Details von der Anlage - Teil 2

  • Moin zusammen,


    meine Anlage, die noch lange nicht fertig ist, spielt ja im Julianenburger Wald, einem Mischwald mit kleinem See. Die Steine sind aus dem Baumarkt (eigentlich hohl und für Zweitschlüssel zum verstecken im Garten gedacht). Der See ist von Noch und die Bäume von Heki, zumeist Superartline. Teilweise gekauft, teilweise selber gemacht. Und der See ist schon mal provisorisch angelegt worden und die ersten Angler haben es sich dort bereits gemütlich gemacht. Die Angler sind von Woodland Scenics. Fänge sind noch nicht bekannt, aber Angler haben ja bekanntlich Geduld ...


    Hier ein paar Bilder dazu und zu ein paar anderen Details die so im Gange sind:










    Edited once, last by Bruce Wayne ().

  • So und hier ein paar Bilder für "fertiges Kopfsteinpflaster", welches ich so (an sich für H0) bei Vollmer gefunden und erstmal lose (und ohne genauen Zuschnitt sowie ggf. farbliche Behandlung) testweise verlegt habe:















    Und der für den Bahnhofumbau zuständige Klempner und Malermeister ist auch mit seinem neuen Dreirad zur Baustelle gekommen:



    Die Holzhandlung wurde auch weiter aufgestockt (danke Pat ;o)



    Ein paar weitere Details sind auch dazugekommen ...



    Meine Tochter (8 Jahre) hat auch etwas zum Gleisplan (Diorama) und für die Windenergie beigesteuert (Nachwuchsförderung ...)






    Die derzeit nicht benötgten Fahrzeuge haben erstmal einen Platz in einer Sora-Vitrine gefunden








    Edited once, last by Bruce Wayne ().

  • Hallo Jürgen,
    das sogenannte Pflaster, gefällt mir nicht besonders, da es zu wenig plastisch ist, und man es auch nicht verbessern kann wenn man mit Farbe rangeht. Die arbeiten Deiner Tochter und der Rest Deiner Anlage finde ich schön, vor allem gefällt mir bei den Dioramen Deiner Tochter das sie in 3D arbeitet. Danke fürs zeigen.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo Jürgen. Ich hoffe, ich trete dir mit meiner Kritik nicht zu sehr auf die Füße, aber das Karibikblau des See`s geht ja irgendwie gar nicht. Die Ränder sollten evtl. etwas heller sein, da ja hier noch der Sandstrand durchschimmert. Dann sollte die Farben doch eher dunkler werden, da ja die Wassertiefe zunimmt.


    Gruß Micha :)

  • @ Andreas


    Das "Pflaster" ist sicher nicht perfekt, aber ein wenig "erhaben" sind die einzelnen Steine schon. Das ist ja auch nur ein Zwischenzustand, nicht die endgültige Version. Aber so habe ich schon eine deutlich bessere Optik zum spielen und ausprobieren und die "Platten" sind ja lose verlegt. Ich bin ja noch in der Experimentalphase ...


    @ Micha


    Kein Problem. Der See ist ja genau wie alles andere "lose" und besteht aus 2 Teilen (blaue Unterfolie und durchsichtige Oberfolie). Die genauen Details stehen ja noch aus, sowohl fabrlich als auch vom "Zuschnitt".


    Es ist halt noch eine hochgelegte Teppichbahn mit mehr Details ... :)


    Vielen Dank für die Anerkennung der Arbeit meiner Tochter :D Ihr müßtet die mal mit der Roco Multimaus sehen = Fördergruppe Eisenbahnnachwuchs.

  • Hallo Juergen,


    mir gefällt das Pflaster sehr gut! Denn wenn ich mir vorstelle, wie tief die Rillen zwischen den Pflastersteinen umgerechnet wirklich sein dürften, dann reicht geprägter Karton dafür total aus! Schwierig könnte nur die farbliche Gestaltung der Steine werden, aber mal sehen, das werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp!


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Moin Stefan,


    ist ja eigentlich für H0, paßt aber größentechnisch m.E. sehr gut zur Nuller-Ausrüstung. Was die Farbe angeht so habe ich mit Buntstiftfarben experimentiert und auch zwischen einzelnen Fugen Unkraut (kleines Loch rein und das Unkraut von unten durchstcken) rausschauen lassen. Ist noch am werden, to be continued .... Die Pappe ist aber so dick das man da auch sicher unter Einsatz einer Minimalmenge Wasser wischen könnte ohne das es sich wellt.

  • Hallo Micha,


    das war auch mein erster Gedanke - allerdings gibt es solche Seen in Deutschland wirklich: z.B. in Rübeland im Harz.


    http://www.google.de/imgres?im…8&ndsp=12&ved=0CHIQrQMwCA


    Ich glaube ein paar Reflexe unterschiedlicher Blautöne auf dem Wasser würden weniger poolartig wirken. Vielleicht könnte Jürgen auch noch die Uferzonen mit einer feinen Schere etwas beschnippeln - hier höher, da flacher oder ganz flach und in die Büsche ab und an ein paar Eckchen schneiden. An ein zwei Stellen mit niedrigem Bewuchs vielleicht noch ein paar Halme Schilf oder vertrocknetes Gras dazwischen setzen - wirkt sicher noch etwas natürlicher. Bei so vielen Anglern und super klarem Wasser habe ich instinktiv nach einem Karpfen oder anderen Fischen Ausschau gehalten, den man im Grund des Sees umherschwimmen sieht. Vielleicht ja noch eine Idee.


    Die Pflastersteine könnte Jürgen an einigen Stellen auch ausschneiden und einzeln verkleben - dann wirkt es unebener - die Zwischenräume könnte er mit Erde, Sand oder Spachtelmassen auffüllen.


    Aber natürlich ist das alles Geschmackssache. Mir gefällt, dass sein See mit den Anglern Lust auf Urlaub macht...


    Gruß,
    Theresa

    Grüße
    Theresa

    Edited 2 times, last by Theresa ().

  • Hallo Jürgen.


    Erstmal muss ich deinen kleinen ein großes Lob ausprechen das ist wirklich niedlich was die da auf die Beine gestellt haben ( Nachwuchs braut die kleine Bahn )


    Deine Pflasterplatten habe ich auch schon des öfteren beim Händler in der Hand gehabt, ich habe sie aber immer wieder zur Seite gelegt, warum weiß ich auch nicht.
    Wenn ich jetzt deine Straßengestalltung sehe gefallen mir die auch. Vielleicht sollte man sie farblich noch ein wenig nachbessern.


    Was mich aber etwas Stutzig macht , sind deine Gleise die du momentan auf einen grünen Teppich verlegt hast. Soll das so bleiben ?



    Gruß Hein

  • Hallo Jürgen
    dein Fuhrpark kann einen richtig neidisch werden lassen. Zu dem Borgward hätte ich mal eine Frage: was ist das für ein Fabrikat?
    Der, und dann noch mit der Loyd Werbung, aller erste Sahne. Da geht einem alten "BUTEN BREMER" das Herz auf.
    Im übrigen habe ich inzwischen auch die Erfahrung gemacht, daß das H0 - Zuberhör meistens doch besser (Maßstabsgerechter) zur Spur 0 paßt.
    Ich verarbeite da auch gerade einige Restbestände.
    Gruß, auch an deine FLEIßIGE Mitarbeiterin,
    Heiko

  • @ Hein


    Vielen Dank. Und nein, das bleibt natürlich nicht so. Der "grüne Teppich" von Heki ist auch nur ein provisorischer Untergrund und die Schienen sind noch nicht eingeschottert, das steht zu ziemlich als nächstes an (auch erstmal lose ...). Ich habe schon Schotter liegen (natürlich Steine, Geld habe ich keines mehr) und ich habe mir auch die Schotterhilfe von der Digitalzentrale (siehe SNM-Artikel online dazu) gekauft, gefällt mir. Ich habe noch rd. 20 Jahre bis zur Rente und bin diesbezüglich noch voller Zuversicht bis dahin deutlich weiter gekommen zu sein :)


    @ Heiko


    Der Borgward ist von Schuco wen ich mich richtig erinnere. Habe ich mal relativ günstig aus der Bucht gefischt. Neben Schuco mag ich PremiumClassixxs sehr. Die Fahrzeuge haben sich bei meiner Anlage zu einer "Parallelleidenschaft" entwickelt.


    Das mit dem Bremer kann ich gut verstehen. Rate mal wo ich geboren bin ....

  • Moin zusammen !


    Ich habe hier


    http://www.waller-modellbau.de/


    noch ein paar schöne Details für meine Anlage gefunden, wie aus den nachstehenden Fotos zu sehen. Wie fast alles auf meiner sich im Bau befindlichen Anlage stehen die Sachen noch lose auf der Platte :)


    1.) Parkmauer





    2.) Industriemauer






    3.) Güterverladerampe







  • Hoi Jurgen,


    Ich vind das plaster auch ein bisje zu viel plastich is . Ich mache für mein spur nul anläge gebrauch von die Produkten von CH Kreative.de Diese Firma haben sehr schone Strasse mit Klinker steine. Ich habe eine Bild dar von gemacht



    Mit freundliche Grusen,


    bernard

  • Erstmal vielen Dank für die Bewertungen und Danksagungen, hat mich sehr gefreut.


    @ Bernhard


    Das Pflaster ist (auch) aus Dentalgips gegossen. In der Realität sieht das meines Erachtens noch viel besser aus als auf den Bildern. Deine abgebildeten Steine sehen aber auch super aus. Es gibt viele Möglichkeiten, da wird sicher jeder das finden was ihr/ihm am besten gefällt.

  • Hallo Jürgen,
    erstmal muß ich sagen: Erlaubt ist was gefällt.
    Zur Rampe: 1. Wie soll der LKW da hochkommen?
    2. Rampenbepflasterung und Vollmerbruchstein harmonieren nicht zusammen. Besser wäre wenn Du es grau oder sandfarben streichst.
    Die Vollmerplatte stellt übrigens Zyklopenmauerwerk dar. siehe auch Bhf. Nordhalben .


    Gruß
    Husbert

  • Hallo Jürgen,
    erstmal muß ich sagen: Erlaubt ist was gefällt.
    Zur Rampe: 1. Wie soll der LKW da hochkommen?
    2. Rampenbepflasterung und Vollmerbruchstein harmonieren nicht zusammen. Besser wäre wenn Du es grau oder sandfarben streichst.
    Die Vollmerplatte stellt übrigens Zyklopenmauerwerk dar. siehe auch Bhf. Nordhalben .


    Gruß
    Husbert





    Hallo Husbert,


    zu 1.) Er fährt, sobald die Rampe richtig mit Steigung mit der Straße verbunden ist :) Das muß alles noch passieren, noch steht sie ja lose da.
    Zu 2.) Stimmt, ist auch nur ein Provisorium. Ich denke, ich betätige mit in absehbarer Zeit doch als Straßenbauer, anstatt "Meterware" zu verwenden. Die kann ich dann noch für andere Sachen nutzen. Die Vollmers waren da bevor ich die Rampe entdeckt habe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!