Moba Schnappschuss

  • Ein letzter Gruß zur Nacht
    (habe gerade eine ganze Serie von Nachtaufnahmen der MOBA geschossen):




    In der Ferne verschwinden die Lichter des letzten Zugs.
    Lade- und Bahnhofsgleise sind leer.



    Nur im alten Gepäckschuppen arbeitet noch jemand an den letzten Listen.



    Und schließt dann auch die Bücher.


    Der Tag geht jetzt zu ende.


    Eine gute Nacht wünscht


    Hendrik

  • Hallo Hendrik,


    genau so stelle ich mir eine realistisch beleuchtete Moba vor. So oder garnicht. Kompliment. Leider kann ich Dich nicht bepunkten, sonst hätte ich Dir einen "Grünen" gegeben.

  • Überführung Unimog abgeschlossen


    Heute ist der BW Unimog der Instandsetzungseinheit aus Kreiensen hier eingetroffen.


    Er wurde vor ein paar Tagen von Eckhard/DVst HK auf diese lange Reise geschickt. Hintergrund sind die verschiedenen Heilungsversuche von Eckhardts „Heidt-Fieber“. Allgemein kann wohl gesagt werden, dass erste große Heilungsfortschritte erkennbar sind.


    Nach Eintreffen hier in "Groß-Reken" wurde der R10 mit dem Unimog von der V60 auf das Freiladegleis gezogen und dann zur Laderampe gedrückt. Nach Überprüfen der Frachtpapiere konnte der Unimog aus eigener Kraft den Wagen verlassen und die Rampe hinunterfahren.








    Nochmals Dank an Eckhardt für dieses wirklich schöne Modellduo.


    Viele Grüße
    Hendrik

  • Ich finde es immer wieder wahnsinnig inspirierend, was ich hier sehe. Leider bin ich über ein selbst verursachtes Chaos bei mir in Altenau noch nicht so weit gekommen, geht es noch jemandem so???
    Gruß von Hans dem Altenauer (Und Schuld hat wieder mal Herr Füllgrabe - zuviel Altenauer getrunken :thumbsup: )


    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo Hans


    keine Sorge; kommt Zeit, kommt Ordnung in der Modellwelt.


    Auch bei mir ging das je nach Baustadium ganz unterschiedlich; Schritt für Schritt nahm dann das Modell immer mehr Platz ein und verdrängte die Unordnung.
    Naturwissenschaftlich könnte man es wohl so sagen: die Entropie (Unordnung) im Modell nimmt ab, dafür nimmt sie aber in der 1:1 Realität umso mehr zu. Die Frage ist nur, wo genau? Das sollte dann möglichst nicht wieder auf der Anlage sein - oder so ähnlich. Sonst wird's paradox.
    Jedenfalls sah das bei mir auch mal so aus in den verschiedenen Bauphasen:



    Beste Grüße
    Hendrik

  • Kurzer Halt am Abend


    Habe neulich Nachtaufnahmen von der MOBA gemacht.
    Weil es so „heimelig“ in dieser unserer heilen Modellbahnwelt wirkt, hier also ein paar neue abendliche Eindrücke in der Vorweihnachtszeit:



    Ankunft des Nahverkehrszugs von Oberhausen in „Groß-Reken“ mit mehr als 20 Minuten Verspätung.





    Abendliche Hektik: Schnelles Ein- und Aussteigen gewünscht.



    In der 1. Klasse herrscht dagegen mehr Ruhe.




    Und schon geht’s weiter Richtung Münster.


    Beste Grüße
    Hendrik

  • Ein Olm wird eingeliefert


    Dieser schöne Altösterreicher ist im Zuge eines Wagentausches wieder auf österreichischen Schienen gelandet und wird von X112.03 zur Werkstätte geschleppt.



    ... und wie es mit der Aufarbeitung dieser "Heidtschnucke" (© DVst HK) weiter geht, das wird in ein paar Tagen ein etwas größerer Bericht.


    Grüße aus Wien
    Martin

  • Kurz vor Weihnachten wurde der größte Wunsch des Stationsvorstehers von Groß-Reken erfüllt:


    endlich ein Automat!!!! Aber natürlich nur für die Männer.




    Ein Plumpsklo bleibt es aber trotzdem noch immer. Da gibt's erst einmal nichts Neues zu berichten.



    Noch einen schönen 2. Advent


    Hendrik

  • Zweiarmige Helfer


    Wie ein Weihnachtsgeschenk kam jetzt ganz kurz vor den Feiertagen die versprochene Ameise bzw. der Palettenhubwagen (viel zu langes Wort) an. Eine rechte Freude für den Lademeister.


    Zwar gibt es im Bereich von Ladestraße und Güterschuppen für schwere Lasten einen Akku-betriebenen Gabelstapler. Aber immer öfter scheinen die Akkus Probleme zu machen.


    Auch gibt es bereits zwei Ameisen vom Hersteller „Werkelburger“ (in Gelb und schon stark verschrammt), die treu ihren Dienst verrichten.
    Der neue Hubwagen (ganz in Grau) vom Hersteller „Addie“ wird hier dringend benötigt zu Entlastung in Spitzenzeiten.


    Gut gerüstet kann so das neue Jahr beginnen.



    Der Akku-Stapler



    Und schon wieder ein Ausfall. Wo liegt nur das Problem??



    Der Werkelburger-Ameise im Bereich der Laderampe und des Güterschuppens.



    Alte gelbe Ameise und der neue graue Addie-Hubwagen auf dem Freiladegleise in der Nähe des Krans.



    Neu und Alt nebeneinander. Auch die Neue hat schon einige Gebrauchsspuren. Wurde ja auch gebraucht vom Bhf. Münster besorgt.



    Und schon ist die Addie-Ameise voll in Aktion. Sie "rollt so leicht", deshalb wollen sie alle haben.



    Viele Grüße


    Hendrik

  • Bei diesem Wetter kann man sehr gut Pflanzen pflanzen, z. B. Tomaten (ganz rechts),
    Gurken, alle möglichen Kohlsorten usw.
    Und wie ihr seht, wächst und gedeiht es alles wunderbar...



    Ich wünsche euch allen schöne Festtage mit viel Modellbahn.
    Viele Grüße von

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

  • Hallo in die besinnliche Runde, alle warten auf`s Christkind?


    Ich auch und da nutze ich die Zeit um ein paar Bilder einzustellen ( allerdings keine Krippen-Bilder ... :whistling: ).


    Für DIE führende Spur-Null-Zeitschrift sollte ein kleiner Beitrag für die Print-Ausgabe entstehen.
    Mangels vorzeigbarer Anlage musste ein kleines Foto-Schaustück her.
    Gesagt, getan, auf 30 mal 30 Zentimeter entstand also das nötige Umfeld für den Beitrag:




    Bei der Gelegenheit sind auch ein paar Bilder jenseits des eigentlichen Beitrages zustande gekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:





    Herrn Hauser sei hier nochmal gedankt und auch meinem Sohnemann, der die MK35-Figur perfekt bemalt hat! 8)
    Neugierig geworden? Das nächste Heft erscheint gegen Ende Januar 2015. ;)


    Nun wünsche ich Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :thumbsup:

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Mit hervorragenden Materialien lassen sich hervorragende Szenen erstellen.
    Auf den Beitrag bin ich schon gespannt.

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Nachtrag zu: Moba Schnappschuss


    Hallo Eckhard und alle Interessierten,


    der Hintergrund ist in der Tat ein "realer". Seit Jahren bin im Herbst auf der Pirsch nach brauchbaren Hintergrundmotiven im Herbst-Outfit, da die Anlage (wie auch schon die in H0) in herbstlichen Farben gehalten werden soll.
    Der hier verwendete Hintergrund (entstanden in Wollmetshofen) besteht aus auf DIN A3 ausgedruckten Test-Bildern, die ich auf eine Hartfaserplatte aufgeklebt habe, um die Wirkung zu testen, bevor die Firma Jowi das Ganze professionell umgesetzt hat.
    Wie es halt so ist, habe ich mich von dem Teststück nicht trennen können und benutze es nun für Fotozwecke:




    Ein nettes Detail ist auch der gammelige Leiterwagen von Model-Szene, dem ich mit Pulverfarben und Buntstiften zu Leibe gerückt bin:




    Kommt dann sehr realistisch rüber, wie ich finde.


    Jetzt aber, ich höre das Christkind schon ganz in der Ferne klingeln ........ :rolleyes:

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

    Edited once, last by Staudenfan ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!