Spielwarenmesse Nürnberg 2024

  • buybay

    Wurden denn diese speziell für die Fachhändler der Nürnberger Messe gebaut? War das absatzfördernd?

    Beide Teile der Frage: Ja - jedenfalls in den Fällen LGB und GFN.

    was ist aus ihnen geworden?

    Ich bin mal durch Andalusien getourt und habe dort eine Art Freizeitpark besucht. Dachte ich mir: "... die Anlage (LGB) kennst du doch? Ja, hatte ich für eine länger zurückliegende SPIWAmesse gebaut - ca. 12 m lang und 2,50 m breit. Sogar mein Firmenschild war noch an einer Stützmauer angebracht ...". Offensichtlich hat LGB "meine Anlage" nach Spanien verscherbelt, bei mir war´s bezahlt und dann durften die das als Eigentümer ja auch, gell :P :D .


    In diesem Sinne ... Olé.

  • Die Anlagen von BEMO wurden in erster Linie für die Spielwarenmesse gebaut und dann später auch auf den üblichen Publikumsveranstaltungen gezeigt.

    Einzelne Anlagen sind wohl nach Jahren dann auch verkauft worden.


    Die diesjahr von Noch mit dem RhB Programm von KATO gebaute Anlage wird neben der Spielwarenmesse noch auf der Intermodellbau in Dortmund ausgestellt und geht dann zu KATO nach Japan.

  • In keinem der beiden wurde das Wort "Modellbahn" auch nur erwähnt.

    Hallo in die Runde,


    selbst in der "Hauszeitung Nordbayerische Nachrichten" (NN) der Metropolregion Nürnberg

    (Auflage: knapp 200.000) fand man von Dienstag bis heute weder eine Aussage über Modellbahn

    als solche, geschweige auch nur ein Wort über Hersteller oder vorgestellte Neuheiten derselben .....


    mit den besten -und durchaus nachdenklichen- Grüßen

    Arnold

  • Hallo in die Runde,


    mich wundert das Verhalten bzw. die Berichterstattung der Presse nicht.


    Das Modellbahnhobby entwickelt sich ob der aufgerufenen Preise (eine H0-Lok der Baureihe 38 für über 600,00 Euro!) immer mehr zu einem Nischen - Hobby für ältere Herren (ja, auch manche Damen) und somit zu einem eher aussterbenden Hobby, das die Welt der Kinder kaum noch berührt :( .

    Daher wohl auch nicht im Focus der Presse...........


    Wenn dagegen nicht schleunigst Etwas getan wird, werden aufgrund geringerer Produktionszahlen die Kosten wohl weiter explodieren.

    Erfreulich und nicht genug zu loben war daher das Engagement von Bernd Lenz, dem es gelungen ist, wenigstens die Spur Null entgegen dem allgemeinen Trend wiederzubeleben.


    Wir sollten uns daher um den Nachwuchs für unser schönes Hobby kümmern.

    Auch Herr Wohlfahrt hat mit der Entscheidung eine für die Spur Null günstige Lokomotive (für den Preis der vorerwähnten 38er) zu bringen, das Richtige getan.


    Meint Carl, der sich auf die Deutz freut :)

  • Auch wichtig ist, ein gewisses Grundsortiment immer zur Verfügung zu stellen. Auch das macht die Firma Lenz gut. Ein Problem für die Spur0 sehe ich drin, dass es zu wenige Händler gibt, die das Sortiment führen. Was der potentielle Kunde nicht weiß oder anschauen kann, kauft er auch nicht.

    Meit Alexander und freut sich auf die Schürzenwagen

  • Hallo,

    Wenn dagegen nicht schleunigst Etwas getan wird,

    ... richtg, zielführend und edel dieser Gedanke, diese Einstellung. Aber wovon träumst/träumen Du/wir?


    Der Begriff "SCHLEUNIGST" - leider nicht nur im Mobabereich - scheint in diesem unserem Lande eine andere Bedeutung zu haben als er ausdrückt. Ausser Ankündigigungen und "grosse Fresse" sehe ich leider nicht viel, tw. nichts von "schleunigst" - geschweige denn nur mal von "schnell, zügig, unkompliziert ect.".


    Das soll jetzt nicht heisen, dass nicht doch Einzelne ihren Allerwertesten bewegen und es demjenigen und ggf. in seinem vergleichsweise kleinen Umfeld hilft - aber in der Masse ... ?

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited once, last by BTB0e+0 ().

  • Ich blicke ja immer immer mal wieder über den großen Teich und da wird das Dilemma auch deutlich. Verschiedene Magazine/Onlinemagazine haben mal eine Altersstruktur gezeigt - der gemeine Modellbahner geht stramm auf die 80 zu.....Bei Ausstellungen Spur 0, die in den vergangenen Jahren immer gut besucht waren, gibt's auf einmal leere Ausstellertische. Viele Hersteller, quer durch alle Maßstäbe, kündigen Neuheiten an die dann aufgrund mangelnder Vorbestellungen wieder gestrichen oder aufgeschoben werden. Wer will denn schon 5 Jahre auf sein Wunschmodell warten ?? Mal so in den Laden gehen und ein Modell aussuchen gibt's schon seit ein paar Jahren nicht mehr.....und viele legendäre Modellbahnläden, mit entsprechendem Internetauftritt, sind verschwunden

    Hobbys, die ich nicht verstehe: Modelleisenbahnen
    Nur wenige junge Menschen begeistern sich noch für große Basteleien an kleinen Welten. Zu Recht?
    www.vice.com


    Roland

  • Bei Ausstellungen Spur 0, die in den vergangenen Jahren immer gut besucht waren, gibt's auf einmal leere Ausstellertische

    das habe ich bei den letzten zwei Messen in Giessen auch beobachtet. Niemand konnte mir sagen, warum angemeldete "Aussteller" nicht gekommen waren.

    Wer will denn schon 5 Jahre auf sein Wunschmodell warten ??

    wenn es denn überhaupt kommt....


    Dem Hobby auch nicht gerade förderlich ist, wenn "Hersteller" von nicht gerade billigen Modellen und Bausätzen auf E-Mails nicht reagieren, wenn man als Kunde fehlende Teile reklamiert. Anrufe dort sind sowieso für die Katz.


    Rudi

  • Moin in die Runde,

    natürlich sind wir alle auch selbst gefragt, unser schönes Hobby weiterzugeben.


    Ich habe drei Enkelkinder männlich wie auch weiblich.

    Alle spielen bei Opa gerne mit der Modellbahn. Und verlangen dies bei Besuchen auch mit Nachdruck, tun zu dürfen.


    Max (8 Jahre) ist bereits Profi im Umgang mit der Digitaltechnik. Seine liebste Beschäftigung ist das vorbildnahe Rangieren (auch und gerade in Spur Null).

    Und dann gibt es ja die immer umfangreicheren (die Modellbahner sterben ja weg..........) Modellbahnbörsen mit günstigem Gebrauchtmaterial.

    Dahin werde ich ihn mitnehmen, mit begrenztem Budget ausgestattet. Kleine Dioramen baut er ja schon........... :) .

    Eine eigene Anlage hätte er gerne (sein jüngerer Bruder natürlich auch), ist aber seitens der Eltern nicht erwünscht, da das Hobby extrem teuer und Platz fressen ist.

    Dennoch wird ihm der Opa eine kleine Fahranlage mit Rangiermöglichkeit in H0 bauen, die dann hoffentlich in seinem großen Kinderzimmer einziehen darf.

    Mit Eintritt der heute immer früher stattfindenden Pubertät wird das jetzige Interesse sowieso erst mal zum Erliegen kommen.

    Aber vielleicht ist der Samen dann schon gesät :/ ...... .


    Einen schönen Sonntag

    Carl

  • Moin


    das ist so eine Sache mit dem Nachwuchs.

    Bei uns im Modellflugverein war es einigen Jugendlichen schon zuviel Arbeit einen Motorspant wieder einzukleben.

    Arbeit von 30 Minuten, was sollen die dann mit der Moba.

    Sicher sind es Ausnahmen, allgemein ist es sehr schwierig die Kiddys wofür zu fazinieren. Vorallem wenn es um handwerkliches geht.


    Das zündende Funke muss im Elternhaus und dann der Schule gesetzt werden.

    Wenn ich mir diese Bereiche so anschaue, habe ich wenig Hoffnung für die Zukunft. Da kann man um jeden einzelnen schon froh sein.

    Dazu kommen die erhöhten Preise der Firmen.

    So sind da meine Erfahrungen mit 6 Jahren Jugendarbeit im Bereich Modellflug.

    Möglich das es in südlicheren Regionen das Landes anders aussieht.


    Von den Medien erwarte ist nichts mehr, wenn man sieht was da seit Jahren für ein Mist gesendet wird.

    Das war früher anders.... gab auch mehr Lametta 8)

    Da wurde ich auch von Bastelsendungen im ZDF angesteckt.

  • Und noch ein weitereres Statement von einem Kleinserienhersteller (zwar nicht für die Spur 0, aber dennoch Interessant):


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hallo Burghard,


    auch ich kann deine Erfahrungen voll und ganz bestätigen.


    Aber durch intensiven Einsatz ist es mir im letzten Jahr gelungen in meinem Modellflugclub zwei zwölfjährigen Jungen mit Hilfe der Eltern das Modellfliegen beizubringen.


    Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und die Jungens sind jetzt richtig gut dabei.


    In welchem Verein fliegst du ?

    Bleib(t) gesund !


    Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde


    Martin


    Feld- und Waldbahnmodelle 1:45, 0e, 16,5 mm

    DelTang R/C-Funkloks

  • Auch wenn das etwas OT ist:

    In unseren Modellflugverein wird reichlich Jugendarbeit geleistet und wir haben

    zur Zeit ca. 8 von den Jugendlichen.

    Jeden Mittwoch Lehrer-Schüler fliegen und ein mal im Jahr

    Zeltlager am Platz mit viel Gaudi.

    Manche bleiben auch wärend der Pubertät bei uns .


    Einen schönen Abend noch

    Johannes

  • Hallo Johannes,


    ich bin erstaunt wie viele Modellflieger auch im Eisenbahnhobby unterwegs sind !

    Bleib(t) gesund !


    Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde


    Martin


    Feld- und Waldbahnmodelle 1:45, 0e, 16,5 mm

    DelTang R/C-Funkloks

  • Hallo Martin


    Rodenberg


    Sicher gibt es eine Handvoll die das Fliegen gelernt haben, nur viele davon gehen nun andere Wege.

    Was normal ist im Jugendalter. Viele Probieren vieles aus.....


    Aber der Trend, bei uns so wie schon geschrieben.

  • Guten Abend,


    gab es denn auf der Messe etwas von der DR BR 110 / V100 zu sehen?

    Gruß Derek D.


    in Epoche II und III unterwegs


    mir wurde heute erklärt," Männer werden maximal fünf Jahre, dann wachsen die nur noch" .....8|

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!