ESU LokSound 5L Spannung der Beleuchtungsausgänge??

  • Hallo "Oer",


    ich verbaue gerade einen ESU LokSound 5L Decoder und finde nirgendwo eine Angabe welche Spannung an den Lichtausgängen anliegt. Müssen da Vorwiderstände dazwischen gesetzt werden, oder begrenzt der Decoder selbst die Spannung (für LED oder Microlampen)?

    Im Vorraus lieben Dank für Hilfe!


    Gruß Kurt

  • Hallo Oliver,


    also mit Vorwiderstand (LED). Noch eine Frage: Gibt es eine Platine die eine Umpolung von + auf - auslöst? Das wäre nützlich für 2 farbige LEDs um von z.B. weiß auf rot zu schalten (der Farbwechsel wird ja durch Umpolung ausgelöst)


    Dank und Gruß Kurt

  • Im Falle von Microlämpchen für 1,5 Volt ( es gibt auch welche mit 3 Volt) empfehle auch ich Dir dringend, den Lichtbaustein von Oliver (Null-Propblemo) vorzuschalten. Bei LED's kommt es darauf an, ob bei Deinem Vorhaben bereits eine LED-Platine mit Vorwiderständen bzw. Spannungsbegrenzung vorhanden ist. Dann würde ich als Pluspol den +5 Volt Anschluss und als Ausgänge die Aux-Anschlüsse benutzen, andernfalls brauchst Du Vorwiderstände. MTH und noch ein Hersteller verwenden LED's mit zwei Anschlüssen, die die Farbe rot/weiß mit Umpolung ändern. Für den ESU solltest Du dreiadrige LED'S nehmen, die einen für den Pluspol und zwei für die Ausgänge aufweisen, jeweils einen für rot bzw. weiß. Die Vorwiderstände gehören dann in die Minusleitungen.

  • Hallo Michael,


    danke für die Info, jetzt wird es langsam heller :) Die Umrüstung von älteren Modellen ist manchmal problematisch, deshalb gebe ich die wirklichen "Problem-Fälle" direkt an Oliver.


    Gruß Kurt

  • Moin Kurt!

    Gibt es eine Platine die eine Umpolung von + auf - auslöst? Das

    Dafür benötigt man eine sog. Schaltung wieder Lenz LA010. Guggll mal danach. Ist einfach zu bauen. Die mir norMaler Weise genutzt, um einen motorischen Weichenantrieb an einen Weichendekoder anzuschließen. Ein Ausgang schaltet dann -/+, der andere +/- .


    Hinweise der anderen zu Vorwiederständen beachten! Bei Nutzung der +5V Ausgänge von den Servo-Anschlüssen würde ich mal mit 1000 Ohm starten. Wenn’s nicht leuchtet oder zu schwach langsam runter probieren.


    Grüße aus dem Norden, dirk

    Modellbahn ist Spaß - und den definiert jeder selbst!

    Edited once, last by dirk n ().

  • Hallo zusammen,

    ich empfehle immer, wenn 2-farbige (Duo-) LED gewünscht werden, solche mit 4 Anschlussdrähten zu verwenden. Die werden dann bei mir auch mit U+ oder +5V versorgt und der "Schaltdraht" ( der gewünschte Aux-Ausgang vom Decoder ) bekommt auch immer einen entspechenden Widerstand.

    Hier hilft übrigens ein guter Widerstandsrechner und bei mehreren LED empfehle ich immer die Reihenschaltung!

    Hier habe ich neulich einen Beitag zur Beleuchtung einer Vossloh-Lok geschrieben.


    ....bei Fragen fragen!

    liebe Grüße aus der Eifel

    Rainer

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!