Schleifgeräusche der Stromabnehmer ( Kugelkontakt )


  • Hallo alle zusammen.

    Es geht um Schleifgeräusche der Stromabnehmer.

    Ich habe in Null 2 Kissdampfer die unangenehm in meinem Sortiment auffallen
    da Sie sich akustisch durch eben diesen Schleifgeräuschen hervor heben.
    Stark verschlissen sind die Abnehmer noch nicht,
    haben aber schon leicht Rillen im Innenrad hinterlassen.

    Ist das normal bei Kiss?
    Liegt es am Radmateial?
    Sollte man die Abnehmer ersetzen durch eine andere Firma?
    Wenn ja, welche?

    Weiß da jemand Abhilfe? ?(

    Gruß Jörg


    Überschrift editiert :D

    .
    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

    Edited once, last by Joyner ().

  • Hallo Jörg,


    ich denke Du meinst die Kugelkontakte an den Innenseiten der Räder. Um dieses " Scheifgeräusch " zu beheben wirst Du nicht umhin können die Kugelkontakte aus zu tauschen. Die bekommst Du bei Fa.Munz ( Nr. Kk 2,5 R ). Es gab da mal eine Serie die waren sehr weich, so das sie schnell Verschleißerscheinungen hatten. Auch passiert es wenn die Lok sehr viel gefahren wird, das diese Kontakte verschleißen.


    Gruß Günter

  • Hallo Günther.


    Ja genau die meinte ich.
    Wußte nicht das die Kugelkontakt heißen, da keine Kugeln mehr zusehen sind.
    Vielen Dank.


    Gruß Jörg

    .
    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,
    häufig hilft ein ganz klein wenig Fett zwischen Rad und Kontakt.
    Gelegentlich kratzt der Kontakt an einem Grat an der Radinnenseite.
    Bevor man den ganzen Kontakt austauscht, kann man auch versuchen,
    die im Kontakt befindliche Feder zu schwächen.
    Gruß


    Hermannjosef

  • Hallo Jörg,


    also wenn man schon KEINE Halbkugeln an den Köpfen mehr zu sehen sind, dann kommt man um einen Tausch der selben nicht herum. Es fehlen da schon ca. 2 mm an den Stiften. Ein schwächen der Federn hilft da auch nichts, da diese ja schon kürzer sind und die Feder damit auch schwächer ist. Da die Stifte nur eine Führung von ca 2.2 -2,5 mm im Kanal haben, können sie sich verkannten. Auch ein wenig Fett oder Kontakt-Öl bringt da keine große Hilfe, es verschmutz nur mit der Zeit die Schienen.


    @ Minicooper: Kugelkontakte oder Teleskop-Kontakte sind das selbe.


    Gruß Günter

  • Meine Meinung:


    Erst mal mit einem Tropfen Öl (verschmutzt noch keine Schienen) versuchen und erst bei Bedarf tauschen, weil dies z.T. sehr, sehr aufwendig sein kann, da je nachdem sogar die Räder von den Achsen abgezogen werden müssen.


    Viel Erfolg
    Peter Lehmann

  • Moinsen,
    ich habe ein paar austauschen müssen
    (in Buseck bei Munz gekauft, war eine Empfehlung von Günter, Danke )
    und den Rest habe ich mit Liqui Moly MoS2 geölt, mit einem fantastischen Ergebnis.
    Das quitschen ist fort, die Lok läuft traumhaft butterweich.
    Man kann wieder dem Sound der Lok lauschen bzw. ohne Sound ist Sie auch wieder ein Genuss.
    Gruß Jörg

    .
    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!