Km1 Weichen

  • Hallo liebe Spur-0-Kollegen,


    Vor wenigen Wochen habe ich eine erste Weiche mit 3200 mm Abzweigradius und 7,5 Grad Abzweigwinkel bekommen. Die Weiche war schon vor gut einem halben Jahr vorbestellt. Da KM1, nach eigenen Aussagen am Messestand, im Augenblick nur im heimischen Lauingen von Hand produzieren kann, sind die Lieferzeiten entsprechend lang und der Aufbau eines Lagerbestandes in weiter Ferne. Ich habe darauf hin gleich noch zwei Weichen bestellt! Also wer Weichen möchte: Vorbestellen und sich auf längere Lieferzeiten einstellen!


    Zur Qualität: Die Weich sieht mit ihrem geringen Abzweigwinkel und dem großen Radius gut aus. Sie ist sehr graziel, sodass man beim Handhaben vorsichtig sein muss. Mir ist prompt beim Anheben eine Schwelle aus der Verankerung, sprich dem Kleineisen, geflutscht. Es war eine Fummelei das wieder in Ordnung zu bringen. Da die Schwellen einzeln über die Kleineisen mit den Schienen verbunden sind und zwischen den Schwellen keine Stege bestehen verrutschen sie leicht und müssen ab und zu neu ausgerichtet werden. D. h., man sollte die Weichen nur zum direkten Verbauen handhaben! Also nichts für Bodenbahner! Vielleicht änder sich das, wenn die Stahlschellenweichen kommen, denn beim Stahlschwellengleis sind Stege zwischen den Schellen vorhanden.


    Außerdem ist mir beim Umdrehen der Weiche, um die Fixierung der Gelenke der Zungenschienen zu begutachten auch eine Fixierung aus dem Schwellenrost gerutscht, die andere war stabil. Muss mich mit KM1 darüber erst noch austauschen, ob ich das selber beheben kann oder die Weiche zurückschicken muss?


    Auf der Messe wurde von Lenz eine Testweiche mit 2500 mm Abzweigradius vorgestellt. Ob diese in Produktion geht ist noch nicht entschieden, wäre aber aufgrund der Robustheit der Weichen eventuell eine Alternative, zumal schon ein Stellhebel für die manuelle Bedienung der Weiche vorhanden ist. Der Abzweigwinkel ist mir nicht bekannt. Also auch etwas für Bodenbahner.


    Mit kollegialen Grüßen vom


    Jungwerker

  • Hallo liebe Spur-0-Kollegen,


    nachdem ich die Weiche von KM1 bekommen hatte, wollte ich natürlich auch in die Planung einsteigen und habe die Hauptabmessungen und die rechnerischen Werte ermittelt.


    Mit Zollstock, Taschenrechner und den trigonometrischen Funktionen bewaffnet ergaben sich nach Adam Ries(e) folgende auf Millimeter aufgerundete Werte:


    Abzweigradius: 3200 mm

    Abzweigwinkel: 7,5 Grad

    Steigung: 1:7,595


    Abstand Herzstückspitze bis Weichenanfang: 455 mm

    Abstand Herzstückspitze bis Stellschwelle: 410 mm

    Abstand Herzstückspitze bis Weichenmitte: 121,5 mm

    Abstand Herzstückspitze bis Weichenende: 90 mm

    Abstand Weichenende bis Weichenanfang (Weichenlänge): 545 mm


    Abstand Weichenmitte bis Weichenanfang: 333,5 mm

    Abstand Weichenmitte bis Weichenende: 211,5 mm

    Abstand Weichenmitte bis Grenzzeichen (Ra12): 591 mm


    Bei einer Gleisverbindung zweier parallel liegenden Gleise ergeben sich bei folgenden Gleisabständen folgende Abstände zwischen den Weichenmitten in Längsrichtung, nicht diagonal.


    Gleisabstand 4000 mm Original entsprechend 89 mm in Spur 0: 676 mm

    Gleisabstand 4500 mm Original entsprechend 100 mm in Spur 0: 759,5 mm

    Gleisabstand 5000 mm Original entsprechend 111 mm in Spur 0: 843 mm

    Gleisabstand 5500 mm Original entsprechend 122 mm in Spur 0: 982 mm

    Gleisabstand 6000 mm Original entsprechend 133 mm in Spur 0: 1010 mm


    Ich hoffe euch ein paar brauchbare Werte für eine zukünftige Planung mitgeben zu können.

    Alles Werte natürlich ohne Gewähr, aber mit Pistolä 😂


    Mit kollegialen Grüßen vom


    Jungwerker

  • Moin,


    habe bereits 5 einfache Weichen 1649,4 mm verbaut. Bin sehr zufrieden. Artikel 360305 und 360306. bei KM1 neben Flexgleisen und diversen gerade Gleisen und gebotene Gleise (R2) bestellt. Lieferung war innerhalb von einer Woche nach Bestellung bei mir.


    Gruß

    Marcus

  • In einem anderen Forum hat ein User Bilder der Weiche mit 3.200 mm Abzweigradius eingestellt - kleine Macken bei den Kleineisen und der Schienenoberflächen kann man ggf. noch tolerieren. Aber Gelenk- statt Federzungen bei dem Radius??? Das ist ja wohl ein Witz!

    Halte ich für inakzeptabel.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!