"unsichtbare" Kupplungen?

  • Hallo Nuller,


    ich bin ein bekennender Lenzkupplungs-Fahrer, allein schon wegen der fernbedienten Kupplungen an den Loks. Nun empfinden einige (viele?) ja diese Kupplung als zu klobig. Könnte man die Kupplung nicht aus einem durchsichtigen (glasklaren?) Kunststoff herstellen, so dass sie nicht mehr so ins Auge fällt? Das gefiele mir auf jeden Fall besser als die amputierte Kupplung von Brawa.


    Tschüß
    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad (H0) und Laclede Timber & Coal (0n30)

  • Hmmmm, wobei dann der "Magnetentkuppler" wegfiele, das fände ich dann schade.
    Gruß aus dem Münsterland, Ulli

    @ss, Gas or Grass, Noboy Rides For Free.

  • Utz,


    ich denke, das kannst du knicken. :whistling:


    Sicherlich hättest du für deine direkte Wahrnehmung mit den eigenen Augen einen kleinen Vorteil. Auf der anderen Seite müsste man aber wesentlich enauer hinsehen, um zu schauen, bo die Kupplungen z.B. in Radien ganz eingekuppelt sind oder nur der vordere Haken. Kann man aber testen...


    Der andere fotografische Bereich und da wird mir Stefan recht geben, wird hoffnungslos bleiben. Ich habe vor Jahren mal an einem Spur N-Waggon mittels Hubmagnet eine transparente Angelschnur von 0,05 mm Dicke angezogen. Selbst diese 5/100stel hast du auf Fotos gesehen. Wer also für Fotos die Kupplungen kaschieren wollte, wird sicher Pech haben.


    Anbei mal ein Foto aus reichlich Entfernung und wohlgemerkt: 0,05 mm transparente Angelschnur!


    Gruß


    Carsten

  • Hallo,


    auch wenn es unglaublich scheint, aber die Kupplung in glasklaren Plastik sieht außerordentlich besch...eiden aus. Wir hatten diese Idee auch und haben die Kupplung auch entsprechend abspritzen lassen. Furchtbar. Der durchsichtigste Kunststoff - ebenso wie geschliffenes Glas - ist leider nicht unsichtbar. Lichtbrechungen und Reflexionen lassen einen absoluten Fremdkörper erscheinen, der an diese Stelle in auffälligster Weise nicht hingehört. Dagegen ist etwas Schwarzes, was im Fahrwerksbereich nichts ungewöhnliches ist, viel eher "unsichtbar".


    Mal sehen, vielleicht können wir noch mal den Versuch machen, dann können Sie sich selbst überzeugen. Es ist schwer vorstellbar, aber wahr.


    Bernd Lenz

  • Hallo Herr Lenz,

    Hallo,


    auch wenn es unglaublich scheint, aber die Kupplung in glasklaren Plastik sieht außerordentlich besch...eiden aus. Wir hatten diese Idee auch und haben die Kupplung auch entsprechend abspritzen lassen. Furchtbar. Der durchsichtigste Kunststoff - ebenso wie geschliffenes Glas - ist leider nicht unsichtbar. Lichtbrechungen und Reflexionen lassen einen absoluten Fremdkörper erscheinen, der an diese Stelle in auffälligster Weise nicht hingehört.
    Bernd Lenz


    Und wenn man den Kunststoff mattieren würde, so dass er eher wie eine Unschärfe wirkt?


    Tschüß
    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad (H0) und Laclede Timber & Coal (0n30)

  • Hallo Utz,



    welcher Magnetentkuppler?


    So einer:



    Details dazu findest Du hier:


    Link zum Bericht


    Gruß
    Stefan


    P.S.: Kann nur sagen: Durchsichtig ist nicht unsichtbar und wirkt am Fahrzeug im Betrieb störend. Die schwarze Kupplung "verschwindet" im Fahrwerkbereich, die "durchsichtige" fällt auf!

  • Hallo Nuller,
    mich stört die schwarze Kupplung nicht.Das war in Spur N und Spur 1 auch nicht anders.
    Mich stört eher,das die Brawakupplung nicht mit der Lenzkupplung harmoniert.Optisch und auch technisch.
    Gruß Thorsten

  • Ich entkuppele auch mit einem Magneten.


    Und zwar mit dem, welcher den Lenz Umbauwagen beiliegt. An einen Holzstab geklebt, mit Klebeband solange umwickelt bis die Stärke etwas abgeschwächt ist und fertig. Sieht sauber aus und funktioniert wunderbar.


    Ob durchsichtiges Plastik besser aussehen würde, wage ich zu bezweifeln, dann doch lieber schwarzes Metall...

    Freundliche Grüße aus Oberhessen,
    Steffen :)

  • An die Magnet-Entkuppler:


    Die Kiss-Wagenkupplung ist nicht magnetisch!!! :(


    Gruß
    Stefan

  • @ Utz: Hast Du echt nicht so ein China-Essstäbchen mit nem Magneten dran?!
    Das funktioniert echt prima und kostet fast nix. Is ja eher selten bei unserem Hobby.
    Gruß aus dem Münsterland, Ulli

    @ss, Gas or Grass, Noboy Rides For Free.

  • Hallo zusammen,
    ich verfolge aufmerksam, was meine Moba-Kollegen so umtreibt. Nach langen Jahren H0 und Spur N bin ich vor 2 1/2 Jahren zur Spur 0 gestossen. Nach dem Kauf eines Lenz Güterwagens habe ich an meinem Schreibtisch vor diesem gesessen und jede Einzelheit begutachtet. Die Lenzkupplung ist mir nicht negativ aufgefallen, da ich "Grösse" ja bereits gewohnt war. Da ich eher zum Pragmatismus neige, hatte ich schnell ein für mich gültiges Pflichtenheft erstellt und die Anforderungen gewichtet.


    Dies hat so ausgesehen:



    • Habe ich den Platz für eine ausgewachsenen Rundum-Anlage? Nein!
    • Habe ich den Platz für Module in Augenhöhe? Ja!
    • Wie tief dürfen die Module maximal sein? 60 cm!
    • Wie lang wird die Anlage in Modulform insgesamt sein? ca. 750 cm incl. FiddleYard


    Danach ergab sich automatisch schwerpunktmässig ein Rangierverkehr und ein besonderes Augenmerk auf das Kupplungsverhalten.



    • Leichte Kupplungsmöglichkeit durch sanftes "Beidrücken"
    • Sichere Kupplung auch in Kurven.
    • Lösen der Kupplung durch Minimagnet. (Somit muss die Kupplung auf Magnete ansprechen) Danke Stefan, für Deinen erneuten Hinweis (Beitrag 8!
    • Möglichkeit der Digitalen Entkupplung.


    Damit stand meine Entscheidung fest:


    Nach Überprüfung des Fahrzeugs, technisch und optisch, sofortiger Austausch zu einer Lenzkupplung. Nach meinen heutigen Erfahrungen werden alle meine


    aufgestellten Forderungen hiermit erfüllt.


    Dies ist natürlich meine persönliche Entscheidung. Bestände nur die Möglichkeit, meine Fahrzeuge in einer Vitrine zu bewundern, hätte ich mich für die Schraubenkupplung entschieden.


    Viele Grüsse


    Frank

    "Teppichbahn in Augenhöhe",


    gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich jetzt endlich begriffen habe wie Fotos hier funktionieren, mal einige Bilder meines Entkupplers. Funktioniert ganz einfach wird über das Gleis zwischen die zu trennenden Wagen auf die Gleise gelegt. Die Kupplungen werden angehoben und kann so lange liegenbleiben bis die Rangierer kommen und den oder die Wagengruppe abzieht. So spielt es auch keine Rolle ob die Kupplungen magnetisch sind oder nicht.




    Hat für mich den Vorteil, dass ich immer die Hände frei habe und auch immer schon im voraus planen kann wo ich das Teil als nächstes ablege.


    Viele Grüße


    Dieter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!