Bramloger Betriebsideen

  • Tach Forum,

    Ein neuer Bramloge Baum- eine neue Idee- mal nix Ausgestalten......

    Etwas Neidisch immer auf die Kollegen mit den Wagenkarten geguckt- so ganz machte das bisher keinen Sinnbei mir. Mit der Genossenschaft stehen jetzt scho. Zwei vollwertige Ladegleise zur Verfügung- damit sollte ein solches System machbar sein- Klasse wärs wenn die bisherigen Elemente des Bramloge- Spiels sich irgendwie zufällig kombinieren lassen- hat was von Realität- morgens kommen und gucken was wohin zugestellt wird- lässt sich sowas- möglichst einfach- realisieren? Glaube schon, mal was ausknobeln, die Einführung und Erprobung des neuen Systems....


    1. Die Wagenkartenkästen


    Einfach und Kostenneutral aus den Faltschachteln der allgegenwärtigen Virus Tests meines Arbeitgebers geschnitten


    Daraus drei Ablagekästen gemacht, drei Würfel organisiert, Einen extra umrandet- hatte keine Andere Farbe- kommt wenn das Funktioniert-Kärtchen für die Wagen erstmal ganz einfach aus den 20- er Umberpackungen der Tests...


    Jetzt geht's

    An die anlage- den Kleinen zuerst - mal festgenadelt....

    An den Ladegleisen die dreifächrigen- Eingang, Ausgang und Stehenlassen- die Farbe passend zum Würfel

    Und

    Diesen ebenfalls dreifächrigen an der Bramloger Ladestrasse. Wenns alles klappt recht einfach , wenn nicht nicht viel Arbeit in den Sand gesetzt- frau mich schon aufs ausprobieren- die nächsten Tage....


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Tach Forum,

    Mal an die Spieltheorie des Kartensystems.....

    Die

    Wagenkarten.. Pappestücken , handschriftlich....

    Gedanken: Auf der Anlage gibt es 4 mögliche Laufwege- trifft sich gut- die Karte hat 4 Möglichkeiten: Genossenschaft und zurück und Ladegleis und zurück- es passen also alle Möglichkeiten auf die beiden Seiten der Karte- die bleibt beim Wagen.....

    Genug der Vorüberlegung- Würfeln....

    Der umrandete ist die Zahl der Wagen- ne Sechs wäre ein Wagen, Alles andere Zwei....

    Der mit der niedrigen Augenzahl geht auf das Rote Gleis- der hohe auf das weiße

    Zug

    Die beiden die im Zugspeicher - Borgstede- stehen sind der nächste Zug die Papiere sind auch schon fertig....

    Noch den Bestand etwas

    Neu strukturieren- zweiter Wurf, zwei Würfel, der Weisse mit sechs- Bleibt stehen, der Rote darunter, geht mit der Rückleistung weg...


    Die Vorbereitungen

    Sind einfach, der am Ladegleis- von gestern Abend geht vom Fach Eingang

    Nach

    Anderes Ziel und Ausgang, Bemerkt: Den Kasten tiefergehängt...


    Der an der Genossenschaft

    Geht in das Fach S wie stehenlassen , kein neues Ziel....


    Warum? Dauert keine Zwei Minuten, gibt jedesmal neu ne unvorhersehbare Mischung der Betriebssituationen die auch das alleinige Spielen nicht langweilig werden lässt- ne bestimmte Diagnose brauchts dafür nicht, selbst auf die zwergigen Anlage lässt sich so ne Menge zusätzlicher Spielspass integrieren. Irgendwie war das Hirn wohl wieder etwas unterbeschäftigt und die lange existente Frage der Eingliederung von Wagenkarten ist wohl auch gelungen..

    Das nächste mal fahrn wir dann mal...


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hallo Thomas, sehr interessant, was Du machst. Aber bitte erkläre doch nochmals das zweite Bild, wieso sind 6 ein Wagen, alles andere 2 und wie war das mit der niedrigeren auf das rote? Hat dir Würfelfarbe etwas mit der Gleisfatbe zu tun? So ganz erschliesst sich mir der Einstieg noch nicht.....


    Vg Dieter

  • Tach Forum, moin Dieter,

    Schon richtig erkannt- die 6 ist in beiden Würfen der "Ereigniswurf"

    Erstmal

    Rotes Gleis- roter Würfel

    Weißes Gleis weißer Würfel

    Augenzahl entscheidet- aufsteigend

    Bei diesen beiden entscheidet im ersten Wurf nur die Augenzahl über die Stellung im Zug

    Der umrandete ist der Wagenzahl- Würfel- 6 ist der Ereignis- Wurf- nur ein Wagen im Zug, der mit der höchsten Augenzahl geht auf das Gleis mit der Würfelfarbe.


    Zweiter Wurf, entscheidet nur über die Wagen auf den Gleisen rot und weiß 6 ist wieder der Ereigniswurf- Wagen bleibt mal stehen.

    Wenn alle Wagen irgendwann auf den Ladegleisen stehen muss ich mal aufräumen....


    Die beiden Würfe sind nur für die zufällige Verteilung der Wagenzahl und- Zuordnung zuständig, stellt den Lokführer ständig vor neue und andere Situationen- Sonst ergibt sich auch im schön gestalteten Umfeld irgendwann eine gewisse Gleichförmigkeit.


    Geht nur wenn jeder Wagen auf jedem Anschluss auch Sinn ergibt- Kessel oder Staubgutwagen sind hier nicht so praktikabel- mit den Üblichen Bramloger Wagen gehts....


    Das System ist halt etwas anders als die bekannten Syteme- Soweit mir bekannt- und auf die Bramloger Anforderungen angepasst.


    Hoffe das bringt Licht ins Dunkel der Karten


    Grüße

    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Tach Forum,

    genug der Theorie. Spielereien......

    Praktischerweise mal die erklärte Konstellation des gestrigen Tages genommen, einzige Änderung- der Fc und ein Td haben noch Plätze getauscht- das abendliche 5 minuten Rangierspiel- der Td Wagen Tausch


    Die

    Rangiereinheit des heutigen Tages besteht aus zwei Wagen, der Fc geht aufs Bramloger Ladegleis, der Gbs zur Genossenschaft

    Angekommen

    In Bramloge, als erstes werden die beiden Selbstentlader getauscht- Wegen des zusätzlich Rangieraufwandes an der Genossenschaft- ein Wagen bleibt da- Heute mit ner Spezialität....


    Den Td als erstes

    Alles abgezogen, den Fc ins Ladegleis,

    Dann

    Den Td davor- sonst wird's hier gleich etwas eng,

    Zur

    Genossenschaft, den Td dort holen- vorher noch die Gleissperre öffnen,

    Diesen

    In den Bahnhof, soll nachher als erster stehen- mit vier Wagen ist hier echt Hochbetrieb....

    Die


    Beiden richtig herum in Anschluss, Wagenkarten umgesteckt, Gleissperre wieder aufgelegt,

    Noch

    Den Td abgeholt und damit nach Borgstede... Frühstückspause.....


    Das war dann das Rangierspielchen Bramloger Art, Dafür sind diese Karten und das Prozedere völlig ausreichend, die Betriebssituationen waren rein zufällig aneinandergereiht- das war der- einzige- Sinn dieses Spielchens. Wagenkarten- die es anderswo viel schöner gibt- brauchts hiefür nicht, Frachtbriefe auch nicht- was der Anschliesser mit den Wagen macht bleibt der Fantasie überlassen.....

    Es war ne kurzweilige Zeit mit der kleinen Eisenbahn in der Wehde- streng betrachtet drei Gleise und eine Umfahrung- das ist alles. Hierauf eine sinnvolle Geschichte um den Nebenbahnbetrieb vergangener Tage gemacht...


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!