• Hallo bahnboss,


    vielen Dank für deinen Eindruck. Wobei sich das Fahrverhalten und der Sound sich für mich bei beiden Modellen gleich anfühlt und auch gleich anhört.



    Hallo Zusammen,


    bei einigen weiteren Test ist mir noch etwas aufgefallen.


    Das gleichzeitige flackern der Spitzenbeleuchtung zur Schlussbeleuchtung bei meiner 218 148 scheint jetzt weg zu sein.


    Aber mir ist noch aufgefallen, dass bei einer hohen Fahrstufe und anschließendem langsamen Bremsvorgang auf so zwischen 1/2 und 1/3 der Sound und das Bremsenquitschen so reagieren, als ob die Lok danach auch zum stehen gekommen ist, obwohl das Modell noch immer fährt. Das ist allerdings unrealistisch!


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Norbert,


    hast Du denn kein Vergleichsvideo vom Sound vor dem Update gemacht? Das wäre doch gut, um den Unterschied hören zu können. Also auch eine einminütige Sequenz, wie bei den anderen 3 Sounds.


    Das kann gut sein, dass es gar keinen Unterschied zwischen 218 217 und 218 148 gibt. Für mich hat sich das so angehört, wie ich in Beitrag #121 geschrieben hatte. Hier sieht man eben, wie subjektiv das Ganze auch gefärbt ist. Nur beim erstmaligen Hören war das mein Eindruck.


    Ich habe mal meine Press dafür aufgenommen. Nicht wundern, habe noch andere Sounds drauf. Meine ist voll bepackt mit über 30 Sounds/Lichtern und auch anderen Hörnern, etc.


    Ich meine, man kann schon hören, dass bei Lastaufschaltung beim neuen Sound die Drehzahlerhöhung besser zu hören ist. Beim alten Sound hier hört man so eine Art „Einheitsbrei“.


  • Hallo Norbert

    und alle 160 / 216 / 218 Begeisterten,


    anbei mal aus aktuellem Anlaß eine kurze Sound-Sequenz der BR 218 470-3 von letzter Woche am 22.05.2022. Ausfahrt mit einem Regionalexpress.


    Hier steht die Lok am Bahnsteig bis Sekunde 13: Also Standgeräusch

    Dann Anfahrt, man hört schön dezent im Hintergrund den Turbo, das ist das leichte Heulgeräusch.


    Auch nicht wirklich besonders spektakulär, aber die Lastaufschaltung hört man dann doch, wenn man genau hinhört.


  • Hallo zum Feiertag, nun kann man sich fragen was man denn für einen Sound möchte.


    Eine etwas dezent losfahrende Einzellok.

    Ein Regionalexpress der eventuell noch eine Weichenstraße befahren muß der langsam ausfährt.

    Ein Lokführer der ein IRE mit 5 oder 6 Dostos dahinter aus dem Bahnhof feuert, wo man schon Mitleid mit dem armen Motor hat.


    Alles kann man sicher nicht darstellen und wenn doch, sicher nicht als Mengenprodukt der Firma. Also muß wie immer die goldene Mitte her.

    Das TurboPfeifen des Update hätte etwas dominanter sein können, aber alles besser als wir es jetzt bei der Press gehört haben.

    Da läuft der Motor noch auf Volllast obwohl die Bremsen schon arbeiten.

    Nun, alles eine persönliche Empfindung.

    Wenn ich an den Film der 94ger 1538 von den Soundaufnahmen denke was da für ein Aufwand getrieben wurde, (positiver Aufwand)

    Wie immer jammern wir wieder auf einem hohen Niveau. ;)

    Das Update hat sich schon irgendwie gelohnt. :thumbup:

    Gruß Dieter

  • Hallo,


    unabhängig vom Thema Sound habe ich ein anderes Problem an 2 von 3 meiner 218er.


    Einschalten Stirnbeleuchtung einer Lokfront mit F0 funktioniert einwandfrei, auch Lichtwechsel weiß/rot.


    Einschalten der Stirnbeleuchtung der anderen Lokfront mit F1 gibt nur ein kurzes Aufleuchten (je nach Fahrtrichtung weiß oder rot). Das kurzzeitige Aufleuchten passiert anschließend erneut, wenn eine andere beliebige Funktion (z.B. F6) betätigt wird. Im Rangiergang mit F5 leuchten beide Seiten aber korrekt. Meine blau-beige 218 der ersten Sonderauflage macht keine solche Zicken.


    Ich fahre mit LZV 100 (V3.6) und LH90 bzw. LH100 (von Lenz refurbished).


    Wer kennt das Problem auch? Was könnte die Ursache sein? Der Decoder? Das Soundmodul? Meine Steuerung?


    Nach der Info von Norbert mit ähnlichen Lichtproblemen nach dem Soundupdate frage ich mich, ob ich die beiden Loks an Lenz einsenden sollte?


    Schönen Gruß

    Andreas

  • Hallo zusammen,


    ich hatte meine beiden BR 218 / PRESS auch zum Soundupdate bei Lenz. Nach vier Tagen sind sie wieder zurückgekommen.

    Einen Tag später habe sie dann ausgepackt und zum "Hörtest" auf den Rollenprüfstand gestellt.

    Wie einige Kollegen hier bereits berichteten, habe ich auch kleine Verbesserungen festgestellt, wie das längere Anlassen und die etwas deutlicher zu vernehmenden Schaltstufen.

    Aber gefallen tut mir das Sound - Gesamtwerk dann trotzdem nicht, es hört sich eher wie ein moderner Dieseltriebwagen an, als die gute alte BR 218. Den Vergleich kann ich ziehen, denn hier in Kempten gibt es eine Menge unterschiedlicher Dieseltriebwagen und die BR 218, einst zuhauf hier stationiert, kommt noch desöfteren mit IC`s hier durch.


    Seitens Herrn Gradl / Fa. Lenz wurde mir auf Anfrage hin mitgeteilt, daß es für die BR 218 eh nur ein einziges Soundfile von Fa. Dietz erstellt, zum Aufspielen gibt. Deswegen verwundert es mich, wenn mehrere Leute hier über Unterschiede in den Sounds bei den up-gedateten Modellen der Lenz BR 218 berichten. Diese sollten sich nach der Info von Herrn Gradl eigentlich dann allesamt gleich anhören ... :/


    Mein Entschluß fest: Ich werde die Lenz - Dekoder ausbauen und gegen ZIMO MS 990K tauschen. Diese sind hoffentlich in Kürze auch lieferbar. Damit bekomme ich dann auch den korrekten Sound des MTU 16V 4000 R40 (ZIMO: ZSP00602) in die Loks. Weitere, umfangreiche Umbaumaßnahmen sind bereits zudem im Köcher.


    Lichterflackern gab es bei meinen Loks nach der Rückkehr nicht. Aber falls es so gewesen wäre, hätte ich zunächst versucht, die Dekoder der Loks auf dem Programmiergleis auf "Werkseinstellungen" zurückzusetzen.

    Hätte das keine Verbesserung gebracht, dann direkt wieder eingepackt und zu Lenz geschickt.

    Die genauere Ursachensuche und anschließende Fehlerbehebung überlasse ich auch wegen der noch laufenden Garantiezeit dann doch dem Hersteller...


    Viele Grüße aus`m Allgäu

    Norbert

  • Hallo Leute mit 218-er Syndrom,


    auch mein Update wurde nach der Messe in Gießen aufgespielt und steht mir jetzt wieder zur Verfügung.


    Also ich bin sehr zufrieden.


    Danke an die Firma Lenz zur nachträglichen Verbesserung des Fahrsounds.


    Als Gesamtpaket ein sehr gelungenes Sound-Update.


    Eifelbahner hat in Beitrag #119 ja seine TEE farbene und die altrote 218 schon im Video vorgeführt.


    Grosse Klasse, die Lok bringt richtig Laune. Das Update hat sich gelohnt.


    Und ja, es bleibt immer ein Modellsound - das Original höre ich mir gerne auch mal auf dem Bahnhof an.

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe meine BR 218 217-8 nach dem Sound-Update aus Giessen zurück. Und auch ich bin rundum zufrieden. Die ganze Aktion hat nur 4

    Tage inkl. Versand gedauert. Dank an die Firma Lenz für diesen kostenlosen, tollen und vor allem nicht selbstverständlichen Service. :thumbup:


    Schönes Restwochenende und Grüsse aus Brühl,

    Thomas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!