Bau der Porzellanmanufaktur Theodor Eller,den T.Ellerwerken

  • Hallo Spur 0-Freunde !
    Wenn Thomas (moba tom) schon an anderer Stelle im Forum seinen Bahnsteig abreißt,dann kann ich die olle Tür in der Mauer erst recht nicht lassen.
    So richtig überzeugend war die Sache nicht.Also Stemmeisen geschnappt,damit ich Foto 1 erstellen kann:



    Dann doch noch einen Rest Fliesenkleber aus der alten Tüte herausgerüttelt und die Wände verschmiert:



    Etwas begradigen und schwarz anpinseln,damit nichts vom Hintergrund durchschimmert.



    Jetzt habe ich auch eine glaubwürdige Wandstärke und eine innenanschlagende zweiflügelige Tür.
    Sie besteht jedoch nicht aus Holz,sondern Kunststoff.Die Bretterfugen sind graviert.Dann anpinseln und zwei Griffe aus Draht anbringen.Eine kleine Kette zum Schutz vor neugierigen Besuchern und ein neues Schloss.Das Schild rettete ich von der alten "Fliesenklebertür".



    Die Stufe vor der Tür ist natürlich viel zu hoch,was sich aber später,nach Auffüllen des Bahnhofareals wieder ausgleicht.
    Für heute schöne Grüße aus Eisfeld,von Stephan

  • Hallo Stephan,


    na also, geht doch! ;) Weg mit dem altem Kram vom Vorjahr, mehr Mut zum Abbruch! (SCHERZ!!)


    Also, soo schlecht fand ich die alte Tür wirklich nicht! Die hättest Du nicht abbrechen sondern fachgerecht demontieren sollen, dann per Spedition an mich und sie hätte einen Ehrenplatz auf meiner Anlage bekommen...


    Toller Modellbau, den Du uns zeigst, danke :thumbup:


    Gruß
    Thomas

  • Den radikalen Umbau finde ich gut 8o , dazu gehört schon was in ein fertiges Modell so einen Umbau zu starten. :whistling:


    Begeistert bin ich von solchen Berichten immer wenn so wie hier die einzelnen Schritte auch einmal Abgelichtet werden. :thumbsup:


    Das Ergebnis ist einfach nur klasse. :thumbsup: :thumbsup:

    Wünsche immer Spaß beim basteln :thumbup:



    Gruß Frank

  • Hallo Stephan,


    ich schließe mich Thomas an, schlecht war die alte Tür bestimmt nicht,
    aber das Bessere ist des Guten Feind :thumbup:


    Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die alte Tür ja vorgestern glatt vor dem Verschrotten retten können...


    Doch es stimmt schon, zweiflüglig nach innen aufschlagend und aus überzeugenderem Holz-
    man sieht dass immer noch eine kleine Steigerung möglich ist.


    Aber es beweist auch dass (wie bei Deinen Mauerwerksarbeiten) viele Wege nach Rom
    bzw. zum überzeugenden Modellbau führen.


    Was mich dabei erstaunt, ist Deine Bastelgeschwindigkeit!


    Chapeau,


    Mathias

  • Hallo Spur 0-Freunde !
    Da gerade am Viadukt Geländerpfosten 28 bis 33 einbetoniert sind (es fehlen noch 80),nutzte ich deren Trockenzeit und kümmerte mich um die Sicherheit bei den Th.Ellerwerken.
    Ein Zaunfundament war ja schon "gegossen" .Jetzt fehlt also noch eine Absturzsicherung.Sie sollte nicht zu hoch ausfallen und auch nicht allzu blickdicht werden,damit man den Hinterhof der Porzellanmanufaktur noch gut einsehen kann.
    Bei AustroModell hatte ich mal H0-Zäune erworben,die auch ganz gut für unsere Spur passen oder passen sollten oder passen könnten... :wacko:



    Das Geländer ist aber für meinen Verwendungszweck zu groß,deshalb fluggs das Unterteil abgetrennt.



    Dann ein wenig weiter an den Geländern schnippeln (die Qualität schwankt beim Hersteller etwas,so daß man hier und da wenigstens noch Profile heraustrennen kann).



    Soooo,
    (wer so sagt,ist noch lang nicht fertig)
    dann noch ein paar Weihnachtsbaumspitzen amputieren



    und mal eine Stellprobe durchführen.



    Könnte passen - vielleicht finde ich bei der nächsten Trockenpause aber auch noch was anderes...
    Jetzt wieder zum Viadukt : Geländerpfosten 34 bis 38 einbetonieren.
    Tschüß,Stephan
    Ein hab ich noch ! Edit bringt mir gerade noch ein Foto,auf dem ein AustroModell-Zaun ungekürzt verwendet wurde.


  • Hallo an alle Spur 0-Freunde !
    Ein Foto zwischendurch - es zeigt den Zaun der verhindern soll,daß übermütige T.Ellermitarbeiter auf die Bahnanlagen herabstürzen.Eine abschließende Farbbehandlung muß noch erfolgen ; jetzt bin ich erst mal damit beschäftigt,den Kleber von meinen Fingern ´runterzubekommen.
    Bis demnächst,Stephan


  • HI,


    also bei der neuen Tür hat sich der Tischler aber ins Zeug gelegt. Sehr schön, auch vor allem so Details wie Kette und Vorhängeschloss. :thumbsup:
    Auch die Idee mit dem Fliesenkleber find ich Klasse. Ich mansche meist mit einem Mix aus Sand und Acrylbinder, aber ich glaube deine Idee ist besser. 8)

    Markus Müller, Berlin
    http://www.Spur0e.de


    P.S. Wenn Ihr mir eine Nachricht senden möchtet,
    benutzt bitte die E-Mailfunktion im Forum anstelle einer PN.
    So kann ich euch meist schneller Antworten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!