Unterschiede Lenz Gleise Peco - China

  • Als Spur 0 Neueinsteiger lese ich immer wieder das es Gleise aus LENZ China Produktion und Lenz Peco Produktion gibt.


    Beides wurde mir gebraucht angeboten für mein Anlagenvorhaben.


    Da ich die Materialien aber nicht "live" in Augenschein nehmen kann ist mir der Unterschied nicht klar.

    Gibte es da unterschiedliche Profilmaße, Schienenverbinder, Schwellendesign generell Qualitätsmerkmale....


    Danke für eure Hilfe.


    LG MaKo

    MaKo

    MAnfred KOhnz

    Figurenbemalung

    Auftragsmodellbau

  • Hallo MaKo,


    der wesentliche Unterschied liegt in der Höhe des Gleisunterteils. Die China-Gleise sind minimal höher als die Peco-Schienen, deshalb sind die Schienenverbinder unterschiedlich hoch. Man kann aber mit ein wenig Geschick und Übung die Verbinder anpassen. Schon vor längerer Zeit ist das hier im Forum ausfürlich beschrieben worden, einfach mal die Suchfunktion verwenden.


    Gruß Kurt

  • Och Mensch, warum klärt man die Leute nicht gut auf?


    Lenz-China ist die erste Generation von Gleisen, Weichen, Kreuzungen, usw. von Lenz. Den genauen Werdegang kenne ich nicht, aber meiner Meinung nach hat man sich einst auf das Atlas Gauge 0 Schienenprofil festgelegt und sich aller Wahrscheinlichkeit nach vom gleichen Hersteller aus China bedienen lassen. Offensichtliche Unterschiede sind sowohl im Schienenprofil als auch in den gegossenen Herzstücken auszumachen. Alle Weichen und Kreuzungen die über einen fest angegossenen S700 Weichenantrieb verfügen, stammen definitiv aus der China / Atlas Produktion.


    Irgendwann hat sich Lenz entschieden den Hersteller zu wechseln. Die Wahl fiel auf Peco UK. Damit einhergehend der Wechsel zum Peco Code 143 Schienenprofil. Die Kunststoff Schwellen, insbesondere die Holzmaserung, fallen sichtbar anders aus. Die Weichen von Peco haben keine gegossenen Herzstücke mehr, sondern werden aus den Code 143 Schienenprofilen gefertigt. Das sieht man auch! Gleiches gilt für die Zungen und Backenschienen. Das entspricht exakt dem, was Peco sonst für den englisch gesinnten Kunden auch anbietet, nur eben jetzt in Lenz Geometrie. Auch die neue Kreuzung ist systematisch dem nachempfunden was Peco ohnehin schon fertigt. Alle Weichen und Kreuzungen die nicht mehr über den fest angegossenen S700 Weichenantrieb verfügen, stammen aus der Peco Produktion. Wahlweise kann man nun einen Stellhebel oder einen Weichenantrieb installieren. Wobei letzter kein tatsächliches Vorbild hat.


    Kurz gefasst:
    - Lenz-China ist ein abgekündigtes Produkt.

    - Lenz-Peco ist der neue Standard im Hause Lenz und meiner Meinung nach qualitativ dem Lenz-China Gleismaterial überlegen.


    Gruß

    Djordje


    P.S.: Weder Lenz-China, noch Lenz-Peco, zählen zu meinen Favoriten in der Spur 0. ;)

    Bin zur FREMO:32 gewechselt aber halte mir die Option Null immer noch offen. Einfach ein klasse Maßstab!

  • Wer die Suchfunktion bemüht wird oft komplett überflutet mit Informationen unterschiedlichster Art. Nicht unbedingt zielführend. Ein Forum ist nun mal kein Wikipedia. Fragen ist meiner Meinung nach immer erlaubt. Ich weiß, hier scheiden sich die Geister. Aber gerade die, die neu einsteigen, sollte man vielleicht nicht gleich hängen lassen? Mich hat es 5 Minuten von meiner Lebenszeit gekostet, ich glaub das kann ich verschmerzen.


    Gruß

    Djordje

    Bin zur FREMO:32 gewechselt aber halte mir die Option Null immer noch offen. Einfach ein klasse Maßstab!

  • Moin Mako,

    ich habe auch gerade erst angefangen und beide Varianten getestet. Die Peco-Produktion wirkt ausgereifter, kann aber auch ihre Probleme mit sich bringen, bspw. durfte ich es gerade am eigenen Leib bei der Bogenweiche erleben.

    Das Material ist aber kompatibel, wenn man sich fünf Minuten mit den Gleisverbindern und einer Zange auseinandersetzt.

    Wenn ich natürlich hochauflösende Nahaufnahmen von den Gleisprofilen mache, dann wird sicherlich der ein oder andere Bauchweh verspüren. Beim Betrieb machen konzentriert man sich aber, denke ich, eher auf die rollenden Protagonisten, da fällt zumindest mir der Unterschied gar nicht auf, insbesondere wenn man die Gleise gealtert und geschottert hat.


    Beste Grüße,

    Nils

  • Moin,


    danke für die ausführliche Erklärung hilft mir als Anfänger sehr bei der Entscheidung welches Gleismaterial man kaufen soll oder besser gesagt welches ich nutzen möchte. Wieder was vom Fragenkatalog gestrichen.

    mit modellbahnerischem Gruß

    Manuel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!