BR69 Gebauer preussische T4.2

  • Hallo zusammen.

    Habe vor kurzem die Gebauer Lok erstanden. War schon seit meiner Jugend einer meiner Favoriten. Für die weitere Detailierung dieses schönen Modelles brauche ich aber noch ein Paar Infos.

    Im Netz gibts da leider nicht so viel.

    Ein tolles Foto habe ich auf einer schwedischen Seite gefunden.


    Ånglok Preußische Staatseisenbahnen T4 6501.
    Järnvägsmuseet - Photographer Fotograf okänd,
    digitaltmuseum.se


    Kann jemand aus dem Forum vielleicht weiterhelfen?

    Quellen, Scans etc?


    Vielen Dank.


    Liebe Grüße


    Hans

  • Hallo Hans,


    auch im Buch "Lokomotiv-Archiv Preußen, Tenderlokomotiven" findest Du u.a. ein Bild der Heizerseite und eine umfassende Beschreibung zur Lok. Eine kam 1949 noch zur DR und wurde dort zur 69 6101 umgezeichnet und dann 1951 ausgemustert.


    Im Buch "Dampflokomotiven 6" von Transpress ist die Lok ebenfalls beschrieben. Dieses Buch enthält keine Bilder, aber eine bessere Zeichnung.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Eine kam 1949 noch zur DR und wurde dort zur 69 6101 umgezeichnet und dann 1951 ausgemustert.

    Die Lok war schon seit 1912 nicht mehr im Staatsbesitz sondern bei privaten Kleinbahnen und kam erst durch die Verstaatlichung der Kleinbahn Bötzow-Spandau 1950 zur DR und wurde dann schon im nächsten Jahr ausgemustert.


    Gruß,

    Ralf

  • Hallo Ralf,


    in der von mir oben erwähnten Literatur steht, dass die Lok 1911 an die Königsberg-Cranzer-Eisenbahn vekauft wurde. 1938 wurde sie weiter an die Osthavelländische Kreisbahn verkauft. Von dieser Gesellschaft wurde sie auf der Strecke Bützow-Spandau eingesetzt.

    Im Umzeichnungsplan der DR von 1949 wurde sie dann als 69 6101 eingeordnet. Ob sie je ihre Lokschilder erhalten hat, ist fraglich und nicht geklärt, denn ein Einsatz erfolgte bei der DR nicht mehr.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank Euch allen,

    mit den Stichworten der einzelnen Bahngesellschaften in die Suchmaschine eingegeben, ergabensich wieder eine Fülle von tollen, historischen Fotos, bei den man dann denkt, hätte ich nur mehr Platz und mehr Zeit.

    Mir unbekannte Fotos von der T4.2 waren auch dabei.

    Spannend.

    Danke.


    Mit freundlichen Grüßen

    Hans

  • genau das hat mir der Arzt empfohlen. ;)

    Höhö, Du brauchst keine Angst vor riesigen Nebenwirkungen haben. Im Vergleich zum Anschaffungspreis des Modells dürften die Schutzgebühren doch eher Peanuts sein 😁


    Grüße


    Jörn

  • Hallo Alex,

    ja, ich finde auch dass sie für das Alter eigentlich sehr gut läuft.

    Ich werde wahrscheinlich aber einen ZIMO Sounddecoder einbauen. Es gibt davon auch ein Video in Youtube.

    Darüber hinaus will ich wohl noch den den Getriebemotor einbauen, den ich dafür schon besorgt habe.

    Aber ehrlich gesagt, würde ich sie am liebsten zu einer preussischen T4.2 zurückbauen.

    Mal schauen wer da Schilder für hat.

    Liebe Grüße


    Hans

  • Hallo Hans.

    Da du eine Länderbahn T 4.2 bauen möchtest und den Antrieb verbessern möchtest, schlage ich vor, du nimmst einen Bausatz für deinen Umbau. Deine Gebauer T4.2 nimmst du als Bauvorlage. Ich habe noch eine Quelle für einen Bausatz.

    Als Anlage meine Pr. T 4.2.

    Gruß Gerhard, Bielefeld

  • Hallo Gerhard,

    vielen Dank, das ist eine gute Idee und eine sehr, sehr schöne Lok. Sind die Schilder zum aufreiben?

    Aber ich werde erstmal meine Umbauen. Da fehlt auch das Riffelblech auf dem Umlauf so daß ich sie eh auseinandernehmen muss.

    Darüber hinaus.
    Bitte, die andere nehme ich auch. Du kannst mir gerne mal die Konditionen mitteilen. ;)

    Danke.

    Liebe Grüße


    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!