BW Nullstadt

  • Lokwilli


    Hallo Lokwilli,


    nun hat es mich doch gereizt mal schnell auf der vorgegebenen Fläche etwas zu "spielen".

    Ich habe meinen BW Plan absichtlich nicht hier eingefügt.

    Du findest ihn im Gleisplansammelfaden "Gleispläne für die Spur Null" > HIER


    Ich habe geplant ohne mich an sonstigen Vorlagen aus Deinem Plan zu orientieren.

    Soviel dazu von mir. :)

  • Hast Du für den Rechteckschuppen ein Modell in Aussicht oder baust Du selbst?

    Hallo Sebastian,


    mein Moba-Kollege ist ein begnadeter Gebäudebauer.

    Er wird auf einen Selbstbau hinauslaufen.

    Erst muss der Plan stehen, dann werden wir uns Gedanken zu dem Darumherum machen.

    Die Gebäude im Entwurf sind nur Platzhalter, um einen besseren Eindruck von der Gesamtwirkung zu bekommen.


    Gruß

    Lokwilli

  • nun hat es mich doch gereizt mal schnell auf der vorgegebenen Fläche etwas zu "spielen".

    Du findest ihn im Gleisplansammelfaden "Gleispläne für die Spur Null" > HIER

    Hallo Dirk,


    danke, dass Du Dir Zeit genommen hast einen Entwurf zu erstellen.

    Werde diesen mit meinem Kollegen besprechen.

    Falls es die Zeit erlaubt werde ich Deinen Entwurf mit meinem Programm umsetzten und auch zeigen.


    Gruß

    Lokwilli

  • Hallo Willi,


    Ich konnte vorhin kurz mal meine beschriebene Idee skizzieren. Leider musste ich feststellen, daß es nicht passt, wenn man an einem Schenkel 60cm für eine Schattenbahnhof-Schiebebühne abknapst.


    Ich bin allerdings von mindestens Lenz R10 ausgegangen, geknickt Schlepptenderloks mag ich nicht so....


    In dem Fall müssten alle Versorgungseinrichtungen im Bogen liegen, für Schlacken und Untersuchungsgruben eher unüblich....


    Wäre für Deinen Kollegen ggf eine Art Teewagen mit ein Paar Gleisen drauf eine Option, um bei "Betrieb" auch mal Loks zeitweise verschwinden lassen zu können? Oder Kohle- Sand- und Kesselwagen auszutauschen?

    Bei Nichtbetrieb wird der dann davor geparkt?


    Gruß

    Matthias

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich mit meinem Moba-Kollegen einen alternativen Vorschlag diskutiert.

    Im wesentlichen ging es darum verdeckte Abstellmöglichkeiten zu schaffen.

    Hilfreich war die Vorlage von Dirk und der Firma Wenz.

    Der Weg ist das Ziel und dieser ist schwierig, weil Fläche nicht unendlich ist.

    Dann lasse ich mal Bilder sprechen.


    a10064dog.jpg


    a102rud1b.jpg


    a103m6e3p.jpg


    a105scet8.jpg


    Erläuerungen und GP folgen.


    Gruß

    Lokwilli

  • Hallo zusammen,


    hier die ergänzenden Informationen und Bilder.

    Beginnen wir mit dem Gleisplan.



    Die rot markierten Gleise liegen verdeckt und dienen der Abstellung.


    Hier der Einblick, wenn die Abdeckungen und Gebäude entfent sind.




    In der Abstellung ist Platz für 5 Loks (BR 01.10).


    Der Industriebebäudekomplex sowie das Verwaltungsgebäude mit integiertem Wasserturm sind offen, damit diese durchfahren werden können.

    Die Straßenbrücke vor dem Industriebebäude soll den Durchbruch kaschieren.

    Zusätzlich könnte an der Brücke noch eine Rohrleitungstrasse verlaufen, welche die noch vorhandene Lücke schließt/kaschiert.

    Falls es Ideen/Vorschläge gibt, wie man den Wanddurchbruch anders/besser kaschieren kann, dann her damit.


    Von der Anlagenhöhe haben wir uns auch festgelegt diese soll bei 130 cm liegen.

    Dann schaut man nicht aus der Vogelpersektive auf die Anlage.


    Angedacht ist auch eine Anschlussmöglichkeit für Lokkassetten vor der Tür.

    Da sind wir noch am überlegen, wie dies technisch am besten umsetzten ist.

    Klappteil, wo die Lokkassette/n aufgesetzt wird - Schiebebühne.

    Dazu hatte gibt es schon eine Idee, welche ich hier in einem anderen Strang veröffentlicht hatte.



    Gruß

    Lokwilli

  • Guten Tag zusammen,


    ein kleines update zu der Planung meines Moba-Kollegen.

    Wir konnten uns darauf verständigen, das die Gitterbrücke über die Gleisanlagen durch eine weniger dominante Brücjer ersetzt wird.

    In diesem Zug wurde auch die Breite der Straße angepasst.

    Weiterhin konnten wir uns darauf verständigen, dass vor der Tür ein modulaes Teil im Form einer Schiebebühne plaziert wird.

    Dadurch können die verdeckten Abstellgleise wechselseitig von beiden Seiten angefahren werden.

    Die verschwenkten Gleisenanlagen wurden begradigt und der Industriegebäudekomplex hat jetzt auch keinen Knick mehr.

    Hier nun die Bilder zu den beschreibenen Änderungen.




    Gruß

    Lokwilli

  • Lokwilli ,

    weißt du, was ich nicht verstehe? :/


    Im Spur 0 Forum wird es die Anlage eines MoBa Bekannten...


    Im Spur 1 Forum ist es dann plötzlich DEINE Anlage...


    Link Spur 1 Forum.. Beitrag Nr. 5


    Was nun, Spur 0 o. Spur 1?

    Plan für Bekannten oder für dich selbst?

    Freundliche Grüße aus München


    Zierni

    (Thomas Ziernwald)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!