Lenz V 100 1133 zickt bei Betrieb mit Lenz BR 64 247 bei Steuerung über Intellibox

  • Guten Abend (oder Guten Morgen) zusammen,


    da ich noch mit dem Verkauf meiner HO-Sachen beschäftigt bin, fahre ich derzeit nur auf 2 mit Weichen verbundenen Parallelgleisen. Gesteuert wird über die Intellibox IR mit IRIS. Funktioniert auch wunderbar. Nun habe ich vor einigen Tagen eine V 100 1133 (40130-03) erworben. Alleine auf den Gleisen fährt sie ganz brav, dieselt, entkuppelt, bimmelt, pfeift, sobald aber meine 64 dazu kommt, spielt sie Diva und macht gar nichts mehr. Die 64 hingegen fährt, wie sie soll. Beide sind auf DCC 128 Stufen eingestellt, an der IB habe ich vorsichtshalber von Mischbetrieb Motorola/DCC auf reinen DCC-Betrieb umgestellt. Trotzdem will Madame V 100 nicht.


    Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte ? Die beiden Weichen werden digital einwandfrei geschaltet.


    Ich bedanke mich schon mal im Vorwege für Antworten



    Freundliche Grüße aus Hamburg


    Jan

    Viele Grüße aus Hamburg
    Jan

  • Hallo P.J.


    die IB wird über einen Titan 218 mit 100 VA versorgt.


    Gleisspannung: gute Frage Mein Messgerät liefert mir etwas merkwürdige Anzeigen, mal 8,0, mal 28,0 . Da war doch was mit dem Digitalstrom (grübel).


    Aber wie geschrieben, sobald die V 100 mit einer anderen Lok auf dem Gleis steht, tut sie nix mehr. Die andere Lok, die Wagenbleuchtungen und die Weichen funktionieren einwandfrei.


    Ich habe noch einen Titan 208 mit 4 A und 64 VA sowie einen Power 3 von Uhlenbrock stehen, die eigentlich meine HO-Anlage verstärken sollten.



    Viele Grüße aus Hamburg


    Jan

    Viele Grüße aus Hamburg
    Jan

  • Guten Tag, ich bin mir vor einiger Zeit noch sicher gewesen. Die Intellibox liefert(e) ein asymetrisches Digitalsignal. Decoder die auf ein asymetrisches Signal hin abbremsen ( ABC ?) könnten das Signal der Intellibox so interpretieren und stehen bleiben. Deshalb sollte eine Zentrale bestmöglich ein symetrisches Digitalsignal senden.


    Kann an der Intellibox das Signal auf Symetrisch umgestellt werden ? Ich glaube die neuere Ausführung kann dieses.


    Beste Grüße Frank

  • Hallo Jan,


    ich habe dieselben Loks wie Du und fahre auch ein Digital Mischbetrieb - Rautenhaus RMX / DCC. Ich habe die BR64 auf die
    kurze Adresse DCC K14FS und die V100 auf die lange Adresse DCC L 128FS gestellt. Damit klappt es bei mir.


    Laut meinem Händler (Rautenhaus) muss man bei einer langen Adresse den CV29 auf den Wert 34 setzen (in der Grundstellung ist dieser Wert wohl auf 0 - kurze Adresse). Bei mir klappte es allerdings auch so, so das dies bisher nicht nötig war.


    Ich weiß nicht, ob Dir das wirklich hilft - aber einen Versuch war's wert.


    Viele Grüße
    Mario

  • Guten Abend euch allen,


    vielen Dank für die zahlreichen Antworten.


    Ich habe heute abend in aller Ruhe die wesentlichen CV´s mit einem kleinen Programm (Decoder-Programmer von Henning Voosens (Stummi-Forum) auslesen lassen und verglichen. Es lag wohl an CV 29: Ich habe dort Railcom deaktiviert, Analogbetrieb deaktiviert und 14/128 Fahrstufen aktiviert, Basisadresse aus CV 1, das macht dann den Wert 2 und siehe da, es funktioniert, beide fahren einträchtig auf einem Gleis. Bei der V 100 war es vorher 0 und bei der 64 14.


    Bezüglich der Einstellung des Digitalsignals kann ich im Handbuch nichts finden; das gilt wohl eher für die IB 2, ich habe die IB i IR


    So, jetzt nehme ich die IRIS in die Hand und lasse mir die Loks vor der Nase herumfahren (spielen !) und dann ist Feierabend.


    Vielen Dank noch mal und einen schönen Restabend.



    Viele Grüße aus Hamburg


    Jan

    Viele Grüße aus Hamburg
    Jan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!