• Hallo zusammen,


    die Arbeiten an Fort Bull haben begonnen.
    Das Bild zeigt die derzeitige Bauphase. Das Besondere wird der Gleisanschluß, deshalb bekommt das Fort auch zwei Tore. Das gezeigte Gleis dient allerdings nur der Veranschaulichung, verbaut wird später ein Eigenes.
    An der noch unfertigen Lok erkennt Ihr den neuen aus Messing gedrehten Schlot.


    Allen eine schöne Zeit wünschend verbleibe ich


    mit freundlichem Gruss


    Stephan Köhler

  • Hallo Stephan,
    "der Weg ist das Ziel!" - ich finde es grossartig, mit welchem Engagement du versuchst, unsere Blicke mal ein wenig über den deutschen Epoche 2 - 3 - 4 - Tellerrand Richtung Epoche I - II Nordamerika zu lenken. Zu deinem 'Fort Bull' mit Gleisanschluss allerdings habe ich eine konkrete Frage - handelt es sich hier um ein reines Phantasie-Produkt oder hat es so etwas tatsächlich gegeben?
    Weiterhin viel Erfolg mit dem Ausbau von 'Fort Bull' und beste Grüsse
    Dieter

  • Hallo Dieter,

    Fort Bull ist eins von mindestens drei Segmenten. Dieser kleine militärische Außenposten verbindet die Themen Besiedelung des Westens mit Hilfe der Armee und der Eisenbahn ab Mitte des 19. Jahrhunderts. Insofern ist Fort Bull natürlich unsere eigene Idee, aber mit historischem Hintergrund.

    Mit freundlichem Gruß

    Stephan Köhler


  • Hello friends of the Wild West,


    Maloche am Fort, auch am Wochenende hat der Bautrupp an Fort Bull fleisig gesägt und gehämmert.
    Der Bau des Turms schreitet voran.
    Gemäß dem Motto Fantasie ist die Mutter des Modellbauers (m/w) wird der Turm in einem ca. 45° Winkel auf die Ecke des Forts nach aussen überstehend gesetzt. Auch das verbretterte Walmdach wird im entsprechenden Winkel nach hinten ins Fort abfallend aufgesetzt. Die auf dem Bild zu sehenden ersten Querbalken lassen den Verlauf des Daches erkennen.
    Kenner der Spur Null Szene haben uns nach Sichtung diverser Vorab-Bilder bescheinigt, dass sie einen derartigen Militärstützpunkt bisher als Modell in O-scale noch nicht gesehen haben. Das macht uns ein bisschen stolz und treibt uns an.


    Mit freundlichen Grüßen


    Stephan Köhler



  • Hello together,


    Ft. Bull wird immer mehr als solches erkennbar.
    Der Turm ist fertig. Es folgt das Modellieren der beiden Tore. Auch einen Fahnenmast ist schon in Arbeit. Er steht später im Fort auf einem kleinen Hügel mit einem Podest davor.


    Und weiter gehts......


    Mit freundlichem Gruß


    Stephan Köhler


  • Hallo zusammen,


    weitere Bauabschnitte von Fort Bull können heute präsentiert werden.


    -Der Turm bekam ein Bretterdach.
    -Beide Tore sind (bis auf die noch fehlenden Scharniere) fertig.
    -Die Laufstege sind in Arbeit.
    -Die Vertiefung für das Gleis wurde vorbereitet.
    -Der Graben vor den Toren ist vormodelliert.
    -Der Steg vor dem kleinen Tor ist fertig.


    Jeder Pfosten wurde/wird einzeln per Hand bearbeitet und anschließend in die "Landschaft" gesteckt,
    dadurch wirkt das Modell so authendisch und herrlich windschief.....wie in der Natur.


    Es wird.... ;-)


    Viele Grüße


    Stephan Köhler

  • Hi Stephan,


    Du bist richtig fleißig !
    Ganz toll, den angedachten Gleisverlauf für die Bull-Frachtwaggons. Boxcar's kannst Du bei mir einsehen, ab 1860 mit Pen-Trucks (kombinierte Holz-Metallager-Drehgestelle) ein Original befindet sich im B&O-Museum.
    Übrigens gibt es in kürze von MAR neue Kuhfänger (Cowcatcher) für die UV-defekten Cowcatcher der alten Rivarossi 4-4-0 Lokomotiven.
    Weitere Bauteile sind in Vorbereitung.
    Weiterhin gutes authentisches Umsetzen zu Fort Bull und Deinen Segmenten.


    So long Gerhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!