ARGE JHV in Wernigerode am 01.10.

  • Hallo


    das ist schade, auch wenn ich kein Mitglied dort war.

    Ich hatte bezüglich des Arge Forums fast die selben Erfahrungen wie Manuel.


    Gibt es Gründe warum der Verein sich aufgelöst hat?

  • Hallo in dieses Forum und zu diesem Thema.

    Alle Arge Mitglieder können im internen Teildes Arge-Forum schon erste Informationen entnehmen. Die Veranstaltung geht offiziell bis Heute.

    Da auch der bisherige Vorstand nur Menschen sind und aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidieren wollten, war schon vorher klar.

    Die wollen nun auch erstmal ihre Sachen zusammen räumen, Koffer packen und nachhause fahren.

    Dann sollte man ihnen noch etwas mehr als 5 Minuten Zeit lassen, einen Bericht zu verfassen, der dann vielleicht erklärt, was und warum passiert ist.

    Daß sich hier aber Außenstehende über mangelnde Information beschweren ist mir nicht nachvollziehbar.

    Außerdem kann ich auch nicht verstehen, daß offensichtlich echte Arge Mitglieder hier in diesem Forum an dem bisherigen/letzten Arge Vorstand herumnörgeln. Man(n) hätte sich ja gestern zur Wahl stellen Können.

    Was in den letzten beiden Jahren alles nicht möglich war, wird der Eine oder Andere noch erinnern.

    Das wollte/musste ich als Arge Mitglied in diesem Forum (wo man seine Identität nicht preisgeben muss), mal los werden.


    Allen SN-Forum Mitgliedern die noch Modellbau betreiben, wünsche ich noch ein schönes Wochenende.

    Von Allen, die hier in diesem Forum überwiegend nur herumnörgeln, wünsche ich mir, daß sie ihre Verhaltensweise evtl mal überdenken und ggf. mal überdenken.


    Mit besten Grüßen

    kellergeist oder auch Otto Fiedler

  • Heute hat sich die Gesellschaft grundlegend geändert. Der Hobby ist nur ein kleine Zeiteinheit geschuldet. Familie, Beruf und Kinder verlangen mehr. Da bleibt der Hobby auf der Strecke. Darunter leiden auch viele Vereine. Das was gestern geschah , ist Normalzustand bei dem Vereinssterben in Deutschland. Die freiwilligen Feuerwehren bekommen keine Neuen mehr. Selbst Schuetzenvereine knabbern daran.

    Servus,


    die Gesellschaft hat sich zweifelsohne geändert. Aber Zeit kann man sich nehmen, selbst heute noch! Entscheidend ist, was aus dieser Zeit gemacht wird.


    Schützenvereine und Feuerwehr finde ich prima Beispiele für gängige Vereine. In den Dörfern reduziert es sich allerdings auf Stammtisch Gelabere, alte Zeiten, früher war alles besser und Sauferei. Einmal im Jahr motivieren sich die Mitglieder ein Fest zu veranstalten, in der Regel um die Kasse zu füllen. Hand auf's Herz, ich weiß mit meiner Zeit Besseres anzufangen.


    Ob der Arge Spur 0 ein ähnliches Schicksal ereilt hat, mag ich nicht einzuschätzen. Aber ich lasse die Aussage nicht gelten, die Gesellschaft hätte keine Zeit mehr und sei viel stärker in Verpflichtungen eingebunden. Denn im Widerspruch stehen, meiner Meinung nach, der Genderwahnsinn, die diversen Bewegungen im Hinblick "Rassismus", etc. pp.

    Winnetou ist ein Problem, es darf nicht mehr Negerkuß heißen, Gendersternchen müssen gesetzt werden, und und und... ich habe eher das Gefühl, den Leuten ist tot langweilig und vor lauter Langweile und nutzloser Zeit widmet man sich der Selbstdarstellung.


    Das hätten Vereine verhindern können.


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Otto


    Du sprichst mir aus der Seele!!! 👍

    Was hier teilweise verfasst wird ist erbärmlich.

    Mal etwas mehr und noch eine Ebene weiter denken, bevor man auf die Tasten hämmert, wäre auch mein dringlicher und konstruktiver Rat!


    Schönes Wochenende

    Frieden und Verständnis

    Andreas

  • Hallo an die Nutzer des SNM Forums.


    Im ARGE Forum intern habe ich meine Sichtweise der Dinge erklärt. Meine Kontaktdaten kennen die Mitglieder der Arge. Lest bitre meinenen Beitrag im ARGE intern, schlaft eine Nacht darüber und geht in euch und überlegt ob ihr bereit gewesen währt diesen Einsatz zu bringen.


    Mfg

    Danke für die die mich in der Arbeit unterstützt haben.


    Volkmar Hönsch

  • Hallo liebe Spur0er


    Ergänzung:

    Da es zu Missverständnissen kam, hier vorweg die Info, ich bin weder Arge-Mitglied noch in deren Vorstand , noch habe ich Einblick in Interna.



    Nun ist das eingetreten, was viele befürchtet haben.

    Über die "Verdienste" der Arge an der Spur0 einst bis heute, mag sich jeder selber ein Bild machen, wenn er mag, da halte ich mich raus, da ich keinen Überblick habe.

    Einige engagierte Modellbahner und Arge-Mitglieder hätten es verdient.

    Ich habe Mitglieder der Arge kennengelernt, die menschlich wie fachlich top waren, und auch andere - so wie hier im Forum und auf Ausstellungen.

    Mitglied der Arge (gewesen) zu sein, hat da also keinen Einfluss drauf.

    Eine einzelne persönliche Negativergahrung lasse ich da einfach mal unter den Tisch fallen, die gibt's immer...


    Meine persönliche Erfahrung zum Thema Vorstandsarbeit- nicht in der Arge und nicht nur Moba:

    Was aber die Sache mit dem Vorstand angeht,

    Nun da habe ich meine Figuren Erfahrungen machen dürfen, Fazit: nie wieder!!


    Auf der JHV wird dringend jemand gesucht, der nen Posten übernimmt, und dann, kaum gewählt, werden von denselben Lfuten Ansprüche gestellt, mit dem Tenor: du bist ja schließlich im Vorstand, statt also dankbar zu sein, das sie einen Dummen gefunden haben, der seine Freizeit dafür opfert, wird direkt eine Verpflichtung daraus gemacht.


    Und da wundert man sich, daß keiner den Posten im Vorstand haben will?

    Mal von der rechtlichen Situation als Vorstandsmitglied mal abgesehen!


    Das das kein Einzelfall ist, haben Gespräche mit anderen Vorständen auch gezeigt.


    Wie soll das also in Zukunft funktionieren?


    Nachdenkliche Grüße

    Matthias

  • Hallo nachdenklicher Matthias,


    dann oute Dich doch erst einmal.


    Ich verstehe Deine Ausführungen nicht so ganz.


    1. Absatz ?

    2. Absatz?

    3. Absatz; welche Figuren haben Erfahrungen machen dürfen?

    4. worauf basieren Deine Aussagen zur JHV?

    Warst Du dort? Also Arge-Mitglied?


    Nun nenne doch mal Deinen Klarnamen, so wie es im Arge-Forum sein muss. Da überlegt man dann doch mal, was man so rauslässt.


    Ein etwas angesäuertes Arge Mitglied

    kellergeist; im Arge Forum Otto Fiedler

  • Hallo Otto,


    Da hast Du was falsch verstanden.

    Mein Beitrag bezog sich nicht auf Interna der Arge, da ich die Interna nicht kenne und kein Argemitglied bin oder war.


    Das hätte ich wohl vorab schreiben sollen, sorry.


    1. Absatz - was da steht - jeder sollte sich für sich ein Bild machen, ich kann kein vollständiges liefern, aber verdient hätten es einige der sehr aktiven Mitglieder.


    2. Absatz - wieder exakt was da steht - es gibt solche und solche in der Arge. (Durfte ich erleben, wenn auch beszimmt nicht repräsentativ)


    AN SONSTEN:

    Ich beziehe mich ausschließlich auf meine Erfahrungen bei meiner Vorstandsarbeit allgemein (nicht nur Moba) und die damit verbundenen Probleme, nicht nur in der Arge sondern in allen Vereinen.


    Die letzte Frage stellt sich ganz allgemein.


    Ich will niemandem etwas vorwerfen oder unterstellen oder sonstwas.


    Da ich kein Argemitglied bin bringt dir mein Name auch nichts, aber den schicke ich gerne per PN, aber hier nicht öffentlich.


    Ich hoffe das das damit geklärt ist.


    Gruß

    Matthias

  • Moin,

    eine meiner ersten Aktivitäten, nachdem ich die Lenz-Startpackung vor bummelig 10 Jahren geschenkt bekommen hatte, war der Beitritt in die ARGE Spur 0.

    Was gar nicht so einfach war. Ich werde hier bestimmt keine Interna breittreten, nur soviel: Meine Erfahrungen decken sich weitgehend mit dem, was Matthias geschrieben hat.

    Wenn es gelingt, die Arbeiten der Aktiven zu erhalten, kann daraus durchaus eine Bereicherung entstehen. Viele der Mitglieder sind hier sowieso schon vertreten.

    Und: Es geht nicht um eine Herz-Lungen-Maschine, sondern nur um (Modell-)Eisenbahn.

    Viele Grüße,

    Johann

  • Nachruf auf eine Legende ...


    … Legende allein deswegen, weil ich nie wirklich die Chance hatte Mitglied zu werden. Klar, ein Aufnahmeantrag ist schnell heruntergeladen und wieder abgeschickt, aber was dann …


    Etliche Telefonate und Gespräche auf Messen mit der Vereinsführung später weiß ich immer noch nicht was … „Der Zweck ist die Erhaltung und Förderung der Spur 0.“ … ( Auszug aus der Vereinssatzung der Arge Spur 0 ) … konkret bedeutet? Werbung um Mitglieder oder Menschen die Verantwortung übernehmen wollen geht anders.


    Eine einzige Jahreshauptversammlung irgendwo in Deutschland, … oder Österreich, vielleicht mal Schweiz, man versteht sich ja international, mit allen Mitgliedern, eine Vereinszeitung mit dem Layout von gestern, … echt jetzt? Als ich es endlich geschafft hatte mich im Forum anzumelden wurde mir recht schnell klar, dass es da nicht viel zu lesen gab. Besser nicht öffentlich zugängig oder wenigstens lesbar machen. Mit dem Verweis auf den Datenschutz wurde mir versichert, schließlich meldet man sich hier mit dem Vollnamen an, … aha. Dann halt SNM Forum, vielleicht bissi viel Lenz, Anlagenlayouts, die mich stark an die NOCH Plastikgelände vergangener Tage erinnern, hilft ja nix …


    Mit einem Blick zu unseren Nachbarn nach Frankreich kann man schnell neidisch werden, mitorganisierte Messen, wie die QUAI ZERO, ein öffentliches und zugängliches Treffen in der Provence einer dezentralen Vereinsgruppe des Cercle du Zero und vieles mehr zeichnet da schon ein anderes Bild als die drei Mann Besatzung der ARGE in Birmensdorf 2022 „mit ohne alles“. Niemand will dafür verantwortlich sein, kann ich echt verstehen … ??!


    Tut mir in der Seele weh, wenn ich hier so deutlich von einem Versagen schreiben möchte.


    Natürlich weiß ich, dass es an der Oberfläche immer glänzt und dass unsere Nachbarn an derselben Überalterung leiden wie wir ( … ich bin 53 … ), dass die Posts im Forum auch dort von den üblichen Verdächtigen verfasst werden. Das Ehrenbeamte nicht auf Bäumen wachsen und dass das alles auch noch mit viel Arbeit verbunden ist. Wie aber kann es sein, dass im SNM Forum viele denken, Lenz habe die Spur 0 gerettet, aber mindestens erfunden, oder auch anders herum?


    Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es ohne die ARGE erst gar kein SNM Forum gegeben hätte, dass es ohne die ARGE organisierten Sammler von sündhaft teuren Messingmodellen und akribischen Hobbyingenieuren im Verein ziemlich düster um unser Hobby Spur 0 bestellt wäre.


    Wir leben nun mal in der schönen, neuen, meinetwegen vernetzten Welt an deren Bedürfnissen ich mich Orientieren muss: Transparent, digital, dezentral, mindestens aber überhaupt sichtbar. Bei der Homepage der Arge Spur 0 kann man von einem Standbild sprechen. Wer oder was ist die Arge Spur 0 überhaupt und warum? Gleichzeitig muss sie sich auch schnell und beschlussfähig zeigen. Mitorganisieren, mitspielen, nicht nur rumstehen …


    Die ARGE ist tot, lang lebe die ARGE, … habe eben einen Antrag heruntergeladen …


    Liebe Grüße


    Stephan Andres





  • Hallo Stephan,


    da hast Du Dir ja viel Mühe gemacht einen langen Bericht über einen Verein zu schreiben, von dem Du nichts hältst und der für Dich nichts bieten kann/konnte.


    Dann hast Du ja alles richtig gemacht! Aber warum dann die lange Abhandlung? Hast Du keine Modellbahn, an der Du bauen kannst?


    Gruß

    Thomas


    PS: Ich z.B. würde nie zum FC Bayern gehen... aber warum sollte ich das hier erklären? :/

  • Antwort an moba-tom,


    erst einmal, warum man sich hier so über die Arge den Kopf zerbricht ist mir nicht ganz klar.


    Aber zu Deinem 2ten Absatz.

    Nach meiner Meinung gibt es hier im gesamten Forum (nicht nur in diesem Beitragsbaum) jede Menge Leute, die anscheinend keine Modellbahn haben, an der sie können oder wollen.


    Otto

  • an Mitgliedern hat es ja nicht unbedingt gemangelt!!! Schade, das Dein Antrag zu spät kam oder in ersten Fall nicht bearbeitet wurde, vielleicht hätte Herr Stephan Andres den Vorstand übernommen und es den "Grauköppen" mit ihrem betagten "Wurstblatt" mal so richtig gezeigt.


    Ich finde die Auflösung schade und bereue nicht bereits früher den Beitritt gewagt zu haben.


    Viele Grüße Jörg

  • Hey Leute,


    nun lasst den Stephan E432 mal in Ruhe! Er hat hier seinen Weg zur ARGE und dessen (Miss-)Erfolg geschildert und wenn das so gewesen ist, wie geschildert - davon gehe ich aus -, dann kann man das nicht kritisieren, sondern eher nur bedauern, dass er so viel Pech hatte. Und sein Fazit ist eine zulässige Meinungsäußerung, die mir als langjähriges aktives ARGE-Mitglied zwar wehtut, die ich aber akzeptieren muss. Ich bedaure Stephan E432 darum, dass er nicht das mit und in der ARGE erlebt hat, was ich erlebt habe! Da hat er was verpasst! Aber als altes ARGE-Mitglied muss auch ich zugeben, dass Stephan E432 in vielen Punkten leider recht hat, denn zuletzt war Stillstand das Programm und erst in den letzten drei Jahren hat sich erkennbar was getan. Dass nun kein Mitglied zur Übernahme des Vorsitzes zur Verfügung stand, ist schade! Die Auflösung der ARGE ist, so sehr mir das als Mitglied auch missfällt, die logische Konsequenz, die nun ansteht. Dass das mal passieren wird, wurde innerhalb der ARGE schon vor fast 10 Jahren vorausgesagt, leider hat die ARGE es damals verpasst, das Ruder rumzureißen. Der Kurs stand also schon fest...


    Vielleicht finden sich ja genug Spur 0er, die einen Nachfolger der ARGE ins Leben rufen, mit modifizierten Zielen und Aktionen, zeitgemäß aufgestellt und modern ausgerichtet? Ab kommendem Jahr haben viele Spur 0er 60,- € dafür frei zur Verfügung...


    Freundlicher nachdenklicher Gruß

    EsPe

  • Hallo EsPe, Jörg, Otto, Thomas, und all die anderen ...


    mir geht es nicht darum recht zu haben, oder auf den Tisch zu hauen. Mir geht es um den Dialog, das ist meine Motivation hier zu schreiben und das klappt ja auch, dann darf es auch mal rumpeln ...


    Offensichtlich gab es ja mal "gute Zeiten" und ich glaube immer noch an einen "Dachverein", dem ich gerne beitreten würde ...

  • ...ich glaube immer noch an einen "Dachverein", dem ich gerne beitreten würde ...

    Servus Stephan!


    Wie sagt man, die Hoffnung stirbt zuletzt. ;)

    Ein neuer Verein dieser Art braucht Jahrzehnte, um das breite Interesse auf sich zu ziehen. Denn ohne Geld in der Kasse, kann man einfach nichts nennenswertes reißen, insbesondere in heutigen Zeiten. Darüber hinaus vermute ich, das viele Arge Mitglieder sich keinem neuen Verein anschließen werden. Aber ich kann mich ja täuschen. Jedoch würde mich wenig verwundern, wenn mittel- bis langfristig das SNM zum so genannten "Dachverein" erklärt wird. Neben der Arge zweifelsohne die stärkste Ansammlung an Spur 0ern aus dem deutschsprachigen Raum.


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Tschokko,

    ...Jedoch würde mich wenig verwundern, wenn mittel- bis langfristig das SNM zum so genannten "Dachverein" erklärt wird.

    Eigentlich keine schlechte Idee - dagegen spricht aber der "Krieg" des Eigentümers/Hausherrn mit einer Firma, die nicht mal genannt werden darf. Ein Dachverband kann und darf sich so nicht verhalten, sondern muss für alle Themen der Spur 0 - und somit auch für die Produkte aller Firmen am Markt - offen sein. Damit scheidet auch das Spurnull-Magazin als Sprachrohr für einen neuen Dachverband aus, ebenso das Forum!


    Schade eigentlich, denn die Startvoraussetzungen wären für das SNM und das zugehörige Forum ansonsten nicht schlecht! Aber...



    Meint freundlich grüßend

    EsPe

  • Einen wunderschönen guten Tag


    Warum machen sich hier die Modellbahner einen Kopf um die Arge ,weil Sie keine Modellbahn haben an der sie bauen können?

    Vielleicht liegt es ja auch daran dass nicht alles an der Arge schlecht war und der gesamten Spur 0 und deren Modellbahner eine Art Heimat gegeben hat.

    Eine Gemeinschaft muss sich aber auch im Laufe der Zeit anpassen und auch mit der Zeit gehen.

    Was natürlich nicht einfach ist und auch viel Arbeit bedeutet.


    Mit freundlichen Grüßen


    Lothar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!