habe ja auch schon einige Probleme mit den L.Weichen und anders gearteten Fahrzeugen gehabt und hab sie auch noch immer. ;( ;( .Ich hoffe wie angekündigt , das Lenz bald bei Peko produzieren lässt.


    Gruß Hein

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!