MTH Kesselwagen

  • Letzte Woche habe ich mein 6-Pack Kesselwagen bekommen. Schnell mal 3 Wagen ausgepackt , Lenz-Kupplung ab, Originalkupplungen dran und ein Foto geschossen.
    Ein Wagen hatte Abbrüche und einen Riss an der Beschriftungstafel. Aber das Problem lässt sich sehr gut mit meinem Händler lösen. Sonst der erste Eindruck ist sehr gut. Ideal für lange Züge .......


    Gruss, Pascal

  • Also ich finde sie auch sensationell für diesen Preis !! Ob nun im Detail das absolute Vorbild oder nicht verlange ich zu diesem Preis sicher auch nicht. Und man kann schöne Sachen daraus machen, siehe Bilder ....





    Und man darf ja eines nicht vergessen, MTH produziert - so das Firmen-Credo - ja nur "Spielzeug".


    Wobei ich aber doch was zu kritisieren hätte. Die Laufeigenschaften sind, wie auch bei den EANOS , bescheiden. Durch die Spitzlagerachsen in Verbindung mit den etwas zu breiten Drehgestellen beginnen sie im Zugverband recht schnell zu taumeln. Immer wenn sie aus der Kurve zurückkommen müssen sich die Achsen wohl erst wieder zentrieren. Aber das scheint den Vorgaben, auch engste Radien meistern zu müssen, geschuldet zu sein..

  • Gute Tag,


    hallo SBB Nuller,


    schöne Arbeit dieser "MILLET" ! :thumbup: Könntest Du einen kurzen Bau / Umbaubericht dazu nachreichen ? Zerlegen, Bemalen, Beschriften. Dabei denke ich dass das Spur 0- ern Mut macht auch mal ein Modell zu umgestallten.


    Spitzenachslager sind offenbar ein "Problem" , hast Du diese mit Öl, nicht mit Fett, geschmiert, damit die Achsen auch Seitwärts besser gleiten ? Dies nur aus meiner Erfahrung. :)


    Grüsse Housiho

  • Hallo zusammen!
    Bei meinen Kesselwagen sind die Radsatzinnenmasse allesamt zu gross (wie auch schon bei den Eanos bis zu 30mm!). Zudem sind die Laufstege krumm und schief.
    Ist das bei Euch auch so?
    Beste Grüsse, Uli

  • Ehrlich gesagt, ich kenne die richtigen Masse nicht. Ich kann nur sagen dass die Wagen über meine Peco (124) Gleise und Weiche ohne Probleme drüberrauschen ....
    bislang noch nix entgleist.....


    Grüsse, Pascal

  • Das Problem ist nicht, dass sie nicht sauber rollen, nachdem ein Tropfen Öl dran ist. Auch Entgleisungen kenne ich bei den Wagen überhaupt nicht. Mir fällt lediglich auf, dass die Achsen zu viel Spiel zwischen den beiden Drehgestellwangen haben. Und dann passiert es halt, dass sie manchmal soweit in eine Seite hineinrutschen, dass wohl ein Stück der Achsspitze auf der anderen Seite "herausschaut". Und weil die sich halt natürgmäß zur Spitze hin verjüngt, sackt der Wagen in diesem Moment auf einer Seite etwas ab und beginnt zu taumeln. Wie gesagt, speziell merklich, wenn er aus der Kurve zurückkommt, oder über die Weichenherze rumpelt.


    Dass die Plastikteile bei den Kesselwagen alle krumm und schief sind ist wohl war. Bei meinen Kesselwagen auch. Aber mit etwas Feingefühl lassen sie sich gut durch sanftes Biegen richten.


    Ich für mich muß aber nochmals sagen: für "Spielzeug" in dieser Qualität, zu diesem Preis: Hammer !

  • MTH - Kesselwagen Wascosa


    "vorher - nachher" - oder: was ein bischen Farbe ausmacht...


    ( das schiefe Geländer ist inzwischen auch wieder grad )


    Gruß


    Peter




  • Hallo,


    taumelnde Wagen kennen wir doch auch noch von LIMA ?


    Da habe ich die Drehzapfen geändert. Geht bei den MTH Wagen ohne etwas abzuändern. Drehgestell-Schraube ist eine M3, Metallboden beim Eanos vorsichtig los schrauben und ausfahren, M3 x 16 von oben eindrehen, Drehgestell wieder aufsetzen, (wenig Öl) U-Scheibe auflegen, passende Feder auf 8 mm ablängen, kleine U-Scheibe auflegen und zuletzt die Mutter, nicht zu fest spannen, Probefahren ! Dann erst Mutter mit etwas Lack sichern.


    Der Federdruck soll das Drehgestell spielfrei am Drehzapfen halten aber nicht festklemmen.

  • Ich habe da auch ne frage , ich habe auch zwei MTH GATX Kesselwagen jetzt habe ich festgestellt das mir an einem ein Geländer fehlt , da ich eher Basteltechnisch unbegabt bin , woher bekomme ich ersatz , bietet das MTH an oder hat vielleicht jemand von Euch sowas schon selber angefertigt oder könnte das für mich machen ?

  • Hallo BümplizerNuller,


    ich würde es an Deiner Stelle einmal beim Schweizer Vertriebspartner von MTH, also Hermann, versuchen.


    Freundliche Grüße


    Dirk

  • Hallo Klaus,


    Ich habe die Buchstaben nicht abgenommen sondern nur die ganze Wagen umgespritzt.


    Dazu habe ich die GATX Kesselwagen demontiert so weit es ging und lackiert mit eine Sprühdose matt Lack und nächstens grundiert und mit Tamiya German Grey umgespritzt. Und dann in verschienen Schritten verschmutzt und gealtert.


    Die GATX Buchstaben sind noch ein wenig sichtbahr weil sie ein geringes Böschung haben aber es stört mir nicht.


    Schönen Abend


    Hendrik

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!