Internationale Spur 0 und Spur 1 Tage 2022

  • Hallo Forengemeinde,

    ich hoffe nur,das die Spur0 Tage nicht so enden,wie die Messe in Sinsheim.

    Sinsheim war am Anfang eine sehr

    schöne Kleinserienmesse.Bis die

    Firmen Märklin und Co.dort einzug

    hielten.Danach war für die Kleinserienhersteller die Standgebühren

    so hoch,daß es sich für Diese nicht mehr

    rentierte.Ich sehe mir gerne Spur 1 und 2

    Modelle an,aber mir wäre eine reine

    Nullmesse lieber.Aber vom Kaufmännischen

    Standpunkt kann ich den Veranstalter

    verstehen.

    65014

  • Hallo Nuller,


    vielleicht ist es ja auch genau umgekehrt. Die Sinsheimer Spur 1 Veranstaltung jeweils Ende Juni, rentiert sich nicht mehr und wird als einzige große Bühne der Spur 1 aufgegeben und nun dürfen die armen Einser bei den Nullern Zuflucht suchen?


    Tatsache ist, dass Veranstaltungen wie Maarn und die für Mainz angekündigte Veranstaltungen weder mit Sinsheim, noch mit Buseck/Gießen vergleichbar sind. Und ich persönlich glaube auch nicht, dass Mainz ein dauerhafter Termin werden wird. Aber vielleicht täusche ich mich auch in dem Veranstalter.


    Was bieten denn solche Messen, was nicht beide Spuren vereint? Zubehörhersteller sind z.T. in beiden Spuren unterwegs, Anlagen beider Spuren sind sehenswert und bieten für die jeweils andere Spur auch Anregungen. Was nützt es denn, über zu enge Radien einer Ausstellungsanlage zu schimpfen, wenn als Alternative gar keine Anlagen ausgestellt werden. Was spricht dagegen, den Stand eines Herstellers zu ignorieren, wenn dieser Hersteller für die Spurweite, den eigenen Geldbeutel oder das eigene Thema uninteressant ist.


    Wir sollten froh sein, dass eine Plattform Messe in Zeiten von Corona überhaupt noch in Angriff genommen wird.


    Und denen, die sich vor dem Volumen der Spur 1 Modelle erschrecken, sei noch gesagt: ich erschrecke mich immer wieder vor dem Platzbedarf eines Gleiswechsels in Null, der macht den Vorteil des kleineren Maßstabs nämlich oft zunichte. Bezogen auf die Raumgröße, nicht bezogen auf die Fahrzeuglänge!


    Meint der Zweispurer

  • Und denen, die sich vor dem Volumen der Spur 1 Modelle erschrecken, sei noch gesagt: ich erschrecke mich immer wieder vor dem Platzbedarf eines Gleiswechsels in Null, der macht den Vorteil des kleineren Maßstabs nämlich oft zunichte.

    Das habe ich jetzt nicht verstanden.


    Herbert

  • Und denen, die sich vor dem Volumen der Spur 1 Modelle erschrecken, sei noch gesagt: ich erschrecke mich immer wieder vor dem Platzbedarf eines Gleiswechsels in Null, der macht den Vorteil des kleineren Maßstabs nämlich oft zunichte. Bezogen auf die Raumgröße, nicht bezogen auf die Fahrzeuglänge!

    Ich verstehe das grad auch nicht??? Aber ich weiß das man in Spur 1 hinsichtlich Zweigleiser sehr pragmatisch ist. ;) 156mm Gleismittenabstand ist am Häufigsten vertreten und wirklich kaum vorbildlich. 140mm (entspr. 4,5m im Vorbild) ist schon etwas besser, aber eher in der Neuzeit auf zweigleisigen Strecken anzutreffen. Bei den Weichen die gerne in Spur 1 eingesetzt werden, naaaaa jaaaa... ;) Da enthalte ich mich lieber. :D Spurwechsel mit 10° Weichen und Hübner Radius ist nett, aber hier offenbart sich der Vorteil von Spur 0. Es werden Gleiswechsel in Spur 0 kommen, da ist allerhand in der Mache und das wird toll!


    Gruß

    Djordje

  • Die zu großen Gleisabstände haben unmittelbar mit den zu kleinen Radien zu tun, denn lange Fahrzeuge würden sich bei maßstäblichen Gleisabständen in zweigleisigen Kurven gegenseitig "abwatschen". Je größer der Gleisabstand, desto länger wird bei gegebener Weichenneigung eine Gleisverbindung. Das Problem ist aber bei allen Maßstäben dasselbe, nur daß in I alle Längenmaße um 40% größer sind als in 0.


    Herbert

  • Hallo Zusammen,


    solange ich es nicht erlebt habe (die gemeinsame Veranstaltung von Nullern und Einsern) kann ich sie nicht beurteilen. Hinfahren werde ich erst recht um es zu erleben und mir eine Meinung bilden zu können.


    Das momentane Gefühl sagt: Sehr schade, man fühlte sich bisher bei den Spur Null Tagen so "zuhause" unter sich. Unter Gleichgesinnten und Hobbyfreunden. Egal wo man schaute, es war alles potentiell "für mich" interessant. Alle sprachen "dieselbe Sprache" was die Baugröße angeht. Ist wohl vor allem eben so ein "Gefühlsding".


    Was sagen denn eigentlich die Hobby-Kollegen die nur in Spur 1 unterwegs sind dazu?

    Gibt es von ihnen schon Stimmen zu diesem neuen Messeangebot?

    Werden sie es ausreichend annehmen?


    Aus unternehmerischer Sicht ist diese Erweiterung, auch unter den Umständen die Corona bedingt, wohl nachvollziehbar.

    Vielleicht wären ohne Maßnahme die nächsten Spur Null Tage gar nicht mehr durchführbar?


    Eins möchte ich aber noch sagen.

    Wer nun nur der Spur Eins wegen nicht mehr nach Gießen fährt, der schwächt meines Erachtens den Stand der "Nuller", anstatt ihn zu stärken.

    Ob das einen Sinn macht ist genauso fraglich für mich, wie die Entscheidung im Forum keinen Beitrag mehr zu leisten weil es einem hier nicht mehr so gut gefällt, anstatt es durch eigene Beiträge wieder in die Richtung zu bringen, die man sich wünscht. Das ist hier kein Selbstläufer und so ist es auch mit der Messe.

    WIR ALLE sind doch diejenigen die sowohl das "Spur Null Forum", als auch die "Spur Null Tage" zu dem machen was sie sind.

    Also machen wir doch lieber was draus würde ich vorschlagen. :) :thumbup:

  • Hallo Zusammen,


    ich finde die Diskussion sehr interessant, jeder hat ein wenig recht und aus wirtschaftlichen Gründen ist es wirklich sinnvoll.


    Selber habe ich die gemischten Veranstaltungen der Spur0 und 1 in Menden 2019 und Maarn 2020 besucht und erlebt, die mir sehr gut gefallen haben.


    Das 012Express Magazin und das EK Faszination Spur1 sowie natürlich das SNM lese ich ebenfalls gerne, weil einfach Parallelen in beiden Maßstäben bezüglich des Modellbaues zu finden sind. Das betrifft den Gebäudebau, wie die Alterung von Fahrzeugen und andere kleine Dinge am Rande des Gleises. Auch durch den Militärmodellbau im Maßstab 1:35 konnte ich mir sehr viel Wissen und Fertigkeiten für den Modellbau in der Spur0 aneignen.


    Von daher ergänzen sich die Maßstäbe auf einer Messe sehr gut. Aber das ist mein Eindruck.


    Da ich selber mich auch für den Militärmaßstab 1:35 (Bundeswehr) interessiere und baue, kommt mir die Spur1 neuerdings sehr gelegen, weil ich gerne einen Bundeswehr Anschluss bauen möchte. Im Maßstab 1:43/45 ist das bisher leider unmöglich, weil es A fast keine Fahrzeuge und B überhaupt keine Bundeswehr-Figuren für die Spur0 gibt. Ich begrenze mich aber auf die Fahrzeuge der Köf Familie und einige Wagen und ich muss sagen, diese Spur1 Kleinloks machen richtig Spaß, sind aber auch sehr klobig, schwer und nicht gerade preiswert, aber sie kommen dem Original sehr Nahe, was ich im Moment von einer Spur0 Köf II nicht behaupten kann.


    Im Allgemeinen bin und bleibe ich also der "Spur Nuller", weil es einfach ein toller Maßstab ist, gerade wenn man älter wird.


    Somit freue ich mich persönlich sehr auf die gemischten Veranstaltungen, um weiterhin über den Tellerrand zu schauen und mir Anregungen auch für die Spur0 mitzunehmen!


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo, mich interessieren die pragmatischen Dinge mehr .


    Müssen sich dann die Spur 0er und 1er den bisherigen Platz teilen?

    Wie sieht es da mit der Platzaufteilung aus? Werden die Wege dann viel länger?

    Wie wird denn das Eintrittsgeld gestaltet?

    Grüße aus Lappersdorf (bei Regensburg)


    Heinz ;)

  • Hallo Heinz,

    Spur Nuller gehen rechts rein und die Einser links. Da die Spur 1 größer ist zahlen wir auch einen Euro mehr. In der Cafeteria sind die Tische ebenfalls gesondert ausgezeichnet. :)

    Ich freue mich die alten "Verdächtigen" wieder treffen zu können.

    Auf diesem Wege grüße ich alle die mir gewogen waren und freue mich (hoffentlich) auf ein Wiedersehen.

    Husbert (der es nicht bereut hat gewechselt zu haben)

    Ausnahmsweise zum 2. Advent: 2 Bilder meiner Rangieranlage. Modellbahn egal welcher Größe hat was.

  • Schade, damit wird eine "kleine", feine und spezialisierte Fachmesse plattgemacht und geht auf in ein Format, was schon landläufig verbreitet ist - Masse statt Klasse.


    Ian

  • Masse statt Klasse.

    Ah, interessant. Heißt was? Viele der Anbeieter nehmen zusätzlich zu den Spur 0 Produkten auch welche für Spur 1 mit, damit bieten sie dann Masse statt Klasse? Die bisherigen Anlagen werden schlechter, weil eine Halle weiter eine Spur 1 Anlage steht, sie wird also zur Massenware? Äh? Und die reinen Spur 1 Anbieter bieten dann "Massenware"? Ich versteh es kein bisschen, bitte erklär es mir.

    Müssen sich dann die Spur 0er und 1er den bisherigen Platz teilen?

    Wie sieht es da mit der Platzaufteilung aus? Werden die Wege dann viel länger?

    Wie wird denn das Eintrittsgeld gestaltet?

    Wer im Oktober da war, kennt die jetzt dazu gekommene Halle 1. Da war noch jede Menge Platz, sowohl für Stände als auch Anlagen. Sollte das nicht reichen, gibt es noch eine weitere Halle. Siehe auch Infos auf der Seite der Spur 0 Tage. Weil kaum anzunehmen ist, dass Corona im Juni ganz verschwunden ist, wird es wieder großzügige Abstände geben müssen, gleichzeitig aber - nicht zuletzt aus Kostengründen - so kompakt wie möglich und damit möglichst kurze Wege.


    csm_hallenskizze_2022_49c1aea2d5.jpg

    Eine Überlegung bei der Entscheidung war natürlich das Eintrittsgeld. Das soll so moderat wie möglich sein, und wenn auf bisher kaum genutzter Fläche weitere Stände stehen und zusätzliche Besucher kommen, ist das ein großes Plus für eine Planung ohne rote Zahlen. Einen genauen Betrag kann es natürlich erst geben, wenn die Planung etwas weiter ist.


    Ich wünsche mir auch - nicht zuletzt wegen der Übersichtlichkeit - dass es Bereiche für reine Spur 0 Anbieter, solche mit Spur 1 und solche mit beiden Spurweiten gibt. Mancher kennt das vielleicht von der Spielwarenmesse, wo bunte Teppiche die Fachbereiche trennen. Teppiche sind für uns natürlich viel zu teuer, aber Infoschilder sollten das auch leisten, so dass die Orientierung leicht fällt. Eine solche Planung wird aber nicht ganz leicht, und da wird der eine oder andere Aussteller womöglich seinem alten Platz nachtrauern. Da muss noch ein bisschen Hirnschmalz rein. Wir wissen ja auch noch nicht, wer dabei sein wird. Fest steht, dass die Standpreise nicht durch die Decke gehen werden, die Mischung aus größeren und kleineren Anbietern liegt allen sehr am Herzen. Auf die eine oder andere Art sind wir alle Kleinserienhersteller. :)


    Natürlich müssen auch die Stände sehr klar beschriftet werden. Von etlichen Neubesuchern kam in der Vergangenheit nicht selten die Kritik, dass so mancher Aussteller komplett auf jegliche Beschilderung verzichtet hat - nicht sehr einsteigerfreundlich, auch wenn Messeheft und aufgestellte Pläne die Orientierung jetzt schon erleichtern. Ich bin zuversichtlich, dass das alles auf eine Art und Weise gewuppt werden kann, die viele Erwartungen und Hoffnungen erfüllt.

  • Ich verstehe die Kritik und die Bedenken wegen der Spur 1 nicht wirklich. Stefan hat ja erklärt, wie es ablaufen soll. Es wird also nicht so sein, dass nun Spur 0 und Spur 1 auf der ganzen Messe "wild gemischt" werden, sodass keiner mehr durchblickt, wie hier manche wohl befürchten.


    Und Ressentiments gegen andere Spurweiten ("Ich mag keine Spur x") kann ich erst recht nicht verstehen, als Modellbahner habe ich mich bei Messebesuchen wie früher in Köln für Anlagen aller Spurweiten interessiert, denn jede Spur hat ihre ganz besonderen Reize und "Input" kann man sich auch bei anderen Spurweiten als der von einem selbst präferierten holen.


    Also abwarten, wie sich die "Spur 0 +1 Tage" entwickeln, "meckern" kann man hinterher immer noch. Keinesfalls werde ich auf einen Messebesuch verzichten, zumal auch hier im Westen immer weniger läuft, die Messe von Köln (die ich viele Jahre besucht habe) ist unglücklicherweise in die Nähe der schweizer Grenze verlegt worden, das ist mir persönlich zu weit und geografisch ist das einfach sehr unglücklich gewählt. OK, die Süddeutschen, die Schweizer und Österreicher sehen das sicherlich anders ;) . Aber das hat mit den "Spur 0 +1 Tagen" jetzt weniger zu tun, obwohl Lenz & Co. auch immer in Köln waren.


    Also, man sieht sich (hoffentlich) und bleibt gesund!


    Gruß, Claus

  • Eine Überlegung bei der Entscheidung war natürlich das Eintrittsgeld. Das soll so moderat wie möglich sein, und wenn auf bisher kaum genutzter Fläche weitere Stände stehen und zusätzliche Besucher kommen, ist das ein großes Plus für eine Planung ohne rote Zahlen.

    Und wenn weiterhin ungenutzter Platz vorhanden ist, gibt es in 2023 H0, 0 und 1, ....

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Im Maßstab 1:43/45 ist das bisher leider unmöglich, weil es A fast keine Fahrzeuge und B überhaupt keine Bundeswehr-Figuren für die Spur0 gibt.

    Hallo Norbert,


    Die Militärbausätze im Massssstab 1:48 (Sikorsky und Bell Hubschrauber) und Metallfertigmodelle im Massstab 1:43 (M.A.N.-Lkw) wuerden am nähesten fuer die Spur 0 passen, denn es gibt einige Modelle mit Bundeswehr- oder Wehrmacht-Themen. Zivile Figuren kann man auch militarisieren.


    Gruss,


    Johannis

  • Moin zusammen,

    Seit doch froh, daß überhaupt noch Veranstaltungen in dieser Größe/Weise stattfinden.

    Da ich noch nie in Giessen/Gießen war, kann ich ja mal wieder überlegen, ob ich..... ;) :/

    "Spur 0 +1 Tage" hört sich doch jut an, viele Händler die Spur Null anbieten, tummeln sich auch in Spur Eins Dingen....

    Dann gibts an der Stelle ein paar mehr Taler in die Kasse.

    Und sich mal ne Spur Eins Anlage anzusehen, kann auch nicht schaden, ich spreche da aus Erfahrung.

    Meine Emslandmodule stammen von einem niederländischen Spur Einser, übrigens ein sehr angenehmer und freundlicher Zeitgenosse !!

    In diesem Sinne Spur übergreifende Grüße vom Jörg

    P.S. In H0 gibt es auch ganz tolle Modulanlagen, das erfreut mich auch immer wieder !!

    :D Rauchen versaut die Gardinen :D
    Beste Grüße aus Neuss Jörg


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!