Spur 0, nur DB oder auch DR Modelle interessant?

  • Hallo zusammen!


    Die Spur 0 erlebte in den vergangenen Jahren ja ein wahres "Comeback". Im Moment sind v.a. Modelle der deutschen Bundesbahn auf dem Markt. Nachdem Lenz nun ein Startset mit einer DR-Köf ankündigte, stellte sich mir folgende Frage: Gibt es ein Interesse seitens der Modellbahner an DR-Modellen?
    Ich habe auch bei Lenz nachgefragt, ob in Zukunft mehr DR-Modelle zu erwarten wären (wie Varianten der V20, V36.1, BR 64 etc.) und mir wurde gesagt, dass sie diese Frage ""grundsätzlich mit "Ja" beantworten würden, vorausgesetzt, es bestehe eine Nachfrage/es werde angenommen."" Meines Erachtens verständlich...


    Wie denkt ihr darüber?



    Freundliche Grüsse


    Cyrill

  • Hallo Cyrill,


    Interesse gibt es mit Sicherheit, einfach nur die Suche benutzen. Die Frage für einen Hersteller ist immer, was muss man am Modell machen um es für eine andere Bahnverwaltung/Epoche nutzen zu können. Ich lese hier immer von den DR Ost Bahnen dass es nichts gibt, niemand macht etwas. In Österreich hat sich ein Händler darauf spezialisiert Lenz Fahrzeuge komplett umzubeschriften/umzulackieren, klarerweise gegen einen Aufpreis gegenüber dem normalen Preis. Ob es nun aus der DB BR64 eine ÖBB BR64 oder aus einer DB V100 eine ÖBB BR2048 oder DB V36 eine ÖBB BR2065, .... oder aber auch aus einem DB G10 ein österr. ged. Wagen. Man muss natürlich einige Kompromisse eingehen wenn man ohne größere Umbauten ein DB Fahrzeug zu einem von einer anderen Bahnverwaltung macht, da diese zum Teil angepasst oder modifiziert wurden. Wenn man damit leben kann, ist es doch kein Problem aus den Modellen DR Ost oder ÖBB, ... zu machen. Ebenso machen es doch auch die Epoche II Fahrer, auch hier werden die Modelle umbeschriftet, siehe hier im Forum, somit sehe ich kein Problem warum sich niemand findet die Modelle einfach für DR Ost umstrickt (ausgenommen Umbauten). Ich habe selbst bereits niederländische Versionen von Lenz Fahrzeugen gesehen, also auch hier geht es.


    Für reine DR Ost Modelle sehe ich den Markt viel zu klein, natürlich kann ich mich auch irren, aber ich denke dass ich damit schon richtig liege.


    Gruß,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

    Edited once, last by DT1 ().

  • Weil ich eben Anfragen wegen der ÖBB Modelle erhalten habe, hier mal eine Aufstellung der reinen ÖBB und umbeschrifteten ÖBB Modelle auf Basis Lenz usw von Martin Zeilinger hier im Forum: ÖBB Spur 0


    Der Händler ist Memoba in Wien ;)

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Hallo.


    Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen, dass Lenz beabsichtig bei "genügender Nachfrage" auch Modelle der DR zu fertigen. Bloß was ist eine "genügende Nachfrage"? In Nürnberg 2013 wurde in einem Gespräch gesagt, dass man in 2014 auch mit Wagen der Epoche IV rechnen kann (z.B. als Varianten der für 2013 angekündigten Wagen). Im Neuheitenprospekt steht nicht ein einziger Epoche IV-Wagen. Und ja, ich habe das Vorwort von Herr Lenz gelesen und auch verstanden. Ich kann das für Formneuheiten auch nachvollziehen und begrüße es sogar. Wieso man aber auch um Lackier- und Beschriftungsneuheiten so einen Eiertanz (meine Meinung dazu) macht ist mir unverständlich.


    Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren: Ich würde definitiv Güterwagen der DR in Epoche IV kaufen. So wie auch Güterwagen der ÖBB und anderer Bahnverwaltungen in Epoche IV. Aber ohne Angebot auch kein Kauf.



    mfG


    Ralf Wittkamp

  • Hallo Leute,


    was in anderen Spurweiten möglich ist, das kann doch auch in der Spur 0 so sein, nichts ist in Stein gemeißelt und die (Modellbahn)Welt dreht sich ständig weiter.


    Dazu sollte aber bedacht werden, dass die Spur 0 erst mit erscheinen von der Firma Lenz auf dem Spur 0 Markt aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist.
    Daher wird es noch einige Jahre dauern, bis sich die Spur 0 als normale Modellbahn etabliert hat. Mit wachsender Zahl von Spur 0 Interessierten wird auch das Interesse an anderen Bahnverwaltungen zunehmen. Ich sehe keinen Grund, warum das nicht so passieren kann. Erste Anzeichen dafür gibt es bereits. Es wurde von DR-Interessierten ein eigenes Forum gegründet. Das Spur Null Ost Forum gibt es schon 2 Jahre und es wächst langsam aber stetig. Auch die Hersteller reagieren und bieten erste DR Modelle an.
    Durch den grenzüberschreitenden Frachtverkehr waren auch DR Fahrzeuge auf DB Gleisen zu sehen. Zudem gab es den internationalen Zugverkehr, so dass DR Fahrzeuge in ganz Europa zu sehen waren.
    Wie groß jetzt das Interesse an DR Fahrzeugen ist, kann man erst sagen, wenn welche auf den Markt kommen und Verkaufszahlen vorzuweisen sind. Also das wissen dann die Hersteller am besten.

  • Hallo Ralf,



    ...Wieso man aber auch um Lackier- und Beschriftungsneuheiten so einen Eiertanz (meine Meinung dazu) macht ist mir unverständlich.
    ...


    Hm, vielleicht, weil jeder Hersteller hier in diesem Forum öffentlich ans Kreuz genagelt wird, wenn er einen einmal geäußerten Erscheinungstermin nicht einhält/einhalten kann??? Diese Art von Rufmord würde ich mir auch nicht "ans Bein binden" lassen wollen, weswegen ich eine verschwiegenere Vorgehensweise in dieser Thematik seitens der Hersteller (hier: Lenz) sehr gut verstehen kann.


    Ach so: Die wenigsten, die hier schreiben, habe das Rückgrat, hier einmal in das Forum hinausposaunte Aussagen und Behauptungen nachträglich zurück zu nehmen oder gar abzuändern, wenn sie nicht begründet waren. Folge ist, dass diese "Meinungen" dann für sehr lange Zeit nachlesbar sind und das öffentliche Ansehen eines Herstellers (oder auch Hobby-Kollegens) nachhaltig negativ beschädigen.


    Freundlicher Gruß
    Stefan


    P.S.: Der Gedankenansatz von DT1 ist m.E. sehr gut und richtig und auch ich stelle mir die Frage, warum es Anbieter für niederländische und österreichische Lenz-Modelle gibt, nicht aber für DR-Modelle???

  • Ich denke es liegt auch an der Geiz ist Geil Devise. Arbeiten wie Umbeschriften, was ja auch zum Teil Umlackieren zur Folge hat kosten eben etwas.


    Wäre ich ein DR Fan, würde ich mich mit einigen anderen zusammensetzen, mal sehen was und wie viel gebraucht wird und zu KTD gehen. Herr Hüsgen hat Ahnung von solchen Arbeiten, ist speziell auf Kleinserien spezialisiert, fertigt ebenso Kleinserien für Märklin, Roco, ... und ist seit ca. einem Jahr auch in der Spur0 tätig. Vielleicht haben manche im ebay schon mal die gealterten Kiss Flachwagen oder die Umlackierten/Umbeschrifteten MTH Wagen gesehen, die stammen genau von dem Betrieb. Er ist sicherlich bereit Kleinserien für DR umzumodeln, aber sicherlich nicht für Geiz ist Geil. Allerdings kann man an den Angeboten im ebay erkennen dass solche Arbeiten nicht die Welt kosten, ein neu lackierter, beschrifteter und gealterter MTH Kesselwagen kostet 139€ -> hier
    Ich denke mit der Lösung kann man leben und braucht nicht herumzujammern dass es nichts gibt, andere Bahnverwaltungen haben noch weniger und schaffen es auch sich Modelle zu beschaffen ;)


    Meint zumindest,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Hallo.


    Zurück zur Ausgangsfrage.


    Das Verhältnis der Einwohner mit eigener DB- bzw. DR-Ost-Erfahrung ist etwa 3 : 1. Ähnlich ist auch das West-Ost-Verhältnis in der Händlerliste bei Lenz Digital Plus. Wie sich verfügbarer Platz, Kaufkraft und tatsächliche Kaufbereitschaft im West-Ost-Vergleich darstellen dürfte dagegen kaum feststellbar sein.


    Schon bei reinen DB-Modellen stellt sich jedem potentiellen Hersteller die Frage: Wird es genügend Käufer für eine Lok in Großserientechnik geben? Z.B. DB BR 65: wahrscheinlich, DR BR 65.10 eher nicht. Wenn hier (oder im DR-Ost-Forum) von einer Handvoll Leute Leute für eine DR-Lok getrommelt wird, ist dies eben nicht ausreichend, um als Hersteller mit einer deutlich sechsstelligen Summe ins Risiko zu gehen. Bei reinen DR-Vorbildern hat MBW mit der V 15 und V 180 ja bereits einige Erfahrungen sammeln können.
    Dampfloks haben zudem bei der DR oft eine so wesentliche Veränderung ihres Aussehens erfahren, dass schon einige notwendige Formänderungen erhebliche Investitionen erfordern dürften.


    Bei Wagen kann man dagegen oft schon mit neuer Beschriftung das gewünschte Erscheinungsbild herstellen. Daher wird dies auch immer mal wieder geschehen. Allerdings wird man nur mit Wagen und ohne passende DR-Loks natürlich ein DR-Thema nur schwer verwirklichen können. Insofern bleibt auf längere Sicht auch der Verkaufserfolg der Wagen unsicher.



    Pjotr

  • Hier auch ein guter Link zu dem was möglich ist: Beitrag 191
    Der Lenz Schienenbus umlackiert und umbeschriftet in die ÖBB Version, meines Wissens auch neue Fenster und geätzte Rahmen :thumbsup:


    Gruß,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Moin,


    Sind ja schon viele gute Argumente gebracht worden. Ich gucke hin und wieder in besagtes Ost-Forum und stelle fest, dass sich dort nicht sooo viel tut, schon gar nicht in Sachen Großserienmodelle, was schade ist. Auf den Trichter, wie hier vorgeschlagen gemeinsam Modelle zu beschaffen und auf Ost-Beschriftung umlackieren zu lassen, ist dort noch niemand gekommen. Mit einer Gemeinschaftsaktion könnte man die Schwelle für diejenigen niedriger legen, die einsteigen und sich gleich zum Start die Umbeschrifterei nicht zutrauen.


    Eine schon länger zurückliegende Anfrage zur Ludmilla wurde sinngemäß damit beantwortet, der Fragende möge doch eine beschaffen und dann seine Meinung einstellen, sieht also aus, als ob im dezidierten Ost Forum diese Ost-Lok par excellence keiner hat? Jedenfalls habe ich damals nix finden können (habe geguckt, inzwischen wohl schon), und da mag der eine oder andere Hersteller schon überlegen, ob die zuweilen lautstarke Forderung nach DR Modellen auch mit tatsächlichem Absatz korreliert. MBW musste seine Ambitionen in Sachen V15 auch mangels Nachfrage auf Eis legen.


    Mit J&P gibt es auch einen auf Ost-Modelle spezialisierten Hersteller, es gibt also zumindest Kleinserienmodelle.
    http://www.jundp-modellbau.de/
    Das Fertigmodell Triebwagen + Beiwagen VT/ VB 135 kostet 1345 Euro, und das halte ich für ein zweiteiliges Kleinserienmodell für einen sehr fairen Preis.


    Und dann fällt mir noch Präzisionsmodellbau Heinrich mit seiner Ferkeltaxe ein:
    http://www.spurnull-magazin.de…otiven/ferkeltaxe-vt-172/
    Auch da geht es langsam voran. Wenn dort Nachfragen vorlägen und der Hersteller konkretes Interesse, vielleicht sogar Vorbestellungen hätte, wäre er vielleicht motiviert, die Entwicklung zügiger voranzutreiben.


    In Sachen Schmalspur Ost geht die Post ab, da kann man viel sehen, ich erinnere an die Augabe 13 mit der Titelgeschichte der Anlage der Westsächsischen 0e Freunde. Fantastische Anlage! Kennt jemand etwas ähnliches in Regelspur?
    http://www.spurnull-magazin.de/in-eigener-sache/snm-heft-13/


    Bald gibt es ja die Lenz DR Startpackung und weitere Lenz Güterwagen in DR Beschriftung, und dann werden Zahlen sprechen. Es ist zu hoffen, dass sich auch für die DR die Spur Null Szene weiter entwickelt und die Großserienmodelle denn auch in ausreichender Stückzahl unters Volk gebracht werden.

  • Hallo Cyrill,
    ich glaube es hängt bei den Nullern auch von Ihrem Anlagenthema ab.Grenzüberschreitent sind doch nur wenige DR-Dampfer und Diesellocks in den Westen gekommen.Außer D-Zugwagen sind doch keine Personenwagen in den Westen gefahren.Bei den Güterwagen sieht es schon etwas besser aus,aber ob einzelne Wagen auch ins tiefe Hinterland gefahren sind ?Auf einer Nebenbahn dürfte das wohl eher nicht der Fall sein.
    Mein Fazit:
    Bevor ich mir DR-Fahrzeuge kaufe,gebe ich mein Geld lieber für DB-Fahrzeuge aus die auf meiner Hausstrecke gefahren sind.
    Gruß Thorsten

  • Hallo
    Ich kann Stefan nur zustimmen,baue seit 1993 in Spur 0e,ab 2000 in Regelspur alles in DR-Ost,habe die Regelspur wieder aufgegeben.Hatte einige
    Kleinserienmodelle die auf DR-Ost umgebaut wurden.Die Nachfrage nach Modellen der DR ist einfach zu gering,auch der Preis spielt eine große Rolle.
    Wenn man das Lohngefüge in den neuen Bundesländer sieht kann man das auch verstehen,das ist meine Meinung dazu.
    Gruß Dietmar

  • Hallo zusammen!


    Vor vielen Jahren, als ich noch zu 100% bei H0 2 Leiter DC war, gab's ganz viel in Ep.III, aber eher wenig an für mich wichtigen Modellen in "meiner" Ep.IV.
    So weit, so schlecht...


    Also was nun?
    Umbeschriften, umlackieren, mehr oder minder heftig umbauen, damit liess sich was verwirklichen. OK, ich musste es selbst tun und nicht "nur" einkaufen. Klar, das Gejammer war schon da, denn die Lieferung eines fix fertigen Modells hätte Zeit und Geld gespart.
    Andererseits habe ich meine Modellbau-Fähigkeiten dadurch aufbauen müssen/können/dürfen, worum ich heute sehr froh bin. Von der inneren Zufriedenheit ganz zu schweigen, wenn da ein Modell durch die Gegend fährt, das sonst niemand hat.


    Trotz oder gerade wegen meiner Wessi-Herkunft habe ich in H0 auch das Modellgebiet "DDR zur Zeit der Wende".
    Wenn ich mir die aktuellen Spur 0 Wagen so ansehe, aus denen man einen DR-Wagen umgestalten könnte, juckt es mir in den Fingern. Aber tempi passati: in Spur 0 hat sich mein Vorbild-Fokus völlig verändert.


    Also Leute der DR:
    Nicht jammern, sondern machen!
    Hier gibt's alle Hilfestellung, die man braucht, um sich daranzuwagen. Vor 20 Jahren musste ich mir das alles in H0 von Grund auf selbst erarbeiten, jetzt ist es sooooo einfach geworden - auch durch neue Techniken.


    Ich freue mich schon auf die künftigen Beiträge mit umgebauten DR-Fahrzeugen.


    Viel Erfolg den Mutigen!
    Gruss, Uli

  • Hey,
    die neue Null hat (leider) hauptsächlich Epoche 3, mit dem Ruf nach Epoche 4. Bei Diesel- und E-Loks gehen die Produktionenen von DB und DR natürlich auseinander. Bei Dampfern wäre da auch ohne Umbauten was zu machen, würde man hier die frühe Epoche 3, so um 1950, wählen. Zum damaligen Zeitpunkt waren die Loks auf beiden Seiten des Vorhangs noch weitestgehend in DRG-Ausführung. Mit der Möglichkeit der Umrüstung von wahlweise Zwei- auf Dreilicht Spitzenbeleuchtung wäre "nur" eine Umbeschriftung nötig.
    Gruss Heinz

  • Hallo zusammen!


    Vielen Dank denen, die geschrieben haben! Finde ich sehr interessant zum lesen! Bin auch gespannt, wie sich die Spur 0 noch weiterentwickelt, wie wohl jeder hier...



    Weiterhin viel Spass an unserem schönen Hobby wünscht


    Cyrill

  • ...an ihre Güterwagen- DR - Beschriftungsvarianten zu kommen, ist vielleicht nicht der direkte Weg über den Hersteller zu suchen, sondern sich mit dem einen oder anderen rührigen Modellbahnhändler darüber auseinanderzusetzen ob er bereit ist eine kleinere Auflage beim Hersteller für die DR-Freunde auflegen zu lassen?


    Wenn Händler sich zusammentun um Werbewagen-Beschriftungsvarianten von Brawa in geringer Auflage aufzulegen zu lassen oder wie es Herr Schnellenkamp mit den grünen Branntwein-Kesselwagen von Lenz in der Vergangenheit getan hat, wäre es doch ratsam oder einen Versuch wert die Anfragen innerhalb der DR-Modellbahnszene an geeigneter Stelle zu bündeln und zusammenzufassen und einmal die Möglichkeiten auszuloten und anzufragen?


    Ergänzend zu dem Vorschlag, den Wolfgang weiter oben bereits Mit "KTD" gemacht hat.
    Vielleicht geht ja etwas. Jeder Modellbahnhändler möchte ja gerne verkaufen....


    Grüße,
    Georg

    Edited 3 times, last by Georg ().

  • Hallo zusammen,


    nun, in den letzten Wochen hatte ich sogar für mich selbst überlegt, einen Bubikopf in einer DR-Variante zu bauen. Sprich eine Lenz-Lok 64 247 mit Scheibenrädern zu einer DR-Lok wie die 64 1201 umzubauen.


    Reiz war für mich aber den Kontrast zwischen beiden Varianten im direkten Vergleich und weniger der Hintergrund unterschiedlicher Staatsbahnen. Allein die Pulsometerverrohrung, die in der Altmark sehr weit verbreitet war, wäre interessant für einen Modellbau.


    Manches andere sind Kleinteile wie geänderte Leitern auf der Bühne oder anderes. Alles machbar ohne ein Modell komplett in Messing bauen zu müssen.


    Anfangen ist die Devise.


    Wenn jemand eine DR-BR 64 umbauen möchte, bin ich gerne mit Bildern behilflich. Von einigen DR-Loks der BR 64 habe ich Bilder.


    Viele Grüße


    Carsten ;)

  • Hallo,


    ein interessanter Beitrag, jedenfalls für mich als bekennender DR (Ost)-Bahner. Wenn ich mir die Reaktionen ansehe, muss ich allerdings feststellen, dass außer Dietmar und mir nur DB- oder ÖBB-Modellbahner hier etwas beitragen. Und das, obwohl es meines Wissens z.B. im Berliner Raum eine ganz aktive DR-Spur 0-Gruppe gibt.


    Von meiner Seite bedanke ich mich ganz herzlich bei Herrn Lenz. Ich habe selbstverständlich die bislang angebotenen DR-Wagen, und darüber hinaus auch die sonst DR-tauglichen Modelle. Zum Umbeschriften gibt es ja Herrn Nothaft, der sogar ganze Sätze mit unterschiedlichen Wagennummern anbietet. Und ansonsten kann man sich ja auch Beschriftungssätze selbst zusammenstellen. Habe ich für diverse Wagen schon selbst getan... siehe auch mein Kommentar zu den Talbot-Schotterwagen.


    Die Köf habe ich auch längst bestellt und sie wird dieses Jahr endlich erscheinen.


    Zum Spur 0-Ost-Forum muss ich auch sagen, dass sich dort anscheinend nicht so viel tut. Gut, ich bin nicht angemeldet, aber lese wenigsten regelmäßig mit. Wundern tut mich dann aber, wenn sowohl hier im Forum als auch im Ost-Forum heftiges Interesse an dem Modell der V 15 gezeigt wird, sogar seitens bekennender Nicht-DR-Bahner, dann aber das angekündigte Modell von der Hersteller-Website sang- und klanglos verschwindet. Ich hatte das Modell übrigens - ohne entsprechende Gegenreaktion des Herstellers - vorbestellt. Nun ja, auf der neuen Website bekommt man wenigsten eine unverbindliche Bestellbestätigung. Allerdings bin ich nicht geneigt, nun noch einmal zu bestellen, nachdem das Modell wieder aufgetaucht ist.


    Ein anderer Punkt, oben schon angesprochen, ist aber, dass z.B. Dampflokomotiven regelmäßig als drittes Licht die DB-Spiegelreflex-Laternen aufweisen. Warum nicht auch mit DR-Einheitslaternen? Das würde ein Umbeschriften erheblich erleichtern. So ist dann schon ein erheblicher Eingriff in das Modell erforderlich. Ich hoffe (und wünsche mir) sehr, dass die Lenz-94'er nicht auch diesen Makel aufweisen wird. Schau'n wir mal...


    Grundsätzlich denke ich, dass der Markt auch über das Angebot erzeugt wird. Was tatsächlich fehlt, ist eine Ost-V 60/BR 106. War überall in der DDR/bei der DR anzutreffen, auch im Zugdienst auf Nebenbahnen. Aber das ist ein anderes Thema.


    So, bevor ich jetzt abschweife, mache ich lieber Schluss. Das Modellbahnjahr 2014 steht jedenfalls im Zeichen der DR, wenn die angekündigten Modelle erscheinen.


    In diesem Sinne,


    Michael K.

  • Hurra, ein Mutiger :-))


    Ich hatte es gehofft, dass hier nicht nur die reinen Käufer ("Ich will haben, sonst werde ich fast schon böse.") zugange sind...


    Du hast ganz sicher recht, dass es für Umbauten zumindest ein paar mehr Grundmodelle für DR in Spur 0 braucht. Also sowas wie V180, V200, 119 etc. - von den Wagen ganz zu schweigen.


    Wenn zum ersten Mal einer der Hersteller (jenseits wildester An- und Abkündigungen) sich an ein reines DR-Modell heranwagt, dann könnte sich längerfristig was tun im Markt. Hoffen wir es für die DR-ler.


    Gruss, Uli


    PS: Sorry, dass ich den Liebling so vieler hier schon wieder kritisiere...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!