• Moinsen,


    im Moment habe ich Besuch von einer "alten" Dame. Ein Schätzchen, das auch schon gut und gerne seine 45 Jahre auf dem Buckel hat.


    Die V 65 aus dem Hause Hübner (ein richtig schweres Messing Modell) soll in eine Epoche III Maschine umgemodelt werden. Neben der dann typischerweise Neu-Beschriftung, sind auch die Griffstangen in Gelb um zu lackieren. Damit bin ich zur Zeit beschäftigt.


    Die vorhandenen Griffstangen ausgebaut und neu lackiert


    und wieder eingesetzt. Dabei wurde dann auch die Querstange eingelötet.


    Grüße


    Oelkocher

  • Moin auch,


    so mit der V 65 geht es langsam weiter:


    Der leicht schräge Verlauf der Griffstange hat mir einfach nicht gefallen. Also alles auf Anfang.


    Als ein neuer Befestigungspunkt dient jetzt ein Rohr seitlich an der Bodenplatte, so ist es auch im Original. Die Beschriftung ist noch unvollständig. Aber sieht doch schon richtig Klasse aus.


    So jetzt noch eine kleine Bastelei. Eine Zieleinrichtung für den Lokführer, so wie an einem alten Vorderlader? Mitnichten.


    Die BR V 65 hatte auf dem kleinen Vorbau (2) zunächst einen mechanischen Füllstandsanzeiger aus dem Kraftstofftank. Diesen habe ich, nach Auswertung einiger Fotos so angefertigt. Ob sie exakt so ausgesehen hat, das vermag ich nicht mit Sicherheit zu sagen. Könnte aber so gewesen sein. Auch die Abmessungen konnten nur aus Größenvergleichen ermittelt werden. Insgesamt aber für mich ein stimmiges Ergebnis. Und ein Detail auf das ich auf keinen Fall verzichten will.


    Mein Hobel hatte diese Einrichtung noch, zumindest im Frühjahr 1966 und das reicht mir.


    Alle Teile wurden aus einzelnen MS-Profilen zusammen gelötet.


    Für die Skalierung der Füllstandsanzeige ist auch schon eine Lösung im Werden.


    Viele Grüße


    Oelkocher

  • Moinsen,


    ein gutes 2023 allen.


    So es ist erst mal geschafft die V 65 ist beschriftet.

    44971494ay.jpg

    44971495ye.jpg

    44971496lz.jpg


    Auch die Tankanzeige ist fertiggestellt.

    44971498fu.jpg


    Im nächsten Schritt wird die Funkantenne entfernt, das Dach Grau lackiert und die Radreifen sind Schwarz einzufärben. Und dann natürlich altern.


    Mein besonderer Dank gilt wieder mal Christine Simrock. Von Ihr stammt die Abreibebeschriftung. Ebenso die Skalierung der Tankanzeige. Der Füllstand ist sogar

    - unter der Lupe - ablesbar. Eine Meisterleistung in Form von Abziehbildern!!! Leider gelingt mir, mit meinen Mitteln, kein besseres Foto.

    44971493xr.jpg

    44971497rt.jpg


    Eigentlich bin ich ja ein Nietenzähler, der gerne jedes Detail und jede Schraube an seinen Modellen nachgebildet haben will. Von daher gäbe es hier noch viel zu tun. Ich verzichte hier aber bewusst drauf. Ich möchte einfach den morbiden Charme dieser alten Schönheit erhalten.

    Viele Grüße
    Oelkocher

    P.S.
    Vielleicht kann ja einer der Admins meine beiden Berichte aus der Rubrik "Was grade auf meinem Arbeitstisch liegt" hierher verschieben. Danke.

  • Hallo Oelkocher,


    diese Lok hätte ich gern als bezahlbares Großserienmodell. Stand ja schon mehrfach auf der allgemeinen Wunschliste, kannst Du ja nun abhaken.

    Gratulation zu dem schönen Modell!


    Schöne Grüße

    Reinhard

  • Moin auch,


    hab mir nochmal das letzte meiner Bilder angesehen und mit dem Modell verglichen. Also die Tankanzeige ist absolut grade. Auf dem Foto ist es eine optische Täuschung.


    Grüße


    Oelkocher

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!