Trecker für nen Zehner

  • Hi
    Ergänzung: Es passen fünf Stück quer auf nen Rungenwagen, Platz für Bremskeile bleibt dann auch noch. Und: In den Beiträgen zum Altern wird es auch einen Beitrag über komplett rostige und gammelige Fahrzeuge geben, so ein 1917er Trecker durfte ja in den 50ern, als der neue Porsche oder Lamborghini (Trecker!) geliefert war, nach dem letzten Achsbruch neben der Scheune dekorativ dahinrosten... :rolleyes:

  • Hallo Stefan,


    danke für diesen Hinweis. Beim Fendt von 1958 bin ich schwach geworden, bin als Kind öfters beim Nachbarn auf diesem Traktor mitgefahren. Dank Deinem Tipp habe gleich 5 davon für die Ladefläche vom R20 erworben.


    Viele Grüße


    Dieter

  • Hi
    Ergänzung: Es passen fünf Stück quer auf nen Rungenwagen, Platz für Bremskeile bleibt dann auch noch. Und: In den Beiträgen zum Altern wird es auch einen Beitrag über komplett rostige und gammelige Fahrzeuge geben, so ein 1917er Trecker durfte ja in den 50ern, als der neue Porsche oder Lamborghini (Trecker!) geliefert war, nach dem letzten Achsbruch neben der Scheune dekorativ dahinrosten... :rolleyes:

    Hallo Nuller,
    das Angebot ist toll und verlockend.Aber wie Stefan schrieb,das 5Trecker quer auf nen Rungenwagen passen,mußte ich es eben mal ausprobieren.
    Mir liegen diverse Trecker von Schuco in 1:43 vor,aber keiner paßt auf den R20 von Lenz quer.
    Gruß Thorsten

  • Hi


    Der Porsche Junior passt quer, der angebotene Porsche Diesel Super
    1958 nicht, aber dann stellt man die halt hintereinander. Der knallgelbe
    Raupenschlepper Lamborghini DL 30 C, Baujahr 1957 passt auch quer.
    Fehlt noch die Ladesicherung, aber kömmt noch.




    Allein wegen der Farbe ... :thumbup:
    Jetzt noch Keile vorne und seitliche Klötze, das Ganze auf nem schicken gealterten Einlegeboden, malschaun.

  • an stefan_k fürden Tipp mit den Traktoren. Mein Bedarf ist damit erst einmal gedeckt. Für mich stellt sich jetzt die Frage nach Anhängern, und zwar ganz simplen Allerweltsanhängern, auf denen die Bauern Kartoffeln, Mist und Bodenaushub durch die Gegend fahren.
    Hat da jemand einen Tipp, wo ein Anhänger nicht gleich 50€ kostet?


    Schon mal Danke und ein schönes Wochenende


    Pjotr

  • Moin,


    Habe mir auch zwei Trecker bestellt, die mittlerweile angekommen sind, doch irgendwie bekomme ich sie nicht vom Sockel der Kunststoffvitrine. Wenn ich das richtig sehe, muss man eine bis zwei Schrauben an der Unterseite lösen, diese haben jedoch einen Dreiecksinbuß. Einen solchen habe ich bislang noch nicht finden können. Gibt es so etwas überhaupt oder gibt es eine andere Lösung?


    Gruß und frohe Ostertage


    Bassi

  • Hallo Bassi,


    den Dreiecksinbus gibt es z.B. auch bei Schuco. Ich hole die Fahrzeuge mit Hilfe einer kleinen Flachzange vom Sockel - die Spitze passt auch in den Schraubenkopf hinein und erfüllt somit ihren Zweck...
    Alternativ kann man auch einen ganz schmalen Schlitzschraubendreher benutzen - sowas sollte in keinem Modellbahnerhaushalt fehlen. :D


    Gruß, Dirk.

  • Der Porsche Junior passt quer, der angebotene Porsche Diesel Super
    1958 nicht, aber dann stellt man die halt hintereinander. Der knallgelbe
    Raupenschlepper Lamborghini DL 30 C, Baujahr 1957 passt auch quer.

    Ich möchte niemanden frustrieren, aber Fahrzeugverladung ausgerechnet auf den R 20 erscheint mir unpassend - dazu ein Zitat von Erik M. von den Modellbahnfroklern (http://www.modellbahnfrokler.de):
    "Im Gegensatz zu fast allen anderen R-Wagen war der R 20 nicht abbordbar,
    d.h. seine Bordwände waren fest mit dem Untergestell verbunden. Damit
    eignete er sich nicht zur Verladung von Fahrzeugen, es sei denn, diese
    wurden per Kran auf die und von den Wagen gehievt (wer Bilder von der
    Autoverladung im Hamburger Hafen der fünfziger Jahre kennt, weiß, daß
    das so unüblich nicht war!)."


    Also muss man sich bei quer verladenen Traktoren mal überlegen, wie die Dinger an der heimischen Rampe denn eigentlich abzuladen sind...
    Mal eben runterfahren ist nicht!
    Ein Grund mehr für Brawa/Lenz, mal einen moderneren Rungenwagen im Modell nachzubilden.


    Gruß
    Jan

  • Hallo Jan,


    ich möchte Dich nicht frustrieren, aber das ist nicht zutreffend:

    Nichts gegen die Modellbahnfrokler, aber man sollte vielleicht lieber der Bahn und nicht irgendwelchen Froklern glauben! Die DB hat in ihrem Regelwerk eine Vorschriftenreihe mit Nummer 939, in der alle Fahrzeuge der DB mit ihren technischen und verkehrlichen Daten samt Skizze enthalten sind. In der Ausgabe der DS 939, die sich mit Güterwagen beschäftigt, fand sich zum R 20 die Information, dass die Seiten- und Stirnwände zwar nicht abklappbar, dafür aber aushebbar waren! Siehe hier:




    Somit war die Be- und Entladung von Fahrzeugen auf Rädern kein Problem, da dafür die Bordwände ausgehoben wurden.


    Viel Spaß mit dem R 20!



    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    weißt du auch, wie das beim X05 war? Hatte der ebenfalls herausnehmbare (Kopf- und Seiten)wände oder abklappbare Wände?


    Gruß,
    Torsten

  • Hallo Torsten,

    weißt du auch, wie das beim X05 war? Hatte der ebenfalls herausnehmbare (Kopf- und Seiten)wände oder abklappbare Wände?


    Beim X05 kann man das nicht verallgemeinern, da er aus unterschiedlichsten Spenderwagen umgebaut wurde. Manche X05 hatten heraushebbare Stirnwände, manche nicht. Manche haben Drehtüren gehabt, manche nur herausnehmbare Bretter. Also kurz gesagt: Teilweise waren die Kopf- und Seitenwände herausnehmbar, bei manchen nicht. Abklappbare Stirn- und Seitenwände sind aufgrund der Entstehungsgeschichte des X05 m.E. absolut unrealistisch. Das Modell von Lenz bildet m.E. keine herausnehmbaren Stirn- und Seitenwände nach, sondern nur feste!


    Gruß
    Stefan

  • Hallo zusammen,


    hab mir auch zwei Eicher Traktoren bestellt und die Lieferung ging auch sehr schnell....für meinen Rungenwagen eine schöne Ladung. Die Qualität ist einfach top...Ich belade meine Rungenwagen mit jeweils 2 Traktoren. Diese sind hintereinander auf dem Wagen aufgestellt. Ladungssicherung erfolgt mit Holzkeilen, die hab ich mir bei Zapf besorgt.


    MFG


    Michael

  • Hallo Torsten,


    Beim X05 kann man das nicht verallgemeinern, da er aus unterschiedlichsten Spenderwagen umgebaut wurde. Manche X05 hatten heraushebbare Stirnwände, manche nicht. Manche haben Drehtüren gehabt, manche nur herausnehmbare Bretter. Also kurz gesagt: Teilweise waren die Kopf- und Seitenwände herausnehmbar, bei manchen nicht. Abklappbare Stirn- und Seitenwände sind aufgrund der Entstehungsgeschichte des X05 m.E. absolut unrealistisch. Das Modell von Lenz bildet m.E. keine herausnehmbaren Stirn- und Seitenwände nach, sondern nur feste!


    Gruß
    Stefan


    Hallo Stefan,


    vielen Dank für deine aufschlußreiche Antwort. D.h. daß ich den Lenz X05 nicht mit Fahrzeugen beladen sollte, da hierzu eigentlich ein Kran Voraussetzung war und auf den meisten kleinen Landbahnhöfen gab es nur eine Kopf-/Seitenrampe, aber keinen (Bock-)kran :(


    Gruß,
    Torsten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!