Hafen mit Bahn, Modul/Segment transportabel

  • Hallo, seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Bau eines weiteren Modul. Der Transport soll einfacher als seine Vorgänger von statten gehen. Also teile ich in vier Segmente auf, jeweils zwei in gleicher Größe, um stapeln zu können.


    Die Maße im Plan sind mittlerweile etwas verändert. Auf den hinteren Teilen ist die Durchgangsstrecke der Bahn geplant, vorne ein Hafengelände.




    Die vorderen Segmente im Rohbau und bereits verschraubt




    Die Kaimauer für die Hafenanlage (die Herstellung wurde an anderer Stelle bereits beschrieben Betonwand aus dem Baumarkt )













    Linke Seite vorher



    Nachher




    Die gesamte Kaimauer (alle Teile können zum Transport entfernt werden)




    Fortsetzung in Planung

  • Eine kleine Bootswerft sollte hier passen. Einsatzbesprechung über die Eignung des Heljan (?) Schuppenbausatz und Probestellung:





    Es gibt noch viel zu tun, noch viel freie Fläche





    Den Schuppen 'gemetzgert', er war mir zu groß. Hier 'halb fertisch'




    Fortsetzung folgt

  • Einer spinnt immer :evil: Das Bootchen lag 20 Jahre in der Krabbelkiste ^^







    Der Poller im obigen Bild etwas näher





    Wer liefert Poller in 1:45 ?? Versuche, der Pfeil weist auf die Basis - Schraube, Schrumpfschlauch, Zement und Farbe.


    . . . . . . . . . .



    Im Einsatz


  • Hi Jungs, freut mich, wenn es euch gefällt ;) . @ Tim: zuerst war der Poller Blau, siehe Foto. Die Farbe passt aber eher in die Epoche 5/6. Also wieder Rostfarbe drüwwer und später mit Acryl- Schwarz gestrichen und nach dem ersten antrocknen mit Wasser 'verstreichen' bis die untere Rostfarbe stellenweise durchschimmert - sieht aus wie 'abgerutscht'.


  • Hallo Zuschauer, in Folge es Berichts treten neue Personen und Fahrzeuge in's Bild, ihre Herkunft und Gestaltung beschreibe ich vorab:


    Alle Teile für ca. 12 Euros







    Auch für wenige Euros zu haben




  • Überdachter Lagerplatz der Werft


    Die Basis stand schon seit ein paar Jahren auf der Bahn. Das Ganze sollte auf 'Beton'platte gestellt werden, denn, wie bereits erwähnt, muss auf dem Modul alles abgebaut und getrennt transportiert werden.


    Anpassung der alten Hölzer:







    Beton ?





    Die ausgeruhten Rentner sind schnell fertisch ;)





    und jetzt mit Personale usw









    Vor dem Werftgebäude




  • Hallo Bert,
    es macht schon wieder Spaß Dein Bauricht zu verfolgen.

    Es sprudelt ja richtig an Ideenreichtum.
    Wofür so ein Wasserstand-Eisstiel alles gut ist!
    Da sich jedes Detail auszahlt gönne ich Dir eine volle Börse.

    Seeehr schööööön.
    Gruß Jörg

    .
    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Zunächst: Der Plan nach neuestem Stand





    Die zwei vorderen Segmente vor dem 'Wassereinlass'





    Das Wasser wollte ich nicht entsprechend den Segmenten teilen. So ein 'Schnitt' lässt sich nicht kaschieren. Meine Lösung: Eine durchgehende Platte, die getrennt transportiert wird. Eine anders gestaltete Platte kann im Austausch eingesetzt werden.





    Die Wände der Kaimauer bleiben weiterhin autark





    Für die beiden Schiffe muss der Tiefgang bestimmt werden, sie müssen einfach eingesetzt werden können






    Der vordere Abschluss - die Betrachter sollen trockene Füße behalten : :)





    Das Wasser steigt





    Hier braucht's weniger Tiefgang





    Das Duo noch im Trockendock





    Ende erste Teil

  • Hallo Bert,


    sieht fast aus wie die Calypso...


    Sehr geil... wann gehts weiter?


    Grüsse vom Grenzgänger ;-))

    Gruss
    Stefan



    Wenn man bis zum Hals in der Scheisse steckt, sollte man den Kopf nicht hängen lassen...

  • [quote='Stefan','index.php?page=Thread&postID=41723#post41723']... sieht fast aus wie die Calypso...Sehr geil... wann gehts weiter?
    Jetzt :thumbup:


    Reine Nervensache - eingipsen






    Das 'Brett' - für besseres Arbeiten heraus genommen





    Ohne Schiffe ... wollte keinen Schönheitspreis gewinnen






    Aus dem alten Fundus meines Junior: ein umgestrickter Dino auf Tour :whistling:





    Nach dem trocknen





    Wasser ist blau, oder ?




    Oder eher grün/blau ? Die Wellen etc. wurden mit Gips modelliert



    Mit Gießharz gestrichen, die Wellenkämme etc. danach mit etwas Weis hervor gehoben - das linke Schiff fährt vom Kai weg und erzeugt Kielwasser...
    Das Wasser ist eher ein grün/blau, auf den Fotos kommt aber mehr blau rüber. Auf keinen Fall, wollte ich eine trübe, graue Hafenbrühe.


    Was soll ich noch erzählen ? Die Kaimauer wird noch "behandelt".


    Ein Bildersturm:






















    Es gibt noch viel zu tun, wie man sieht.
    BERT

  • Holla Setter,
    wunderschön und gekonnt gestaltetes Hafenmotiv, beeindruckend die beiden Schiffe. Ein kleine Anregung: Bevor Jaques Cousteaus Haustier zwischen Schiff und Kai zerquetscht wird, sollte zum Schutz ein Fender am Bug oder ein alter Autoreifen an der Kaimauer befestigt werden.
    Gruß Dampfheinrich


  • Hi "Pollerbauer",



    sorry, wenn ich da mal "meggere", aber bei einem so tollen und detailliert gestalteten Motiv muss auch der Knoten zum Festmachen am Poller stimmen. Das, was Du uns hier zeigst, kriegst Du nie mehr los in 1:1, wenn das Schiff am anderen Ende der Leine dagegen zieht. ;)
    Schau mal im WWW unter "Palstek", dieser auch als "König der Knoten" bezeichnete selbige ist ein "nicht selbst zuziehendes Auge" (wird also unter Last nicht weiter zugezogen) und wird daher zum Überwurf am Poller verwendet.

  • Moin Bert!


    Aus unserer Sicht -hier von der Küste- wird ein Schiff deiner Größe (man sieht dies auch an den vorhandenen "großen" Leinentrommeln) in der Regel wohl mit 4 Festmacherleinen, wie z.B. auf diesem Bild zu sehen ist, festgemacht.
    Festmacherleinen auf Poller
    (nur Link da keine Bildrechte!)


    Ein guter Link wie diese geht z.B. hier
    Wikipedia - Festmacherleinen


    Und eine "nette Verzierung" der jeweiligen Leinen wäre dann der "Rattenteller"! 8)
    Wikipedia - Rattenteller


    Dieses lässt sich dann auch noch ggf. farblich gestalten!? :)
    Rattenteller "Kruzenstern"
    (nur Link da keine Bildrechte!)


    Dieses hier mal nur als unverbindlicher Hinweis für alle MOBA-Hafenbauer die evtl. auch hier ein wenig Realitätsnähe wünschen.


    Nachtrag an dieser Stelle zur Ergänzung von Norbert im Beitrag unten!
    Eine wie auf dem Bild in Norberts Beitrag dargestellte Leinenführung war -aus hiesiger Sicht!- in der Regel bei einer nach dem Festmachen vorgenommenen Leinenverdopplung oder beim anschließenden Ausbringen von Querleinen schon üblich, aber im Prinzip nicht in Bezug zu den vier gebräuchlichsten Festmacherleinen (Vorleine, Achterleine, Vorspring und Achterspring).

    Im Auftrag des Vorstandes mit freundlichsten Grüßen!
    Der Vereins-Webmaster und Zuständige für Öffentlichkeitsarbeit


    Wichtiger Hinweis!
    Kontakt über die forumsinterne "private Nachricht" nicht möglich, da abgeschaltet.
    Kontakt möglich mittels des "E-Mail-Kontaktbuttons" oder über unsere Vereinsseite!
    ARGE Große Modellbahnen Weser-Ems e.V. - Kontakt und Impressum

    Edited once, last by ARGE Große Modellbahnen ().

  • Moin,


    nun ist das Diorama ja noch im Bau. Aber mir fallen noch 3 Punkte auf, die vielleicht nicht zwingend, aber sicherlich nett anzuschauen sind:
    1. Jacobsleiter an der Bordwand zum Hafenbecken hin (falls jemand Aussenbords geht)
    2. Hängende weisse Lampe am Heckspiegel und
    3. Fender zwischen Bordwand und Hafenmauer, sonst gibt es mindestens Beulen


    Gruß,
    Ian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!