Moritz von der BTB auf Reise

  • Hi Robert,


    kann ich ja schreiben: Es ist "Modellbahn Ritzer". Herr Ritzer hat vor ewigen Zeiten das Mobageschäft nebenberuflich gegründet und ich habe schon damals als Jugendlicher meine H0 Artikel bei ihm gekauft. Hauptberuflich war Herr Ritzer Fahrlehrer. Er ist dann leider tödlich verunglückt. Zunächst hat seine Frau das Geschäft weitergeführt und dann Herr Knoch bis heute.


    Für mich eine lange, stets freundliche, zuverlässige, entgegenkommende Beziehung - hald su a richtis Mobagschäftla wäi sis kädd :D .

  • Hi Mobahner,


    ... kaum ist der Hype mit dem LINT - S (VT 23) und dem Gepäck TW (VT 15) endlich gelaufen, kommt doch glatt aus Bad Tiefenthal schon der Gepäck TW mit der Werkslok der Schwarzenberger Metall Werke mit einem aufgerollten Normalspurgüterwagen angedackelt.


    Was soll das denn jetzt? Ach so, es soll via Porstendorf nach Schwarzenberg am Wald weitergehen. Der reguläre Güterzug mit einem starken 6 - achser Diesel hat den Güterwagen, welcher für die Schwarzenberger Metall Werke bestimmt ist, gestern in Bad Tiefenthal einfach vergessen mitzunehmen. Deswegen mussten sie heute nochmal extra fahren. Sehr ökonomisch. Und das auch noch im Doppelpack, weil weder die Werkslok der SMW noch der Gepäck TW den einen aufgerollten G - Wagen die Steigung hinauf alleine nicht schaffen. Für den 6 - achser Diesel gestern wäre das ein Treppenwitz gewesen - der ist aber heute nicht frei. Saustall, ich muss mal wieder mit der BTB Mannschaft "reden". Die haben wohl in letzter Zeit nicht mehr alle auf´m Leuchter.


    https://www.youtube.com/watch?v=UcxbTeZks3I
    https://www.youtube.com/watch?v=aKZOZJAMYeY

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited once, last by BTB0e+0 ().

  • Hallo,


    ausgerechnet jetzt ist meine V 100 beim Händler angekommen. Obwohl wir in der kompletten Burg die Elektriker, Maler u. a. Gewerke haben (ein Disaster ist das), lies ich es mir heute nicht nehmen meine Lok abzuholen und kurz zur Probe zu fahren.


    Sicher - eine Lok beim Lenz kann jeder kaufen, trotzdem macht sie nicht nur der heissen Trudhilde welche schon wieder im Bahnhofsbereich rumlatscht, sondern auch mir - obwohl nicht selbst gebaut - viel Freude und ergänzt meinen Vollspurpark mit den Dreiachsern recht schön. Ein paar auf die Schnelle geschossene Fotos anbei.

  • Hallo Robert,


    Gratulation zu Deiner Neuen :!:


    Bei mir weckt diese Baureihe warme Erinnerungen an die Zeit, als sie morgens von Limburg auf dem Weg nach Frankfurt am Main ohne Lokführer im Führerstand mit ihrem Silberling-Zug an meinem Umsteigebahnhof (kam von der Ländches-Bahn) schiebend hielt.


    Ich stieg dann mit meinen Klassenkameraden schwatzend in die wohlig erwärmten Abteile ein, in denen jeder Pendler (meist noch oder schon wieder schlafend) seinen Stammplatz hatte, um sodann die noch nicht erledigten Hausaufgaben schnellsten zu erledigen, bevor unser gemeinsames Thema Eisenbahn :) den Rest des Schulweges bestimmte.... .

    Lang, Lang ist es her :/ .


    Behalte die Nerven und freue Dich darüber, dass die Handwerker tatsächlich gekommen sind.

    Und bleibt gesund :!:


    Carl

  • Hallo Mobahner,


    um meiner Wahnarbeit bezügl. Moba gerecht zu werden kommt es manchmal vor, dass ich zum Preisermännlein werde. So auch letzthin, als ich wieder mal durch Schwarzenberg am Wald schlenderte. So beschaulich dieses Kleinstädtchen auch sein möge - hinter den gutbürgerlichen Kulissen ist es doch ein rechter Pfuhl. Schauen wir es uns doch mal im Einzelnen an:


    Herr Dickmannsdörfer: Der solide Oberbuchhalter der Schwarzenberger Metall Werke ist hier auf direktem Weg zu den mildtätigen Sammlerinnen um seine Frau - die ortsberühmte Designerin welche die Fabriktore der SMW einstmals farblich gestaltet hat (sh. zurückliegende Berichte) - zu betrügen, indem er seine läppische Gehaltserhöhung heimlich voll und ganz den mildtätigen Sammlerinnen zur Verfügung stellt. Sehr verwerflich.


    Inside Mercedes: Eine alte umweltfeindliche Daimlerdieselschleuder fahren, aber gewisse Personenkreise „prellen“. Naja, nomen est omen – eben N. Preller. Sehr verwerflich.


    Mildtätige Sammlerinnen: Ich mach´ mich jetzt mal (teil) ehrlich. Als Erfinder und Mentor der mildtätigen Sammlerinnen weis ich von Anfang an, dass diese nicht nur für mildtätige Zwecke (also für meine) sammeln, sondern auch … ähhh meistens … ähhh eigentlich immer … Sehr verwerflich. (nicht ich, sondern DIE - grundsätzlich immer die anderen)


    Frau Kowalski: Arbeitet seit Jahren bei der BTB im untergeordneten Dienst, macht viele Überstunden, um ihren ständig in kleinstkriminelle Tätigkeiten verwickelten Gemahl durchzufüttern. Sehr blöde.


    Herr Kowalski: Rel. jung, dynamisch, erfolglos. Sog. Unternehmer - Inhaber einer „Internationalen Spedition“ ohne eigenen Fuhrpark - erst frisch aus schon öfter dagewesener Kurzzeithaft entlassen wegen wieder mal irgendeiner unqualifizierten Hühnerdieberei. Steht vor seiner Speditionshalle und wartet auf Kleinaufträge und lässt sich ansonsten von seiner Alten durchfüttern. Sehr verwerflich.


    Verborgenes: Was im Verborgenen noch alles läuft kommt hier garnicht zu Tage - wollen wir auch nicht wissen. Schliesslich soll die Illusion, dass Schwarzenberg am Wald ein gutbürgerliches und romantisches Kleinstädtchen ist nicht total zerstört werden.


    Fazit: Nachdem heutzutage ja alles und jedes von mehr oder weniger fachqualifizierter Leserschaft bewertet und/oder gerankt wird hier die Bewertung: 4 mal „sehr verwerflich“, 1 mal „sehr blöde“.


    Bei dieser Bewertung wird mir nun langsam aber sicher alles in allem gesehen klar, warum dieser Sündenpfuhl von Dreckskaff nur schmalspurig von der BTB angefahren wird und warum Schwarzenberg am Wald DER ENDPUNKT der BTB ist. Dieses Volk vollspurig anzufahren ist´s nicht wert und meine neue V 100 auch nur entfernt zu sehen schon gleich garnicht.


    Metamorphosierend vom Preisermännlein zum „normalen (?) Robert“ stelle ich fest: Ich bin ja soooo froh, dass es in der realen Welt nicht so schlimm zugeht.


    Mit erleichterten und zuversichtlichen Grüssen …

  • Hallo Robert,


    es ist wie bei der Corona-Lage =O :


    ALLES IST TATSÄCHLICH NOCH VIEL SCHLIMMER :!:


    ER weiß es, ich weiß es - aber das wollen wir den Lesern ja nicht zumuten :P ................ .


    Euer Carl :thumbup:

  • Hallo Robert,


    da hast Du jetzt einiges aus Deinem Berufsleben / Deiner Praxis "ausgeplaudert" und auf / in die Preiserleins projiziert.

    Du hättest auch Talent als Autor für ein neues Stück bei der Augsburger Puppenkiste - Thema: Das wahre Leben im Schatten einer Kleinbahn


    Übrigens: Du solltest es besser wissen - im wahren Leben ist alles noch viel schlimmer!!! Aber träumen ist ja erlaubt.


    In diesem Sinne - schöne Träume

    Günter

  • Gruss zur Nacht,


    heute hatte ich eine sich so ergebene aber zeitlich gesehen etwas komische Termineinteilung: Laufende Tagtermine Ende ca. 15.00 Uhr - Abendtermin Beginn 20.00 Uhr. Und in der Zwischenzeit? Heimfahren, vorbereitend was arbeiten - keine Lust, lohnt irgendwie auch nicht.


    IDEE :!: :!: :!: ja doch, etwas arbeiten :D : Also `rein in die Bauarbeiterklamotten und ab ins BTB Zimmer. Der neben dem althergebrachten breiten Fusswegübergang von der DB zur BTB irgendwann aus irgendwelchen sog. "praktischen Gründen" angelegte zusätzliche schmale Schotterüberweg ist schon reichlich abgenutzt, dreckig, hoppelig und ausgelatscht. Die BTB ist ja immer bestrebt das Alte zu erhalten und notwendiges Neues hinzuzufügen. Daher wurde beschlossen den alten Weg auszubaggern und einen neuen Weg anzulegen - geteert - nicht gefedert. Der neu geteerte Überweg wurde natürlich, wie heute üblich, mit sauberen Begrenzungsstreifen versehen.


    Dass die stinkreiche, liebenswerte, leicht spleenig bescheuerte Erbhofbäuerin Trudhilde mit ihrer blauen, sündhaft teueren Designertasche (sie spricht das so aus: Mai schäine, wäädfulle Dessieenädaschn) - welche sie einstmals in "der grossen Stadt" käuflich erworben hat - als Erste über den neuen Weg laaaatschen musste und somit die Lichtraumprofilarbeiten behinderte war nicht geplant und auch nicht vorauszusehen (wie naiv). O. k. - sie ist mm genau ins Lichtraumprofil eingepasst, sodass ALLE Fahrzeuge in jeder Richtung an ihr vorbeipassen (z. T. gerade mal knappe 2mm Spiel). Trudhilde (mit viel Geld für viele Loks und Wagen ect. ;) ) hat übrigens immernoch keinen Mann, keiner ist ihr gut genug. Die Herren im Forum sind daher abermals aufgerufen ... brrrrrr ... (sh. unbedingt dazu Bericht "Anlagenbau 2": Bericht # 74 und Lichtraumprofilbild von Trudhilde im Bericht # 76)


    Genug des grausamen Spiels - schaut lieber die Bilder vom neuen Überweg an, welchem noch ein bisschen frisches Kraut aussenrum fehlt ...


    P.S. Nicht schlecht wären auch ein paar Hütchen, evtl. Absperrbalken und eine kleine Mischmaschine, welche nach Abschluss der Bauarbeiten noch an den Rand geschoben herumstehen. Weis jemand wo man so etwas 1:45 herbekommt?

  • Hallo Robert,


    für das bisschen Bitumen wird man nicht extra eine Mischmaschine auf die Baustelle geschafft haben, sondern das Zeug fertig angeliefert haben. Ich kenne in 0 nur einen Mörtelmischer, der eignet sich aber sicher nicht für Bitumen. :)


    Wegen der Kegel mal bei ebay unter H0-Zubehör suchen. Es gab mal welche in H0, die aber viel zu groß waren und eher für 0 passen dürften.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Guten Morgen Robert,


    den Pokal gab es vor allem für Bild 03 - tolle Gesamtwirkung!

    "Deine" Trudhilde preist Du ja wie Sauerbier an. Warum? Soll / muss die weg? Deine Frau ist doch nicht etwa eifersüchtig?

    Dann melde sie (Trudchen) doch bei den diversen "Resterampen" oder Trash-Formaten an - die nehmen alle.


    Einen schönen Tag

    Günter

  • Moin Robert,


    wenn die Dame zuverlässig überleben ( und weiter Mettbrötchen & gerstenhaltig Kaltgetränke ausliefern) soll, wären vielleicht so parallel versetzte , Rot-Weiß gestrichene Gitter eine Idee zum Schutz ... damit die Dame nicht einfach über die Gleise rennt und vor dem Umschreiten der Gitter mal nach Links oder Rechts schaut...


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Stefan,


    warum muß in Deutschland jeder Überweg soooo gesichert werden. Fahre mal nach Osteuropa, da queren die Leute die Gleise dort wo sie gerade wollen. Selbst, wenn da gerade ein Zug steht, da wird unter den Wagen durch gekrochen. Bei den hochbeinigen russischen Breitspurwagen geht das natürlich einfacher, als bei Roberts Schmalspurwagen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo Roland,


    ... wegen der (weiteren) hinzufügbaren netten kleinen gestaltenden Details.


    Das ist bei Robert ja kein Wüstendiorama wo ein 2. Geier am verdursteten Schaaf einer optischen Supernova im Sinne einer Überladung gleichkäme.


    ;)


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Robert, alle Miteinander,


    falls Trudhildchen eh "weg soll" *Hüstel* ...wäre das mit der * Vereinzelungsanlage vielleicht etwas verfrüht.. :P :saint:


    Wenn ich mir allerdings das Drehkreuz* so ansehe und mir vorstelle, dass die Geländer rechts und links davon, auch eine recht knappe Lücke schaffen könnten....

    Das wäre dann die humanere Variante Trudhilde gänzlich vom Gleis fernzuhalten.


    Optisch gefiele es mir aber so wie es ist am besten...freie Wildbahn für Trudhilde!


    Der Rest ist Schicksal.. vielleicht erbarmt sich ja doch mal einer der auf Euren Anlagen zahlreich vertretenen Herren die sich auf ihrer Schippe abstützen und der Welt dabei zusehen wie sie sich dreht und heiratet Trudhilde, damit sie mal unter die Haube kommt. Es muss ja keine Motorhaube ** sein ;) **vom Gütertriebwagen z.B. .

  • Hi Alle, Günter, Dirk,


    danke für Eure Reaktionen und die "liebevollen" Bemerkungen und Ideen zu Trudhilde.


    Indessen: Es hilft alles nix - sie hat immernoch keinen Kerl. Vom `rumschwadronieren im SNM Forum hat sie auch nix, die Arme.


    Günter Wittwer

    Das mit der Resterampe - lieber Günter, das ist ja mal eine zündende Idee - ja, genau, warum immer Kennenlernforum von wegen "alle 11 Minuten" .. u. s. w.


    DirkausDüsseldorf

    ... freie Wildbahn für Trudhilde GENAU! Aber pass auf dass Du ihr nicht über den Weg läuft - muy peligrosa!!!

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited 4 times, last by BTB0e+0 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!