Neuer WLAN Handregler LoDi-Con

  • Hallo,


    den neuen LoDi-Con Handregler von Lokstore Digital konnte ich gestern in Betrieb nehmen.


    Gutes Design, gut durchdachtes Konzept, klasse Industrie-Drehregler, 68 Funktionstasten + Lichttaste, alle Funktionen laufen flüssig und sind intuitiv zu bedienen.


    Das Gerät kann in alle Richtungen gedreht werden, es bewegt sich dann mit, natürlich kann das Display dann auch verriegelt werden.


    Heute habe ich schon das seit gestern neue Update 4.10 installiert, das geht in 30 sec - 1 min ohne Programmer oder andere Tools. Nur mit dem Heimnetzwerk WLAN verbunden, auf dem Gerät dann das Update ausgewählt, Drehregler gedrückt, fertig.


    Damit ist jetzt auch die ExpressNet Funktionalität realisiert und die einfache WPS Router Routine.


    Bis 10.11.2022 gibt es einen Einführungspreis. Die Firma Lokstore Digital stellt auch in Friedrichshafen vom 4. bis 6. November 2022 aus.


    Demnächst mehr.


    Das LoDi-Con
    Lange ersehnt – endlich released: Das LoDi-Con - geboren, um Träume wahr werden zu lassen! Seit Jahren werden wir immer wieder gefragt, wann wir einen…
    lokstoredigital.jimdo.com


    img_6642d6f0f.jpeg


    img_6641hffbp.jpeg


    img_66387admp.jpeg


    img_6623wpfg1.jpeg


    img_6616l9fm9.jpeg


    img_6632hwiqg.jpeg

  • Hallo Oliver


    mit der Z21 können die Belegtmelder eines Roco 10808 Belegtmelders nicht angezeigt werden, auch werden die Daten des Z21 Boosters nicht angezeigt.

    Im Gegenzug wird das alles mit LoDi Komponennten angezeigt. Sonst sind mir keine Einschränkungen mit der Z21 aufgefallen.

    Das Teil wird laufend aktualisiert.

  • Hey Boss,

    Danke für‘s Zeigen. Frage: hat der Drehregler ein Rastmoment? Falls ja, erinnert mich das an den Funky von Manhard. Dort besteht der Regler aus einem Encoder, der ein Verschleißteil ist und keine allzu lange Lebensdauer hat, weswegen in der neuen Generation ein etwas robusteres Exemplar verwendet wird.

  • Hallo zusammen,


    danke an die Kollegen, die auch schon fleißig geantwortet haben.


    Burghard hat ja schon was zum Umfang beim Betrieb an der Z21 geschrieben. Meine Tests sind noch nicht abgeschlossen. Belegtmelder habe ich nicht am Start.

    Aufgefallen ist mir nur, dass das Schloßsymbol oben links bei mir offensichtlich keine Funktion hat und derzeit nicht aktiviert werden kann.


    Richtig, der Drehregler ist von hoher Qualität laut Hersteller, hat 24 Raststufen pro Umdrehung und kann im Menü auch noch eingestellt werden, ob Links-/Rechtsdreh die Lok steuern soll oder als Endlosdrehregler.


    Und ja, auch der Funky hat einen klasse Drehregler. Da ich nur die neue Generation habe, kann ich zum alten nichts sagen. Funky Drehregler ist aus Metall und kleiner, LoDi-Con Drehregler aus gummiertem Kunststoff. Beide rasten. LoDi-Con ist beleuchtet mit LED Ring, der auch noch die Farbe wechseln kann. Der LED Ring pulsiert dabei auch noch leicht. Sehr stylisch. Wer den relativ neuen Philips Rasierer kennt, entdeckt den Leuchtring nun auch hier.

    Vorwärts: Grün

    Rückwärts: Rot

    Im Dimm-Modus: Blau


    img_6645rccqz.jpeg


    img_664684cl1.jpeg


    img_6644qpd1x.jpeg

  • Hallo Bahnboss,


    bin kein WLAN-Experte, kannst du sagen, was das bedeutet?

    ….zur einfachen WPS Routine


    Hallo Oliver,


    die WPS Tastenfunktion wurde mit der neuen Firmware v.04.10 neben dem ExpressNet ganz neu integriert.

    WPS steht für WiFi-Protected Setup.


    WPS bedeutet, dass Du an Deinem Router den WPS Knopf drücken kannst und damit die Anmeldung am LoDi-Con quasi automatisch erfolgt, Du brauchst dann auch nicht mehr das Paßwort händisch eingeben.

    Also eine Komfortfunktion für “Netzwerk-Muffel”.


    Man muss nach Drücken der Taste am Router dann innerhalb von 2 Minuten am LoDi-Con auch den neuen integrierten WPS Button im Display drücken.


    Ich musste das Paßwort noch händisch eingeben, da die Vorgängerversion v04.07 diese WPS Erkennung noch nicht implementiert hatte.

  • Hallo zusammen,


    wen es interessiert und wer es noch nicht selbst gefunden haben sollte: Das sind die aktuellen neuen Änderungen nach Installation von v04.10:

    Zitat von der LoDi Homepage, Forum:

  • Servus


    hier zeigt Andreas von LoDi etwas.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • und hier gibt es am Endes des Videos noch eine LoDi-Con Vorführung.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hallo,

    mich würde interessieren, ob es bei diesem Regler eine Bremsfunktion gibt, d.h. Rückdrehen des Reglerrades auf Null bewirkt zunächst keine Verringeringeung der Geschwindigkeit (allenfalls im Maße eines virtuellen Wind- und Reibungswiderstandes), um die Lok abzubremen muss man eine Bremstaste drücken. Ist das implementiert oder einstellbar?

    Gruß

    Otto

  • Hallo Joachim


    Bitte sehr: :)

    Lokstoredigital

    Das LoDi-Con
    Lange ersehnt – endlich released: Das LoDi-Con - geboren, um Träume wahr werden zu lassen! Seit Jahren werden wir immer wieder gefragt, wann wir einen…
    lokstoredigital.jimdo.com

  • Hallo Otto,


    eine Bremsverzögerung muss im Lokdeocoder eingestellt werden.

    Ob es das mal im LoDi-Con kommt, kann ich nicht sagen.

    Wäre aber durchaus interressant, wenn man abwechselnd automatisch/manuell fahren möchte.


    Man kann mit LoDi-Con den Lok Decoder programmieren.

  • Hallo,

    mich würde interessieren, ob es bei diesem Regler eine Bremsfunktion gibt, d.h. Rückdrehen des Reglerrades auf Null bewirkt zunächst keine Verringeringeung der Geschwindigkeit (allenfalls im Maße eines virtuellen Wind- und Reibungswiderstandes), um die Lok abzubremen muss man eine Bremstaste drücken. Ist das implementiert oder einstellbar?

    Gruß

    Otto

    Hallo Otto,


    die sogennante Bremstaste hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem Handregler oder deren Hardware/Software zu tun.

    Hierfür verantwortlich ist ausschliesslich der Decoder. Nur bestimmte Decoder unterstützen diese Funktion. Auf dem Decoder muss die Funktion eingerichtet werden.

    Du musst natürlich eine beliebige Taste dafür auf dem Handregler freihalten und möglichst dann auch mit einem quasi Brems-Symbol versehen.


    Gutes Gelingen.

  • Hallo Johann,


    einfache Antwort: Nein. Blinde Bedienung wird wohl eher schwierig. Dafür empfehle ich Geräte mit Tasten.


    Die Benchmarke setzt hier ZIMO mit dem MX32, bald wohl auch mit dem MX33. Ich werde berichten.


    Auch das Funky ist eher dafür geeignet - ohne raufschauen zu müssen.

  • Hallo,

    mich würde interessieren, ob es bei diesem Regler eine Bremsfunktion gibt, d.h. Rückdrehen des Reglerrades auf Null bewirkt zunächst keine Verringeringeung der Geschwindigkeit (allenfalls im Maße eines virtuellen Wind- und Reibungswiderstandes), um die Lok abzubremen muss man eine Bremstaste drücken. Ist das implementiert oder einstellbar?

    Gruß

    Otto

    Eigentlich ist dies eine interessante Idee, denn softwaremäßig sollte das möglich sein. Der Drehregler würde dann quasi die Motorleistung regeln, statt der Geschwindigkeit. Die aus Leistung und Massenträgheit resultierende aktuelle Geschwindigkeit müsste dann aber laufend aktualisiert und an den Decoder übermittelt werden. Damit würde die Bremstastenfunktion auch für solche Decoder möglich, die diese Funktion standardmäßig nicht beherrschen. Aber wie sähe das von der Hardware her aus? Könnte man die Bremstaste auf den Taster des Drehregler legen oder müsste ein extra Taster hinzugefügt werden? Ein Bremsen über eine Funktion des Touchscreens erscheint mir nicht besonders sinnvoll, denn den findet man auf die Schnelle sicher nicht :/. Aber vielleicht ist der Hersteller ja offen für Vorschläge der Nutzer und interessant ist der Vorschlag von Harznullemmer allemal.


    In diesem Sinne einen schönen Sonntag

    Michael

  • Hallo

    die Idee von Otto ist auch daher interessant, dasnn man beim Automatikfahren u.a. die Bremsgeschwindigkeit im Decoder auf 0-1 stellen sollte ,damit die Software das ganze regelt.

    Fährt man dann mit diese Lok manuell, ist diese Regelung nicht mehr da. Man müsste dann den Decoder wieder umprogrammieren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!