Schüttgutverladung mit Lenz Talbot

  • Hallo Stefan


    20to könnte für die Achsen sehr eng werden. :)


    Aber der Talbot kann ja über die Seitenschütten dosiert abladen, oder?

  • Hallo Bernd,



    20to könnte für die Achsen sehr eng werden.


    Stimmt, aber ich hatte dabei nicht an den Lkw gedacht...



    Aber der Talbot kann ja über die Seitenschütten dosiert abladen, oder?


    Ja, das kann er, aber ein Rest müsste doch im Wagen bleiben, weil Du, wenn ich das richtig erkannt habe, über die oberen Schütten entlädst (der Trichter bleicht dann unterhalb der Ausflussöffnung der oberen Schieber gefüllt). Und wenn nur einseitig über die unteren Schütten entladen wird, bleibt doch auch ein Rest auf der anderen Seite liegen, oder nicht?
    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan


    Den LKW kann ich nur mit dem oberen Schieber beladen, weil ich sonst nicht weit genug vom Gleis wegkomme.
    2 Ladungen kann ich so machen.
    Wenn ich den unteren Schieber öffne, bleibt das im Wagen, was Du auf dem folgenden Foto siehst. Ohne rütteln




    Hierbei ist nur der vordere untere Schieber offen

  • Hallo Bernd,


    danke für die Bestätigung, dass der Lkw nur mit dem oberen Schieber beladen werden kann und auch für das Aufzeigen der Reste im Trichter.


    Es zeigt sich schon, warum dieser Wagen beim Vorbild nur zum Schottern von Gleisen und nicht für den öffentlichen Güterverkehr (Verladung auf Lkw) gedacht war: Eine Entladung über beide untere Schiebe gleichzeitig lässt die Reste im Trichter minimal sein, eine Entladung oben sorgte für zu große Ladereste.


    Dass dieser Wagen ein Bahndienstwagen und kein Güterwagen des öffentlichen Verkehrs war, zeigt schon die Anschrift: Er heißt "Schotterwagen" und nicht "Otm...".


    Der noch von Lenz kommende Otmm62 oder der Otmm70 von MBW sind "normale" Güterwagen und eignen sich für eine wie von Dir gezeigte Entladung deutlich besser - das wäre auch vorbildgerecht. Die haben nur Entladeöffnungen unten am Trichter und die dazu gehörigen Schütten liegen so hoch, dass Deine Umladung auf Lkw möglich ist (beide Wagen können nicht ins Gleis zwischen die Schienen entladen, das kann der Schotterwagen von Dir beim Vorbild hingegen schon, eben ein Bahndienstfahrzeug!)


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Bernd und andere Interessierte,


    eine Anmerkung noch: Ich möchte Euch nicht den Spaß nehmen, sondern nur Begleitinfos zum Vorbild geben. Ich finde es toll, was Bernd uns hier zeigt, denn wie schrieb schon jemand vor mir: Funktionsmodelle sind die Krönung! Am liebsten wäre mir, wenn die Schieber digital geöffnet und geschlossen werden könnten - Zukunftsmusik? Wer weiß...


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan


    Bitte, ich wünsche unbedingt weiter Deine fundierten "Begleitinfos" und auch Anregungen.
    Fernbedientes Entleeren wäre toll, aber die Schieberöffner sind zu filigran - leider sind gleichzeitig die Finger zu dick.
    Ich würde mir sehr wünschen, wenn ich weiter tolle Info hier finden kann.

  • Hallo Bernd,


    wenn meine Erinnerung stimmt(als Jugendlicher durfte ich bei Coca-Cola München, die damals eine grosse Ford FK-flotte betrieb, meine ersten mechanischen Kenntnisse erwerben), waren das 7,5-Tonner mit ca. 4 to Nutzlast. Es waren robuste Fahrzeuge(Benzinmotor,ca 50l/100 km), die auch 1-2 to mehr klaglos wegsteckten. Da dein Ladegut schwarz ist, gehe ich davon aus, daß es sich um Kohlen handelt, und daß der Schotterwagen solange aushelfen muß, bis der Otmm61
    endlich vom AW (Umbau aus Omm37) geliefert wird.
    Mein Elternhaus wurde in den 50-iger Jahren noch mit Koks (schwarz, nicht weiß) beheizt, der örtliche Kohlenhändler hatte auch einen Ford FK und der war bis zum Rand der Steckbretter damit beladen, die dann in den Keller geschippt werden mussten. Das war für mich als Vorschul-Knirps immer sehr aufregend und ich musste alles ganz genau beobachten. Nur komisch, daß mich meine Mutter danach immer in die Badewanne steckte.


    Viele Grüsse


    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!