LENZSTEIN - Anlage - Der Bau

  • Im vorherigen Forum in den Anfängen bereits vorgestellt:
    LENZSTEIN - eine DB-Nebenbahn meets Schmalspur-Privatbahn STEINWALD ( Spur 0 triff Spur 0e )


    Ein Video - siehe unten
    Der Plan:.......
    .


    Der verlinkte Film zeigt den Baufortschritt - den Standpunkt der Kamera ist im Plan zu sehen...


    Hier gehts zum Film:


    BERT

  • Bisher war mir noch nicht klar wie der "Innenraum" aussehen soll. Siehe Plan und Foto.


    xxxxxxxxxxxxxxxxx x x





    Keine weitere Weichen - eine Drehscheibe mit einem Zugang und drei Abgängen. Die Gleislänge der Abgänge ist bis bis zu 1,20 m geplant. Die Fleischmann H0-Scheibe im Last-Test ... und sie dreht sich ohne Probleme! Der Motor ist sehr leise. Evtl. wird sie zur Segment-Drehbühne umgebaut.







    Die Fleischmann-Drehscheibe gibt eine 16m-Scheibe in 1:45. ? :thumbsup:





    Vergleiche mit Foto oben




    BERT


    Was haltet ihr davon ?

  • Ein Hallo an die vielen Daheimgebliebenen :rolleyes:


    Die Gleise wurden auf der Bühne verlegt (das H0-Häusgen abgebaut)




    Zufahrt angeschlossen und Erstbefahrung mit VT




    Köf mit Wagen passt gut auf die Bühne Eine Anregung für Rangierer mit wenig Platz ?



    BERT

  • Hallo Bert


    Denn Idee um der Fleischmann-Drehscheibe für Spur-0 zu gebrauche finde ich genial :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .
    Mir gefählt denn Schienenplan.


    Grüsse
    Sjaak

  • Guten Abend Bert,


    den Umbau einer alten Märklin-Scheibe mit entsprechender Verlängerung für die Spur0 hatten wir ja schon. Deine Idee die Länge 1:1 für Spur0 zu benutzen ist nicht schlecht, grad im Hinblick auf den von dir gezeigten Einsatz im Rangierverkehr mit Köf und Güterwagen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die 1:1 Nutzung der Bühnenlänge von Umbau her nicht so aufwändig ist wie eine Verlängerung der Bühne...
    Ich habe mich auf jeden Fall schon geärgert, das ich meine alte Märklin-Drehscheibe verkauft habe. So ein Umbau würde mir auch Spaß machen. :cursing:
    Bin gespannt wie es bei deinem Projekt weitergeht!


    Gruß, Dirk.

  • Halolo Dirk, nachdem du schon wieder den Verlust deiner Märklin-Drehscheibe beklagst, würde ich bei ebax einfach eine gebrauchte kaufen, fertig. Die Bühne ist auch ohne Verlängerung ausreichend. Hein will ja später mal die BR 50 von Lenz drehen :D . Für die BR 64, 60, 36, Köf, VT 98 ist die Märklin ohne Umbau ausreichend.
    Aus einer Märklin habe ich diese Drehbühne gebaut, Länge 30 cm.
    Spur 0-Gleise passen auch drauf.


    Also ran und gebaut und hier gezeigt :thumbsup:
    BERT

  • Die Drehscheibe funktioniert einwandfrei, habe das Patent angemeldet... 8) , Abstellgleise verlegt - endlich Platz um ein paar Loks abzustellen und die wenigen Fahrwege frei zu halten. Abwechlung in der Bespannung der Züge ist mit ein paar Rangierbewegungen möglich. Auch das verschieben einzelner Wagen ergibt Arbeit. Auf dieser Fläche ist bauen nach Vorbild nicht ansatzweise möglich ohne durch wenig Gleis in Langeweile zu verfallen :S So kann ich meine Loks sehen und bewegen und aussen rum auch mal freien Lauf geben.
    So schauts derzeit aus:


    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


    . . . . . . . . . . . . . . . . . .


    , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


    Jetzt wird verkabelt - danach versuche ich den Testbetrieb zu filmen..
    BERT

  • Hallo Bert,


    sieht gut aus.


    Jetzt kannst du den Gleistutzen von der Oe-Bahn auch noch an die Drehscheibe führen und deine Schmalspurloks auch gleich wenden. :whistling:

    Gruß


    Jürgen (K)


    Nicht grübeln - mach es einfach, aber mach es einfach



    0-topia Dawerkusen
    - nächste Baustelle Weichenbau
    avatar_ekw.jpg

  • Ja, Jürgen, den Gedanken hatte ich auch, wäre kein Problem - nagele ein Schmalspurgleis von Peco zwischen das Nullgleis und fertig. Plane aber den Schmalspurbereich etwas zurück zu bauen und am Steinwerk STEINWALD ein Nullgleis vorbei zu führen und und etc,,,,, davon später evtl mehr ;) ob ich das in diesem Jahrzehnt noch alles schaffe ? :whistling:
    BERT

  • Und sie dreht sich doch :thumbup:


    Alle Gleise fest und verkabelt - die Testphase gefilmt.
    Video zeigt:
    KÖF mit Wagen rangiert, Schienenbus und V 200 auf der Scheibe


    Hier ticken (ohne Werbung)


    http://www.youtube.com/watch?v=FqAwe5sIg3M


    Das Gewicht einer V200 (MBW) oder BR 64 (Lenz) ist wohl die Grenze der Belastbarkeit für den Motor. Schwerere Modelle können aber per Hand gedreht werden.
    BERT

  • Hallo Bert.


    Leider kann ich dein Video nicht anschauen, ist Privat geschaltet :wacko: .


    Gruß Hein

    Edited once, last by Hein ().

  • Hallo Bert.


    Ist ja momentan ein richtiger Run auf alte H0 Drehscheiben, die 17 m Scheibe hast Du wirklich toll hinbekommen , gefällt mir und ist mit wenig Aufwand hergestellt..Ich muss für meinen Endbahnhof der jetzt neu geplant ist auch noch eine Segemtbühne oder eine kleine Drehscheibe haben , da ist das genau das richtige.


    Gruß Hein

  • Rückwand aus Mauer und Stein

    Die Rückwand in der Mitte der Rundum-Anlage, siehe den Plan, wird analog des rechten Teiles mit Mauerplatten und Felsformen von NOCH gestaltet, einiges lag noch in der Bastelkiste :)
    LENZSTEIN / STEINWALD liegt im engen und felsigen Tal ;)






    Im Schnellenkamp-Forum teilweise bereits gezeigt - hier zum Verständnis nochmals der Beginn im Plan rechts unten:






    Ecke oben rechts - Einfahrt Umfahrung Rückwand





    Rechts Mitte





    Zur Kurve hin





    [color=#660000]So, zurück in die Jetztzeit. Richtung links geht's weiter




    Fortsetzung folgt
    BERT

  • Hallo Bert,


    die Verwendung einer Spur H0 Drehscheibe ist eine geniale Idee. Die Gewichtsbewältigung hätte ich ihr nicht zugetraut und darum vor 2 Jahren meinige in der Bucht verkauft. :cursing:


    Wie hast Du die Schienenprofile befestigt? Geklebt?


    Diese Tätigkeit nach Fortschritt in Bildern hätte mich sehr interessiert.


    Viele Gruesse


    Frank

    "Teppichbahn in Augenhöhe",


    gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

  • Hei allerseits
    und @ Frank (digi) : Ich war nach den ersten Lastproben auch überrascht, bis auf die NoHab von Heljan drehte sich mein gesamter bisheriger Fuhrpark. Tenderlok's werden wohl nicht gehen, muß ich abwarten, BR 23 und BR 50 sind sind geplant, passen aber nicht auf die Scheibe. Die Stromversorgung efolgt komplett über den digitalen Fahrstrom, inwieweit das gut geht ?
    Die Schienen sind mit Metallkleber geklebt, hält fest. Später werde ich die Bühne mit 'Eisenplatten' belegen und auch die Grube verändern.
    Aber vor diesen Feinarbeiten muß die Rückwand fertig werden ! Kann die Fleischmann Drehscheibe bisher nur empfehlen, schaft auf kleinen Raum viele Abstellplätze - alle reden vom Vorbild :rolleyes: - ich muß meine Lok's und Wagen unterbringen, ohne Kartons aus dem Regal zu holen... 8)

    bis denne
    BERT

  • Hallo, hörte vom Regenmacher :D , wird besseres Mobau-Wetter geben. Die letzten Tage hatte die Obergärtnerin ständig den Dienstplan bestimmt !
    Kurzer Zwischenbericht: An der Rückwand (im PLan oben) ging es nur langsam weiter.


    Mauerplatten aus dem Fundus aufstellen und ausrichten


    Gips ...


    . . . . . . . . . Kontrollfoto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


    BERT

  • Hallo Kollegen.
    Im Mittelteil der Rückwand wurde weiter gewerkelt, versuche das zu beschreiben und zu bebildern, wenn's euch zu viel wird , müßt ihr mit Bescheid sagen :thumbdown:


    . . . . . . . . . . . . . . .


    Weitere neue Platte
    . . . . . . . . .


    Geschnitten



    Ein Hinweis auf das verwendete Material, bekomme keine Zuschuß für die Modellbaukasse vom Sponsor :( :


    . . . . . . . . . . . . . .



    Nachträgliche Ausbesserungen möglich
    Vorher:


    Nachher:



    . . . . . . . . . . . . . . . .



    Und die nächste Platte ist angeschraubt
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



    Mittelteil im Rohbau fertig (Mauer und Fels)
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


    In der Ecke ein weiteres Teil aus altem Fundus sichtbar.
    Fortsetzung mit Gips und Farbe ist geplant.


    BERT

  • Rückwand aus Mauer und FelsStein


    Immer der Wand entlang - eine Kulisse für die 7m lange Paradestrecke :rolleyes:



    Die Übergänge der Platten gegipst
    . . . . . . . . . . . . . . . . .



    Übergänge grau grundiert . . . . . . . . . . .



    Aufgehellt / angepasst
    . . . . . . . . . . . . . . .


    Wie war das noch mal: es graute der dem Morgen :D

    Fortsetzung folgt
    BERT

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!