Preußische P 3.1

  • Hallo, Preußen-Fans,

    Vor gut einem Jahr hat mich die Motivation erfasst, eine uralte preußische Lokomotive zu konstruieren, die P3.1, die in großen Stückzahlen von verschiedenen Herstellern gebaut wurden und zuletzt noch in Mecklenburg die Reichsbahnzeit noch kurz erlebte.

    Einige Fans haben dabei ordentlich Anschub geleistet und nützliche Unterlagen beigesteuert. Sie sollte etwa so wie auf den Bild aussehen.

    Wenn Interesse besteht kann ich hier von einigen Meilensteinen des Projektes berichten.

    Grüße, Nullotto

  • Hallo Nullotto,

    ja, bitte unbedingt zeigen! Mein bislang unausgesprochener Taum ist zwar eine P 4.2 aber eine P3.1 ist auch sehr gut. Für kleinere Anlagen sowieso.

    Beste Grüße, CHLU


  • Ciao, ihr P4-Freunde, ich glaube, vor langer Zeit hatte es diesen Typ bei Sauer gegeben.

    Ich denke aber, diese ist nicht so einfach im Anlagenbetrieb, weil das Drehgestell nicht so gut an den Zylindern vorbei geht.

    Das ist bei der P3.1 einfacherer, obwohl das hier auch nicht so easy war.

    Grüße, Nullotto

  • Hallo Nullotto,


    in N gab es von Arnold die P4.2. Ich habe sie nicht nachgemesse, aber optisch passt der Bereich Zylinder/Drehgestell zur Zeichnung. Diese Lok läuft anstandslos auf den kleinen N-Radien.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo,Heiner,

    Nun wollte ich es euch ein bisschen spannend machen und nun nimmst du mir den Gag vorweg ^^

    Ja, das sind die ersten 2 loks aus dem 3. Korrekturduchgang.

    Da ja Franky hier nicht mehr präsent ist, wollte ich die Entwicklung bis dahin ein wenig beschreiben.

    Oder wisst ihr schon alles?

    Da ich nicht so schön bauen kann wie Franky, hat er eine als Preussin und die andere Lok als Mecklenburgerin gebaut.

    Sie sind sehr schön geworden!

    Grüße, Nullotto

  • Nochmal Hallo in die Runde.


    Ich habe den Bericht von Franky nicht verfolgt - aber jetzt daher sehr gerne.


    Von der P4.2 gab es das schon angesprochene Arnold N Modell (hat mein Vater und es gab mit N Radien keine Probleme- wobei an die Detaillierung auch keine hohen Anforderungen gestellt sind - für N damals akzeptabel und als Zug aus Betrachterperspektive überzeugend). In H0 gab es ein sehr schönes Modell von Roco und ein Modell von Lemaco oder Fulgurex (da bin ich gerade nicht sicher).

    Die Zeiten in denen Sauer aktiv war, liegt weit vor meiner aktiven Spur 0 Zeit. Einen echten Überblick habe ich nicht, sondern lerne bei jedem Thread und Treffen immer noch dazu :)


    Grüße

    CHLU

  • Ja, genau!

    Die P4.x sind hier (nur) geäußerte Wunschlokomotiven.

    Beide P3.1 (mit 1B Achsfolge) und P4.x (mit 2B Achsfolge) gefallen sehr gut und würden manche Ep1 und Ep2 Szenarien wunderbar ergänzen.

    VG

  • Zur Entstehungsgeschichte....

    Erste Ätzplatte im November letzten Jahres und Probebau....Der Entwurf muss aber zurück auf das "Zeichenbrett", nun :

    Überarbeiten und neuer Ätzplatten Entwurf.

    Warten auf die neue Platte.

    Zum Glück passt der alte 3T12 Tender von meiner G3 gut dazu und muss nicht neu gemacht werden.

    Also auf zur nächsten Runde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!