Die 5. Wathlinger Modellbahn und -bautage (2. und 3.9.2023) versprechen viel Abwechslung - wir sind dabei diesmal mit Spur 0

  • Anschrift:

    4G-Park-Zentrum der Gemeinde Wathlingen

    Kantallee 8

    29339 Wathlingen



    Das schöne 4G-Veranstaltungszentrum der kleinen Gemeinde Wathlingen südlich Celle wird am 2.+3. September 2023 Gastgeber vieler Modellbahngruppen und 1zu1 Oldtimer sein. Im dortigen Kinosaal sind praktischerweise Eisenbahnfilme für den Nachwuchs mit eingeplant, die eingefleischten Eisenbahnenthusiasten können zudem Vorträge bekannter Celler Eisenbahnbuchautoren verfolgen, und an Modellbauaktionen teilnehmen.


    Was lag näher, die dortigen Freunde mit einer Modellbahnanlage - nach den letzten Jahren in Spur N unseres Braunschweiger N-Bahnstammtisches diesmal mit einer Ausstellungsanlage in Spur Null in Zusammenarbeit mit der Modellbahngruppe Papenteich sowie einigen Fremo-Spur 0-Modulisten zu unterstützen. Auf gut 50 qm finden sich im 1.Stock des Ausstellungszentrums eine rund 20 m lange Modulanlage mit kleineren 4 Betriebsstellen gebaut nach Vorbild norddt. Motive (u.a. OHE Gla Parsau, Bf Salzdahlum der BSE, Heudorf-Hüttendorf der EVB sowie ein Betriebsbahnhof als Speicher für nebenbahn-/kleinbahnorientierten Betrieb.


    Weitere Gruppen sind unter anderem die benachbarte Wathlinger Schule in Spur N, die gastgebenden Modellbahnfreunde Osthannover mit einer großen H0-Modulanlage (System Märklin), die H0e-Schmalspurfreunde der Celler Eisenbahnfreunde, die LGB-Gruppe des Wathlinger Stammtisches sowie diverse Einzelaussteller (u.a. Modellanlage OHE Hermannsburg) und finden sich im zweigeschossigen Ausstellungsgebäude – im Außenbereich ist eine Oldtimer Ausstellung (Lkws, Trecker und Zweiräder) und eine 7 1/4 Zoll Bahn eingeplant. Da der Zuspruch an Ausstellern diesmal so groß ist, sind auch benachbarte Gebäudekomplexe in die Ausstellung einbezogen. Es gibt also viel zu sehen.


    Die Ausstellung ist geöffnet jeweils von 11-17 Uhr, für Verpflegung ist gesorgt.


    Veranstalter: Märklin-Insider Stammtisch Osthannover und Vernetzungsagentur der Gemeinde Wathlingen


    Mit besten Grüßen

    Ubbo

    aus dem Harz- und Heideland

  • Hallo zusammen,

    und hier noch ein wenig Nachschlag vom Probeaufbau mit Motiven der Spur 0-Modulanlage , die wir uns vorgenommen haben zum ersten Mal zu präsentieren. Wir freuen uns auf weitere Mitmacher.

    Gute Anreise wünscht

    Ubbo


  • Hallo zusammen,


    der Veranstaltungsort ist nur 33 km von meinem Wohnort entfernt, also wurde heute ein "Tjalk"-freier Tag eingelegt und die Spur-Nuller in Wathlingen besucht. Die Anlage ist u-förmig aufgebaut, hier ein Blick vom Sofa an der Basis des U auf die beiden Schenkel:



    Auf dem rechten Schenkel schließt sich an die Rübenverladung in Parsau der Betriebsbahnhof an:



    Der Betriebsbahnhof hat eine einfache aber funktonstüchtige Segementdrehscheibe:



    Dank eines Unkrautvernichtungszuges hat Grünzeug im Schotter keine Chance:







    Neben der O-Anlage sind diverse Anlagen anderer Spurweiten zu sehen, exemplarisch hier eine pfiffige H0-Anlage (wenn ich sowas hier zeigen darf):



    Für Interessenten: die Ausstellung ist auch morgen noch geöffnet.


    Gruß Andreas

  • Hallo Ubbo und Christian,


    das war heute eine schöne Sonntagsbeschäftigung bei und mit Euch. Eine wirklich schöne und interessante Modulanlage habt ihr dort aufgebaut. Für mich das Highlight der Veranstaltung in Wathlingen. Klasse, dass ich auch ein paar Züge bewegen dürfte. Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder. Wenn ihr Lust habt könnt ihr gerne mal bei mir vorbeischauen und auf meiner im Bau befindlichen Anlage auch ein paar Züge bewegen. :)


    Viele Grüße


    Peter

  • Moin Peter,


    Danke für das Angebot, auf das wir bestimmt gerne mal zurück kommen werden.

    Auch uns hat es in Summe viel Spaß bereitet, wenn auch am Ende die Füße gut gebrannt haben :huh: aber die vielen netten Gespräche waren es Wert!


    Frank: Die Rübenverladung ist das Werk von Ubbo.


    Viele Grüße

    Christian

  • Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für die positive Resonanz in diesem Forum und auch die Zuschauerreaktionen, die uns auf der 5. Wathlinger Modellbahn und -bautage-Ausstellung am 2. und 3.9.2023 entgegengekommen sind.

    Sehr motivierend. Danke dafür.


    Es war unsere erste öffentliche Ausstellung in dieser Baugröße und unser kleines Kernteam an diesem Wochenende von 4 Leuten hatte zum Glück tagweise noch tatkräftige Verstärkung erhalten.


    Für das Anlagenarrangement (natürlich längst noch nicht fertig) hatten wir uns ein kleines Nebenbahnthema ausgesucht und in einem locker geschwungenen „U“ mit 4 Betriebsstellen im Punkt-zu-Punkt-Verkehr realisiert. Für den schnellen Aufbau und leichten Transport sind bei dieser Ausstellung normale Holzböcke verwendet worden, auf denen die Module aufliegen. Konstruiert wurde das so für den schnellen Auf- und Abbau im Garten- ohne dass man lange an Schrauben drehen muß. Normalhöhe sind ansonsten 130 cm bis Schienenoberkante. Die Schnittstelle zum Nachbarmodul wird über zwar klobige, doch in ihrer Funktion schnell handhabbare Möbelschlösser sichergestellt, die die Haltekraft via Mantelreibung abdecken. Deswegen sind die Stirnflächen auch nicht mit Acrylfarbe gestrichen, da dies dann dauerhaft pappen würde. Zur Not kann man auch feines, dünnes Schleifpapier verkleben, wie Besucher und Spur 0 Urgestein Aribert Penz auch treffend feststellte. Das nur 40 cm breite, auch erweiterbare Kopfprofil ist symmetrisch aufgebaut, die Module können auch in unterschiedlicher Anordnung aufgebaut werden. Über kurze Zwischenmodule ist ein Übergang zu anderen Modulnormen möglich. Auf den Modulen selber wird alles über 3 cm Bauhöhe abgenommen, damit nicht allzuviel Lagerfläche verloren geht beim Stapeln zum Transport und Lagerung.


    Die Szenen der Module orientieren sich nach norddeutschen Vorbildmotiven – einige sind auch schon mal vor vielen Jahren in N realisiert worden- Vorteil: nur einmal Recherche, dafür Bauvorlage in 2 Maßstäben :)


    Ansonsten demnächst mal mehr und auch die Hoffnung, dass diese Ausstellung auch wieder im nächsten Jahr stattfinden kann und wir dabei sein dürfen.


    Mit doppelt N-bahnfreundlichen Grüßen

    Ubbo

    aus dem Harz- und Heideland, Modellbahngruppe Papenteich


    P.S.: Ein paar Bonusbilder folgen noch

  • und hier vom Streckenverlauf


    am Haltepunkt Heudorf-Hüttendorf im Elbe-Weser-Dreieck



    Rübenverladeanlage Parsau der OHE der Strecke Wittingen-Rühen-Oebisfelde



    und hier mit einer klassischen Nebenbahnlok, die dem Vernehmen vieler Besucher nach heiß ersehnt wird als diesjährige Herbstneuheit

  • hier die besagte Szene in Salzdahlum der BSE (Braunschweig-Schöninger Eisenbahn) : 1x Recherche, bauen in 2 Baugrößen :)

    In Baugröße 0 wird das Gebäude des Landhandels in Halbrelief-Bauweise erstehen. Der obligatorische Zug mit "Wegdalauge" wurde ja bereits eingehend beschrieben.



  • Kommen wir nun zu weiteren Teile des Arrangements

    Ausfahrt aus dem Betriebsbahnhof am BÜ Parsau



    Heudorf-Hüttendorf wird erreicht- das kleine Agenturgebäude ist für die Bedürfnisse des Ortes völlig ausreichend. Kunde Meyerdirks hat für die Aufnahme von sperrigem Expreßgut vorsichtshalber eine Schubkarre mitgenommen.


    wenig später folgt durch den Felseinschnitt diese zuschauergerechte Fuhre :) im Hintergrund sieht man die mögliche Weiterführung der BSE-Strecke Richtung Braunschweig-Nordost via Hötzum.

  • und jetzt noch 2 Bonusbilder . Einmal ein wunderschönes Diorama des Wathlingers Peter D. in Feldbahn Spur II - ist doch echt klasse!


    und für alle Freunde der BR 86 einen kleinen Appetitanreger mit einer Gastlok- ist unglücklicherweise leider nicht meine BR 86






    Herzlichen Dank sagt Team Papenteich





    Mit besten Grüßen

    Ubbo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!