MBW - Silberlinge - Grünlinge - Mitteleinstiegswagen

  • Guten Tag, in Kürze erscheinen bei uns die Silberlinge in Silber mit Pfauenaugenmuster,
    ebenfalls als Vorserie = Grünlinge Epoche III und in Epoche IV Ozean / Beige in geringer Stückzahl
    sowie die Mitteleinstiegswagen in Grün und Ozean / Beige. ca. 299,00 €
    Es werden alle Klassen produziert, ebenfalls die Hasenkasten Steuerwagen. 339,00 €


    Die Wagen besitzen eine Innenbeleuchtung und einen Funktionsdecoder sowie die KK Kulisse mit Norm Kupplung.


    Unverkürzt 1:45


    Mit besten Grüßen
    Frank Elze
    MBW Spur 0 GmbH

    Edited 2 times, last by Modellbahnwerkstatt ().

  • werden die Wagen.... ?? maßstäblich?? 1:45 ?? weiß das schon jemand.:?? Ist der Steuerwagen genauso lang wie die normalen Silberlinge??


    Gruß Holger

    Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

  • von exakt 1:45 gehe ich einmal aus. Alles andere wäre bei mir sowieso direkt gestorben.


    Ich bin ja jetzt einmal auf die Umsetzung gespannt. Wenn mir die Optik zusagt bin ich mit mehreren Epoche IV Wagen dabei. Hoffentlich kommt noch die "Karlsruher" Kopfversion (orange und ozeanblau-beige). Dann wäre ich bedient und glücklich ;) ... und dann noch einen 515/815 ...


    Rainer

  • Hallo Frank,


    es wäre vielleicht sinnvoller so etwas zunächst auf der eigenen Homepage anzukündigen und diese dabei entsprechend zu modifizieren. Dort stehen z.Zt. noch andere Daten zu den Silberlingen und gar nichts zu den Mitteleinstiegswagen. Das schafft wieder einmal Verwirrung und macht nicht unbedingt einen seriösen Eindruck, auch wenn es sicherlich eine gut gemeinte Vorabinformation sein soll.


    Grüße

  • Hallo Herr Elze


    Mir ist im Moment nicht ganz klar, was genau mit den "Grünlingen" gemeint ist? Sind dies die Vorserienwaggons, die in kleiner Stückzahl zur Erprobung von der DB beschafft wurden?

    Falls ja, macht das denn für den kleinen Spur0-Markt Sinn, zuerst solche "exotischen" Modelle zu produzieren und die "Standard"-Silberlinge erst später? Oder meinten Sie mit "Grünlingen" etwas anderes?


    Grüße
    Jörg Kaufmann

  • Hallo,


    aus der Sicht von MBW schon. Vor langer Zeit hat Herr Elze mal festgestellt: Die Probedrucke des Pfauenaugenmusters befriedigen ihn nicht.
    Was also tun, wenn die Formen fertig sind und allmählich Geld verdienen sollen? Man macht daraus das, was geht, also Grünlinge und Ozeanblau-Beigelinge.
    Das geht jetzt nicht gegen MBW.
    Wer sich HO - Silberlinge anschaut weiß, dass man keinen Zug mit Wagen von drei Herstellern bilden sollte. Irgendwie sieht das Pfauenaugenmuster nie richtig gut und immer anders aus.
    Das ist schade und wird in Spur 0 wahrscheinlich auch zu einem heftigen Verriss führen, denn da sieht man noch viel genauer als in HO, dass es fast unmöglich ist, die Glanzeffekte im Druck ansprechend darzustellen.


    Pjotr

  • Moment mal:


    "Silberlinge" (in welcher Farbe auch immer) und Mitteleinstiegswagen sind nicht die gleiche Bauart.


    Bis gerade hatte ich eigentlich auf Epoche IV Silberlinge mit blauem Rahmen gehofft. Ozeanblau-beige Mitteleinstiegswagen ist etwas anderes.


    Rainer

  • In der Kürze liegt die Würze......


    Hallo Herr Elze,


    wir wären alle sicher sehr dankbar, wenn sie diese Kürze etwas präzisieren würden!


    Gruß
    Basti


  • Hallo Rainer,


    Es gab auch ozeanblau-beigefarbene "Silberlinge ".


    Schöne Grüße vom Oliver.

  • Hallo,


    Also bis auf den "Karslruher Versuchszug" mit ABnzzb 708, Bnrzb 729 und Bnrzf 734 und den "Ersatzzug" dafür sind mir keine andere "Silberlinge" der DB in Ozeanblau / Elfenbein bekannt. (Vorsicht, "Beige" ist RAL 1001 und was anders, in Kombination mit Ozeanblau RAL 5020 wurde Elfenbein RAL 1014 verwendet, auch wenn Laien über "Ozeanblau/Beige" sprechen).


    Die Silberlinge der Ozeanblau/Elfenbeinen Zeit waren immernoch silber, nur die Farbe der Langträger war von Tiefschwarz RAL 9005 auf Ozeanblau RAL 5020 geändert worden.


    Die Probewagen die noch grün waren (AB4nb-58 und -58a, später ABnb 701 und 702 sowie Bnb-58, später Bnb 711) machen wenig Sinn denn diese unterscheiden sich in viele Aspekte von "normalen" Silberlingen (teilweise genieteten Wagenkästen, Nieten am Dach, Andere Rahmenausstattung, usw.)


    Ich kann mich schecht vorstellen das jemand so unprofesionnel an die Sache geht und erst wenn die Formen fertig sind feststellt, was druckbar ist und was nicht. X(


    Ein silber lackiertes Fiat Panda wird nicht zur Silberpfeil, es bleibt ein Fiat Panda :D . Und genauso, wenn man richtige Modelle haben will und keine "Karikaturen" kann man aus einen silbernen Silberling kein Ozeanblau/Elfenbeinen Wagen und vor allem kein Probewagen machen und umgekehrt.


    Dagegen lassen sich die Wagenkasten mit teilweise anderen Fenstereinsätzen und Inneneinrichtungen in neuere Zeiten versetzten. Bei die DB AG fahren noch heute einige wenige Bn(rz) 436 die überall über Halbfenstern verfügen. Da sind die neueren Farbschemas (CityBahn, Produktfarben RB/RE, Regio-Farben) möglich. Es wäre was für die neuere Zeiten, wo es praktisch nichts gibt... 8o


    Mit Erlaub, von die Ankündigungpolitik von MBW verstehe ich gar nichts mehr... :thumbdown:

  • Guten Tag, unabhängig davon das tatsächlich Silberlinge in Silber mit Pfauenaugenmuster in Spitzenqualität erscheinen werden,
    gab es die "Silberlinge" auch in geringer Stückzahl in Ozeanblau Beige.


    Lieben Gruß
    Frank Elze

  • Hallo Herr Elze,


    Dann verraten sie uns bitte welche, denn ausser die oben genannten sind mir keine bekannt:


    - ein Prototyp ABnrzb 708, Betriebsnummer 50 80 31-34 600-2 ("Karlsruher Versuchszug") - scheidet aus weil mit Aussenschwenktüren ausgestattet und komplett anderen Rahmen bzw. Inneneinrichtung.


    - zwei Prototyp Bnrzb 729, Betriebsnummern 50 80 22-34 800-9 und 801-7 ("Karlsruher Versuchszug") - scheiden aus weil mit Aussenschwenktüren ausgestattet und komplett anderen Rahmen bzw.
    Inneneinrichtung.


    - ein Prototyp Bnrzf 734, Betriebsnummer 50 80 21-33 000-8 (Steuerwagen, "Karlsruher Versuchszug") - scheidet aus weil mit Aussenschwenktüren ausgestattet und komplett anderen Rahmen bzw.
    Inneneinrichtung.


    - der "Karlsruher Ersatzzug" mit 2 Wagen: der Bnrzb 725, Betriebsnummer 50 80 22-34 400-8 und ein "normaler" Steuerwagen BDnrzf 740, Betriebsnummer 50 80 82-34 321-3 in dieselbe Lackierung - also nur ein Bn und ein BDnf, scheiden aus weil nur als Reservewagen für den Karlsruher Zug unterwegs und die passende Lok ( 141 248 ) fehlt.


    - einige der Probewagen in Flaschengrün, also ABnb 701/702 sowie Bnb 711 die später tatsächlich Ozeanblau/Elfenbein gestrichen worden sind - scheiden aus weil wie unten geschireben teilweise mit genieteten Kasten und Dächer und in vielen Details von die Serienwagen unterschiedlich.


    Hier ein Beitrag von Rolf Köstner in DSO über diese Thema:
    http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?31,3699053


    Wenn sie über andere Informationen verfügen, Herr Elze, ich wurde mich sehr freuen wenn sie diese Informationen mit uns hier teilen könnten. :)


    Edit: Betriebsnummer der Wagen ergänzt und Link hinzugefügt.

    Gruß,


    Horia

    Edited once, last by Horia ().

  • Hm, hier auf die schnelle. Und mir wäre es lieber, wenn man nur etwas ankündigt, das nicht gleich wieder eine Knüppeljagd los geht.
    Es macht wirklich keinen Spass mehr was zu schreiben.


    Dann lieber Raus als Rein.
    Ein silberner Panda wird nicht zum Silberpfeil aber ein Student auch nicht zum Professor.


    Es kommen Silberlinge und wer keine Exoten mag braucht diese ja nicht zu erwerben.
    Mann O Mann.


    Lieben Gruß an alle, die nicht den Krümel suchen.
    Frank Elze

  • Hallo Herr Elze,


    Wenn man in die Öffentlichkeit auftreten ist, dann muss man auch solche unangenehme Fragen akzeptieren, zumal "DB Silberlinge in Ozeanblau/Elfenbein" kein so bekanntes Thema ist.


    Es geht also nicht um

    Quote

    das nicht gleich wieder eine Knüppeljagd los geht.

    sondern um Sachen klar zu stellen.


    Quote

    Ein silberner Panda wird nicht zum Silberpfeil aber ein Student auch nicht zum Professor.

    Nur am Rande erwähnt, ich setzte mich mit die Thematik "Reisezugwagen" seit viele Jahren aus und schreibe ständig Artikel über dieses Thema in die Modellbahnpresse. Auch habe ich mehrere Studien über Reisezugwagen - darunter DB m-Wagen, UIC X und Verwandte - im Ausland veröffentlicht. Finde daher Ihre Aussage unangebracht und ziemlich frech.


    Quote

    Es kommen Silberlinge und wer keine Exoten mag braucht diese ja nicht zu erwerben.


    Mann O Mann.

    Richtig, aber das heisst nicht das man nicht wissen muss, was da angeboten wird.


    Ihren Bild zeigt ein besonderer Wagen, denn diese hat die Fenstereinteilung eines ABn, ist aber als 2.Klasse beschriftet. Auch sind, trotz die schlechte Qualität der Fotos die Lüfter am Dach zu erkennen. Diese Elemente nach, ich schliesse das es sich um einen deklassierten ABnb 701, früher AB4nb-58, Probewagen aus 1959 (Musterzeichnung Fwp 090.01) handelt, Probewagen der ich schon genannt habe und der von die Ausstattung her wenig zu tun mit späteren Silberlingen hat, siehe meine Posts unten.


    Kopfschüttenlnd,

  • Für alle, die keine Literatur zur Thema haben (es gibt Publikationen die sich genau mit diesen Thema auseindander setzen, z.B. der "Silberlinge"-Heft vom EK-Verlag), anbei noch ein Link zu die Probewagen aus DSO:
    http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,6352445


    Der unter 1) genannte Wagen soll der sein, der von Herr Elze im Bild dargestellt worden ist. Es handelt sich um hein "herkommliches" Silberling sondern um ein Probewagen.


    heiner: der Sinn eines Forums ist auch, das vermeidbare Fehler seitens der Hersteller vermeiden werden wenn diese es akzeptieren. Und da Herr Elze hier freiwillig schreibt gehe ich davon aus, das er auch diese Informationen akzeptiert und kein Willen hat, "irgendwelche" Wagen auszulierfern sondern welche, die auch korrekt sind. Soll also als konstruktive Kritik und nicht als Polemik gesehen werden. :!: :!: :!:

  • Hallo Horia,


    Das EK-Heft "Silberlinge " bestätigt hier mehrere Sichtweisen ;)


    - es gab wohl keine Serienwagen der Silberlinge, welche in "blau-beige" lackiert wurden
    - es gab "blau-beige" n-Wagen, neu lackierte Prototypen der Silberlinge, welche anfangs grün lackiert waren und daher teilweise als "Grünlinge" bezeichnet wurden... :D


    Wenn MBW die "Grünlinge" produziert, machen die Varianten in "blau-beige" Sinn.


    Meine Aussage, dass es auch "Silberlinge" in "blau-beige " gab, erkläre ich hiermit für überholt... 8)


    Schöne Grüße vom Oliver.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!