Demko EuroRunner ER 20 - Erfahrungen ?

  • Hallo zusammen,

    auf der Ausstellung in Menden an diesem Wochenende waren bei Fa. Demko EuroRunner ER 20 in verschiedenen, interessanten Varianten zu sehen. Da ich überlege, ein Modell zu kaufen, hier die Frage zu Erfahrungen mit der Lok. Ergebnisse der Suchmaschine hier im Forum ergaben Hinweise zu "Antriebe sind laut und rau" ......... "Lok ruckt beim Anfahren" . Diese sind aber ca. 10 Jahre alt; dies kann sich ja geändert haben !?


    Da die Lok ja schon einige Zeit im Markt erhältlich ist, würde ich mich über Eure Erfahrungen (auch langfristig) mit dem Betrieb des EuroRunners freuen :) !


    Grüße, Frank

  • Quote

    "Antriebe sind laut und rau"

    Moin Nullers,


    die Demko Antriebe habe ich z.B. in meiner Hehl-V100 verbaut.


    T8JLJp.jpg


    Das die Antriebe laut sind, kann ich nicht bestätigen. Ordentlicher Einbau und gute Schmierung (z.B. Gelenkwellenfett fürs Auto, genug Graphit fürs Modellbahner-Leben) sind natürlich Voraussetzung......

    Quote

    "Lok ruckt beim Anfahren"

    Hier ist die Frage, was damit genau gemeint ist? Das Zucken eines Glockenanker-Motors beim Anfahren bekommt man über die Dekoder-Einstellungen in den Griff, ebenso das "Knurren" das durch die EMK Messung hervorgerufen wird.


    2NPSfr.jpg


    Ich finde es wichtig, alle Antriebsteile akustisch vom Gehäuse zu entkoppeln und wenn's geht, eine Geräuschbrücke an z.B. der Drehgestellaufhängung zu vermeiden.


    Zimo-Dekoder tun sich etwas schwer mit den großen und beim Anfahren sehr langsam laufenden Fauli´s.......aber auch das lässt sich meistens in den Griff bekommen (wenn auch nicht ganz geräuschlos)......


    Null-Problemo 8)

  • Hallo Frank


    Das Modell läuft butterweich hat sehr gute Zugkraft. Allerdings habe ich den Zimo Decoder gegen einen von ESU ersetzt.

    Was zu beachten ist das durch die langen Überhänge Radien ab Lenz R10 erforderlich sind.

    Volle Dieselpower im Eiskeller


    Hagen :P

  • ¿????????????¿🤔

    Hallo Thomas,


    wo steht da was vom Maßstab 1:45 ? Ich finde keine Maßstabsangabe.

    Meinen Nutzernamen habe ich von jk_wk geändert auf 0topia, weil ich zeigen möchte, dass mein Traum von meiner Spur 0 Anlage keine reine Utopie ist, sondern Stück für Stück in Erfüllung geht.


    Gruß aus dem Bergischen Land

    Jürgen (K)


    Nicht grübeln - mach es einfach, aber mach es einfach


    In meinem Vorstellungs-Thread habe ich Verweise auf meine bisher im Forum veröffentlichten Projekte hinterlegt.

    Edited once, last by 0topia: Von Thomas geändert ().

  • Hallo,


    ich habe eine Demko BR139. Die läuft m.E. wirklich einwandfrei. Ich vermute, die verbauten Antriebe werden gleich oder vergleichbar sein.


    Sicher wird es innerhalb der Kleinserie Streuungen geben, wie das fast überall ist. Die Lok vor(!) dem Kauf testen sollte möglich sein und ermöglicht werden. Sooo billig sind die Loks ja nicht.


    Gruß aus dem Süden,

    Bernd

    Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

  • ¿????????????¿🤔

    Oder meinst du tatsächlich den Maßstab 1:45 und nicht wie dieser 1:43,5?


    https://demko-modellbahn.de/sh…ur-0/loks/hercules-er-20/

    Hi Thomas,


    ich meine Demko baut die Spur 0 Modelle in 1:43,5, das habe ich mal gelesen, ich glaube in der Miba oder 012-Express als dort die ER20 vorgestellt wurde.


    1:45 würde mir besser gefallen, da Lenz, Kiss und KM1 sich ja auch in 1:45 bauen. Für die ER20 würde ich aber mal eine Ausnahme machen wollen, die gefällt mir einfach zu gut, ist aber nicht gerade billig.

    Vielleicht kann mal jemand eine 218 und eine ER20 nebeneinander fotografieren, das wäre mal interessant.


    VG

  • Hallo Frank,


    1. Maßstab ist 1:43,5. Das sind massive Messingloks und Herr Helmig (Demko) hat den Maßstab bewusst gewählt, da

    früher Messingmodelle eben auch von den anderen Messinglok Herstellern in diesem Maßstab gebaut wurden. Das

    war damals der Standard. Also selbsterklärend. Das Demko Modell gibt es ja schon seit ? ca. 15 Jahren…..


    2. Die Antriebe sind Demko Antriebe mit Zahnriemenantrieb und 2 x Faulhaber Motoren je 18 W. Power zum

    Abwinken.


    3. Die Loks sind flüsterleise, kein Brummen, kein Knacken oder Knurren. Ist mir unbekannt, klar, bei falschen

    Decoder Einstellungen….kann alles mögliche rauskommen. Natürlich gibt es ohne Sound aber auch ein normales

    Fahrgeräusch.


    4. Meine Herkulesse fahren alle mit ZIMO Decodern, ein Traum. - Ich will aber nicht verschweigen, dass ich die

    ZIMO Decoder selbst einstellen kann und ihnen auch zum perfekten Laufen verhelfe. Bei Auslieferung /Kauf muss

    ggfs. nachgebessert werden. Mit ZIMO MX Decoder Programmierung sollte man vielleicht einigermaßen umgehen

    können.


    Mein Schnack: Je teurer Loks sind, desto mehr Eigeniniative ist dann möglicherweise gefragt. Ich glaube, ich könnte ein Buch darüber schreiben….


    5. Wenn einem eine Lok gefällt, kauft man sie. Punkt. Da brauche ich keine Forums-Befragung durchführen.

    Zumindest die meisten, die antworten, haben sie nicht einmal selbst. Auweia….


    6. Heutige Modelle bei Kauf werden ggfs. beim ZIMO Decoder schon den neuen Georg Breuer Sound drauf haben. Ich

    habe alle verschiedenen Soundprojekte bei meinen Herkulessen drauf. Alles feine Unterschiede und Anpassungen.

    Das ist aber nicht wirklich entscheidend. Sie hört sich in jeder Version sehr gut an.


    7. Die EuroRunner 20 von Demko sind Dieselloks, keine E-Loks. Das muss auch klar sein und für sich selbst

    akzeptiert werden …und: Kauf schützt vor Fehlkauf nicht…das ist immer subjektiv zu betrachten. Leichte Ironie an:

    Manche sind heutzutage beim Kauf einer Diesellok enttäuscht, dass es keine E-Lok ist. So kommt mir das

    gelegentlich schon vor. Ironie wieder aus.


    8. Langfristiger Betrieb: Tiptop. Keine Beanstandungen. Meine erste habe ich 2016 gekauft.


    9. Mit Bremstaste: Bei den schweren Loks spreche ich hier gerne vom „Pusten“-Effekt. Wenn die ER20 quasi im

    Leerlauf ausrollt, das ist schon ein ganz eigenes Schauspiel. Dann helfe ich mit Pusten auf die Lok noch ein bißchen

    nach, so sanft läuft die aus. Und wenn ich Zuschauer mit der Realität auf modernen elektronisch vollgepackten

    Dieselloks verblüffen will, kommt die STÖRUNGS-Ansage (Störung-Störung-Störung…), obwohl meine Lok natürlich

    keine Störung hat.


    Also klare Kaufempfehlung.


    Meine Gegenfrage: Auf was noch warten?

  • Hallo bahnboss,


    ich hab mir auch eine ER20 zugelegt und mit ZIMO aufgerüstet. Mir fehlen aber noch Lautsprecher. Welche sind passend?


    Ein schönes Modell, dem ich ein oder zwei 1:43,5 Personenwagen anhängen werde. Schade, dass die ER20 wenig Interesse bekommt. Ebenso wie 26,4m lange Reisezugwagen, wo ich immer noch grüble, warum MEG ausgerechnet die Splittergattung des Mediolanum Zugs angekündigt hat. Bausätze gängiger Typen im Stil (damals) von Ade in H0, das wäre fein!


    Gruß

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Lautsprecher ist ein eigenes Thema. Besonders bei der Lok.

    Verbaute Flachlautsprecher sind die schlechteste Variante.

    Leider ist der Platz in der Lok wegen der beiden Motoren und Zahnriemen beschränkt für großzügigen Lautsprecher-Einbau.

    Du kannst auch Dumbos an der Maschinenraumwand auf jeder Seite anbringen.


    Frei nach dem Motto: Jugend forscht.


    Wenn du es laut haben willst: Gewichte raus und Visaton 5 cm in der Mitte der Lok einbauen, darüber eine Schallkapsel.

  • Hallo zusammen,

    besten Dank an Euch alle für Eure Betriebserfahrungen, die Hinweise und die Bilder zur ER 20. Das hört sich alles sehr gut an. Mein Fazit aus Euren Rückmeldungen : Kann man kaufen :thumbup: :)


    Grüße, Frank

  • Hallo zusammen,


    ich häng mich mal eben hier in den Thread mit rein, weil's dazupasst.


    In Kürze werde ich einen Demko EuroRunner ER20 "OHE 27080" von einem Händler bekommen. Neu in OVP, aber seit einiger Zeit ... ca. 10 Jahren ... im Lager eingestaubt.

    Das so betagte Modell ist mit einem ESU XL 4.0 ausgestattet, der kam damals so direkt von Demko auf Wunsch des Kunden hinein.

    Könnt Ihr was zu diesem leicht betagten Dekoder in der ER20 sagen, Langsamfahreigenschaften, Sounds und wie gut ist generell die werksseitige Programmierung? Vielleicht gibt es hier Bedarf an einer Feinjustierung - oder macht gar ein Dekoderwechsel hier Sinn?

    Grundsätzlich würde ich den "alten" ESU schon drinlassen, aber dennoch sehr gerne als (Video-) Vergeich, einen ER20 mit neuen ZIMO MS950 oder einem ESU XL 5.0 in einem ER20 sehen & hören.

    Vom bahnboss weiß ich dankenswerterweise, daß sein Modell des ER20 mit einem von ihm programmierten, neuen ZIMO Dekoder MS950 mit 16Bit - Technologie und dazu einem modernen Bassreflexlautsprecher statt dem anscheinend zu kleinen Billigteil unter dem Dach, wirklich zu gefallen weiß. Auf seinem Video war allerdings die Langsamfahreigenschaft im Fokus, der Loksound ausgeschalten.

    Sehr gute, völlig ruckfreie Langsamfahreigenschaften, eine authentische Wiedergabe vom Diesel- und Fahrmotorensound, aber auch der gute Klang ebendieser Sounds sind mir persönlich schon wichtig.


    Viele Grüße aus'm Allgäu

    Norbert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!