Hübner Eaos Bausatz - Fragen zum Bau

  • Hallo Zusammen,


    Ich konnte in der Bucht noch einen original verpackten Eaos-Bausatz der Firma Hübner ergattern.
    Dieser soll in der Epoche V im grauen SBB Lack erstrahlen.
    Hat jemand Bautipps für den Wagen? Mit welchem Klebstoff sollte man das Gehäuse verkleben?


    Die SBB Beschriftung ist bei Andreas Nothaft schon bestellt. Dargestellt wird ein Wagen mit dem Rev-Datum von 2002.
    Ich habe mir vorgenommen, hier im Forum den Bau des Wagens zu präsentieren.


    Also, für Bautipps bin ich Euch dankbar. :)

  • Hallo Thomas,


    die Teile zuerst entgraten und trocken zusammen fügen Passgenauigkeit prüfen. Die Teile sind meist verbogen. Zum kleben ist dieser Kunststoff etwas schwierig. Meine 10 Wagen habe ich mit Sekundenkleber geklebt, darum die Teile vorher passend herrichten. Auf einer ebenen Unterlage den Wagenboden mit Gewichten beschweren dann die Seiten und Stirnwände trocken aufsetzen und genau Winckelrecht ausrichten, Passgenauigkeit kontrollieren, Gewicht muss den Boden ganz auf die Unterlage drücken. Wenn die Teile passen erst mit kleben beginnen.


    Viel Erfolg
    Housiho

  • Hallo Housiho,


    Danke für die Antwort.


    Sind die Seitenwände der Eaos auch verzogen oder nur die Bodenplatte?
    Mit Sekundenkleber ist eigentlich eine gute Lösung.
    Der Sekunde Kleber geht mit dem Kunststoff aber keine chem. Verbindung ein, hält die Klebestelle denn auch noch nach Jahren? Wie sind denn Deine Langzeiterfahrungen?
    :)

  • Hallo Zusammen,



    gestern ist der Bausatz angekommen. Alle Teile sind vorhanden und wenig bis garnicht verzogen.


    Ein wenig erstaunt bin ich schon, das die komplette Bremsanlage und die Zettelkästen fehlen!! :S War das üblich bei den Bausätzen? :?:


    Wer kann mir sagen, wo ich noch den Zurüstsatz bekommen kann? Und vor allem, was benötige ich noch und wo ist die korrekte Einbaustelle.

  • Hallo Thomas,
    leider fehlen die von Dir genannte Bauteile immer, die gabs wohl nur als Zurüstsatz. Ich hab meine Zurüstsätze von Gebauer erworben, der hatte die mal in Ebay, Du solltest ihn vielleicht mal anrufen.
    Verzogene Teile der Hübnerbausätze lassen sich prima in heißem Wasser einlegen und richten, nur so als Anmerkung.


    Gruß Chris

    Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
    Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
    Der Realist sieht den Zug kommen
    Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

  • Hallo Thomas,


    in der orangenen Pappverpackung ist nur der Eaos ohne Bremsanlage. Die gibts bei Schnellenkamp. Mit Sekundenkleber kannst du den Bausatz nach ordentlichem Ausrichten gut kleben. Ich habe mit zwei Komponentenkleber Uhu Endfest 300 gute Erfahrungen gemacht. Musst den Wagenkasten nur über Nacht gut zusammendrücken/ausrichten. Für eine mögliche Alterung gibts bei Moog noch zusätzliche "Beulenbleche". Hier ist der Nachteil: wenn du eine Aufreibebeschriftung aufbringen willst, gestalten die Bleche dies ein wenig schwierig, weil sie nachgeben.


    Grüße
    Stefan

    Ich habe keine Lösung aber ich bewundere das Problem.

  • Hallo Thomas,


    Die Bremsanlage wurde früher als Extra-Zurüstsatz angeboten. Im Spur 0 Kaufhaus von Schnellenkamp gibt's noch einen Zurüstsatz für den Rmms. Frag doch dort einfach mal an, inwieweit der auch für den Eaos passt, oder ob Herr Schnellenkamp dir die passenden Teile liefern kann. Dort gibt's auch Zettelkästen.
    Dann gleich nochwas zu den Drehgestellen. Wenn da diese Federdrahtbügel zur Achsaufhängung dabei sind: wenn die im Fahrbetrieb Kontakt mit den Radreifen bekommen, gibt's Kurzschluss. Ausserdem ist die Federung zu hart und der Wagen wirkt hochbeinig. Besser ist es meiner Meinung auf die Federung zu verzichten und dafür Petau Achslager zu verwenden (Artikel Nr.55).


    So, und nun frisch ans Werk und gutes Gelingen wünscht


    Michael

  • Hoi Thomas,
    die Stelleinrichtungen der Bremse, die wie hier beschrieben angeboten werden sind üblicherweise eine DB Bauart, diese passen nicht zu einem SBB-Wagen. Aber Model Rail hat diese Teile. Eine Bastelarbeit bleibt es...
    Nebenbei: Sekundenkleber würde ich nicht nehmen, denn die Klebestelle bleibt sonst immer etwas spöde. Bei solchen flächigen Verbindungen würde ich definitiv 2-Komponentenkleber nehmen.
    Nebenbei 2: SInd die Y25 Drehgestellrahmen nach dem gegossenen Vorbild? Die geschweisste Ausführung findet sich bei SBB-Eaos nicht.
    Gruss, Uli

  • Hallo an alle,
    erstmal Danke für die vielen Tipps!


    Der Bausatz des Eaos enthält sogar die gegossenen Y25 Drehgestelle für meinen SBB-Wagen!! Glück gehabt. :thumbsup:


    Gerade beschäftige ich mich mit dem Bausatz und da stellt sich direkt die Frage, wie soll man die Gehäuseteil, vor allem den langen Boden/Rahmen mit den Stirnwänden vernünftig, rechtwinkelig verkleben. Ich dachte daran, zuerst eine Seitenwand mit der Stirnwand winkelig zu verkleben, so das ein L entsteht. Dies wird mit den andern Teilen ebenso vollzogen. Anschließend wird dann der Boden von oben eingeschoben und verklebt. Wird das funktionieren?


    Wer kann aus Ergahrung sprechen und mir nochmal Hilfestellung geben!!


    @Uli:'was ist denn so gravierend anders an der Schweizer Bremsanlage? Den Schnellenkamp Brems-Zurüstsatz habe ich hier noch liegen und würde passen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!