Kleines Stellwerk Altona AHO von MKB Modellbau

  • Hallo zusammen !


    Ich möchte hier nur kurz mein neues kleines Stellwerk vorstellen, welches in Mischbauweise (Holz und Architekturkarton) erstellt wurde. Nach anfänglichen gemischten Gefühlen bzgl. des anstehenden Zusammenbaus habe ich (bzw. meine Frau ...) mich daran getraut und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auf meine Anlage paßt (leider) nur ein kleines Stellwerk, würde sonst m.E. einfach überladen aussehen. Es handelt sich um folgenden Bausatz:


    Stellwerk "Altona AHO"
    Bausatz aus Sperrholz und Pappe mit dem Laser geschnitten


    Und hier noch ein Bild vom fertigen Gebäude (die älteren Herrschaften haben sich auf's Bild gemogelt):


  • Hallo Jürgen,


    ist es das Stellwerk vom damaligen Altonaer Fischereihafen? Falls ja, ich war als kleiner Bubi oft da oben beim Stellwärter!

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    meines Wissens hast Du Recht damit. Ein wenig beneide ich Dich darum. Leider habe ich es nie live sehen können, mir gefällt es aber vom Aufbau her sehr gut und paßt gut zu meiner geplanten Anlage. Eben klein aber fein, auch wenn das auf den jetzigen Ausbaustand m.E. bzgl. der Anlage noch nicht wirklich zutrifft ...

  • Moin Jürgen,


    ich finde das Stellwerk klasse, es erinnert mich an meine Kindheit. Ich bin in der Nähe des Hamburg-Altonaer Bahnhofs aufgewachsen und war oft mit Freunden unten am Hafen. Den Stellwärter kannten wir Kinder alle gut, er wohnte in der Nachbarschaft in einem Haus der Deutschen Bundesbahn (Eisenbahnerwohnungen). In der Winterzeit haben wir im Elbpark gerodelt und gingen dann zum Aufwärmen ins Altonaer Stellwerk. Da es zur Winterzeit früh dunkel wurde, durften wir alle Laternen des Fischereihafens vom Stellwerk aus einschalten (20 oder mehr Schalter). Damas war die Eisenbahn so präsent - das prägte uns, wir hatten alle unsere Modellbahnen zuhause! :)

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    ich beneide Dich um Deine persönlichen Erfahrungen mit der Bahn. Ich war selber ein Stadtkind in Bremen und kann mich weder an den roten Brummer noch an irgendeine Dampflokfahrt erinnern. Sehr schade, aber das hole ich jetzt alles (in klein) nach.

  • Hallo Jürgen,


    Du wohnst in Ostfriesland? Wenn Du aus Bremen kommst, dann müsstest Du auch den Museumsbahnhof Bruchhausen-Vilsen kennen! Ab 1. Mai beginnt die Saison: Dampflokbespannte Nostalgiezüge von Bru-Vi nach Asendorf. Das wäre doch mal was! Wir wollen auch mit dem Moba-Verein einen Tag dort hinfahren. Von Hamburg bis Bru-Vi sind´s ca. 1,5 Stunden mit dem Auto.
    http://www.museumseisenbahn.de

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    danke für den Tip, ich wohne jetzt aber rd. 160 km von Bremen weg, aber das ist zu schaffen. Wäre auch was für die Kinder.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!