Bau einer Viehverladerampe

  • Baubericht aus dem ehemaligen Schnellenkampforum


    asisfelden - 20/7/2010 um 19:22



    Hallo Leute !


    1996 kaufte ich mir einen Verladerampen-Bausatz auf der Spur 0-Versammlung
    in Ingolstadt.Nun dachte ich mir,der müßte jetzt aber schon gut abgelagert
    sein und es wird mal Zeit,den zusammenzuzittern.


    Faul,wie ich nun mal bin,sollte alles ohne Löterei und Airbrush
    stattfinden.Stinken sollte es auch nicht - und überhaupt,das Ganze sollte
    auf dem schon so oft berufenen Küchentisch stattfinden.


    Meine dabei angewandten Techniken erprobte ich sozusagen am Objekt,ohne
    vorher genau zu wissen,wie das im Endeffekt wirken wird.


    Wie immer führen viele Wege nach Rom,oder in diesem Falle über die
    Rampe.Hier also mal eine Beschreibung meiner Vorgehensweise.



    Bild 1 - der Bausatz (sehr schön gestaltet)





    Bild 2,3 - Überarbeitung mit dem Cuttermesser








    Bild 4 - zusammengeklebtes Rad (Löten wäre hier sauberer und schneller
    gegangen)


    Um die drei Messinglagen abzudecken,umreifte ich die Sache mit
    einem


    Papierstreifen





    Bild 5 - erster Farbauftrag mit Vallejo (auf eine Grundierung habe ich
    verzichtet- mal


    sehen,ob es trotzdem abriebfest bleibt)





    Bild 6 - Einfärben der Räder und betupfen der feuchten Farbe mit
    Pigmentpuder Rost





    Bild 7 - Bemalen der Beschlagteile (besser später machen,da sie sonst bei
    der weiteren


    Malerei immer wieder überkleckselt werden)





    Bild 8 - Künstlerölfarbe (Billigprodukt aus dem Supermarkt) stark mit
    Feuerzeugbenzin verdünnen (typisch Nichtraucher-kein Terpentin im Haus,aber
    Benzin)


    Einfach den Pinsel an einen Niet oder an eine Ritze halten - man glaubt gar
    nicht,wie sich das Zeug herumzieht...)





    Bild 9 - Hier mal mit brauner Ölfarbe gepinselt und im Vordergrund nach
    einiger Zeit wieder abgewischt





    Bild 10 - Radreifen mit Bleistift auf Metall getrimmt





    Bild 11 - nach dem Trocknen verschiedene Grau-und andere Farbtöne auftupfen
    und verstreichen





    Bild 12 und der Rest - Noch abschließend ein paar Aufnahmen vom fertigen
    Teil.


    Alles in Allem eine Arbeit,bei der man schön Rumprobieren kann.Vieles mache
    ich beim nächsten Mal anders - Indianerehrenwort


    Wäre ich nicht immer der Meinung :Kleben geht schneller;oder: bestimmt ist
    die Farbe jetzt trocken -Mist,doch noch nicht


    dann würde es oftmals sauberer zugehen.


    Bis bald!


    Grüße aus Eisfeld,von Stephan
















  • Hallo Stephan,


    so eine Rampe liegt sicher bei dem einen oder anderen leider noch ungebaut im Karton.


    Dank dieses tollen bebilderten Berichtes machst Du, anderen aber denke ich auch, mir Mut es im Sommer als Freiluftbaststellei auch endlich einmal in Angriff zu nehmen. Besonders ist Dir die Farbgebung gelungen, die zu einem absolut realistischen Gesamteindruck beiträgt.


    Wer sich gerne Verladezehnen anschauen möchte, als die Bahn noch eine Verladestraße hatte, kann in diesen Fotoarchiv fündig werden.


    Fotoalbum der:Eisenbahnstiftung.de Bildergalerie, aber auch andere Ladezehnen an der Freiladestraße sind sehenswert.


    Unter Volltextsuche bitte Viehverladung eingeben. Bild 5 zeigt dann nach doppelklik eine Viehrampe im Vollbild.
    Hier eine kleine verkleinerte Vorschau:http://www.eisenbahnstiftung.d…/bildergalerie/1131_x.jpg


    Viel Freude beim Bilder anschauen und schwelgen in der "guten alten Zeit",


    wünscht Thorsten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!