Reicht eigentlich eine Lenz Zentrale LZV200 für eine Anlage

  • Moin in die Runde,

    Reicht eigentlich eine Lenz Zentrale LZV200 für eine Anlage wie von bgefan, Jbs oder Kay the K aus oder braucht man dann schon einen zusätzlichen Booster?


    Dem Thema Steuerung widme ich mich in einem anderen Thread, wenn der Plan im Großen und Ganzen steht…….


    Moderation: Themen getrennt

    mit modellbahnerischem Gruß

    Manuel

    Edited once, last by stefan_k ().

  • Reicht eigentlich eine Lenz Zentrale LZV200 für eine Anlage wie von bgefan, Jbs oder Kay the K aus oder braucht man dann schon einen zusätzlichen Booster?

    Ich habe gute Erfahrungen mit der Roco Steuerung und der dazugehörigen Multimaus gesammelt. Gleis an klemmen, Multimaus anschließen und schon kann es los gehen. Einen Booster kann man immer noch nachträglich hinzufügen, falls tatsächlich erforderlich. Selbst eine kleine Zentrale genügt zum Start, es muss nicht gleich die XL Variante sein.


    Gruß

    Djordje

  • Quote

    ...habe gute Erfahrungen mit der Roco Steuerung und der dazugehörigen Multimaus gesammelt. Gleis an klemmen, Multimaus anschließen und schon kann es los gehen. Einen Booster kann man immer noch nachträglich hinzufügen...

    ...das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal von Roco 8|, ...


    Quote

    Reicht eigentlich eine Lenz Zentrale LZV200 für eine Anlage wie von bgefan, Jbs oder Kay the K aus?

    Eindeutig ja! Und wenn es doch mal eng werden sollte, kann aufgerüstet werden. Deshalb sind die Systeme ja ausbaufähig.......


    Null-Problemo 8)

  • Reicht eigentlich eine Lenz Zentrale LZV200 für eine Anlage wie von bgefan, Jbs oder Kay the K aus oder braucht man dann schon einen zusätzlichen Booster?

    Moin Manuel,

    die schiere Grüße der Anlage spielt keine Rolle und die Anzahl gleichzeitig einsetzbarer Loks hängt vom Konzept ab. Bei so einer Anlage, wie ich sie skizziert habe wird die LZV200 locker ausreichen. Bei eine Kreisbahn mit gigantischem Schattenbahnhof und xx-Loks wird es nicht ausreichen, aber dafür gibt es dann ja Booster.

    Johann

  • Hallo Manuel,

    ich komme mit der Lenz100 bzw 200 bestens aus, allerdings habe ich noch keinen vollen Betrieb und die Zunge mit dem Industriegelände fehlt noch.

    Vorsorglich habe ich aber schon eine Trennung bei der Versorgung der Gleise vorgenommen, sodas bei Bedarf entsprechend aufgerüstet werden kann.

    Weiterhin frohes schaffen.....

    Gruß Wolfgang

  • Hallo,

    wie immer kommt es nicht auf die Größe an! ;)

    Wichtig ist, wieviele Tfz's gleichzeitig fahren.

    Bei mir fahren max. 4 Züge gleichzeitig, wobei alle anderen die Beleuchtung eingeschaltet haben, ebenso wie die Wagenbeleuchtungen.

    Meine ECOS wird mit dem 7A-Netzteil versorgt und belastet dieses maximal zur Hälfte.


    Gruß Heiner

  • Moin Wolfgang und Heiner,


    Danke für Eure Rückmeldungen!


    Kann man eine Lenz LZV100eigentlich auch updaten oder geht die Vers. 4 nur in Verbindung mit einer LZV200?


    Ich hatte mal im Verein eine Roco Multimaus und den alten Lenz Handregler, da gefiel mir Lenz besser, von daher tendiere ich zu Lenz.

    mit modellbahnerischem Gruß

    Manuel

    Edited once, last by Bestager ().

  • Selbst eine kleine Zentrale genügt zum Start, es muss nicht gleich die XL Variante sein.


    Hallo Manuel, die Aussage von Djorde kann ich nur unterschreiben, ich habe viel Zeit mit Recherche für leistungsstärkere Zentralen verbracht weil ich dachte, ich brauch mehr Power aber meine z21 aus einer Fleischmann Spur N Startpackung überrascht mich immer wieder. Es ist nach wie vor nur provisorisch gelöst, lediglich mit einer einzelnen Einspeisung bin ich bisher nicht an Grenzen gestossen.


    Natürlich sollte man es nicht übertreiben und ich habe die Anlagen der oben genannten nicht 100% vor Augen aber mit meinem (damals als final bezeichnet, mittlerweile nochmals modifiziert) Gleisplan kann ich problemlos zwei Loks fahren lassen und auch weitere auf den Gleisen in stromführenden Abschnitten abgestellt lassen.


    Das wird so zwar kein Dauerzustand bleiben, ich werde sicher Abschnitte abschaltbar machen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass aktuell weder Weichenantriebe noch Signale verbaut sind. Aber wenn die Leistungsbedarf für später mal überschlage, also mit abschaltbaren Gleisabschnitten plus montierten Signalen und Weichenantrieben, erwarte ich in Summe keine Probleme.



    VIele Grüße

    Oliver

  • Moin in die Runde,


    Danke für Eure Antworten / Infos. Ich werde zur LZV200 greifen, ich glaube damit komme ich am besten klar. Auch der Funkhandregler gefällt mir gut.

    Am besten fand ich damals den LH100 ohne Drehknopf. Wenn ich solch einen noch zusätzlich kaufen wurde als Zweitregler, welche Einschränkungen hätte ich gegenüber den LH101? Der LH100 soll nur zum fahren genutzt werden…..

    mit modellbahnerischem Gruß

    Manuel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!