Nadelbäume en miniature

  • Hallo in die Runde,


    während einer unfreiwilligen, 14 Tägigen Auszeit :( konnte ich neben dem 3D-Druck

    noch einige Baum-Rohlinge fertig stellen. Diese hatte ich schon vor einigen Wochen gefertigt,

    das heißt auf dem Vorlagenbrett gebunden, verlötet und gerichtet.






    Es folgte die Grundierung, aufbringen der Rinde (feine Erde mit Haftspray) ,

    wieder Fixierung mir Farbspray,

    Danach 2x 10mm Fasern geschossen und anschließend 2x 6mm.



    Anschließend und abschließend mit den endgültigen Farbton ( anthrazitgrau und etwas braun und Schwarz)

    die Nadeln und den Stamm fixiert.





    Mit etwas Baumschnitt die Form gewahrt.

    Danach 2-3x Fichtennadel, 0,5mm aufgeschossen.

    Als Kleber verwende ich simplen seidenmatten Klarlack aus der Spraydose.

    Lässt sich gut punktuell aufbringen.

    Nach Reinigung des Stammes und einiger Äste mit Terpentin, alles nochmal mit dem Klarlack leicht eingenebelt und fixiert.












    Viel Spaß beim anschauen und nachbauen.


    Ronny

    ...von den westsächsischen 0e-Freunde

  • Hallo Ronny,

    Deine Bäume sehen richtig gut aus. Kannst Du bitte noch etwas zur Länge und Durchmesser des Stammes und dem Abstand und Länge der Zweige auf Deinem Nagelbrett schreiben? Ich werde mich bald damit beschäftigen und bin für jede Hilfestellung dankbar.

    Viele Grüße aus dem Norden

    Manfred

    Dieser Beitrag besteht aus zu 100 % recycelten Elektronen!

  • Hallo Ronny,

    Eine super saubere Arbeit. Besteht die Möglichkeit über die Bauvorschritte bzw. des Baues ein Video zudrehen und diesen hier einzustellen?

    Gruß Dieter

    Hallo Dieter,

    beim nächsten Los versuche ich dazwischen einige Frequenzen auf zu nehmen.


    Beste Grüße

    Ronny

  • Hallo Ronny,

    Deine Bäume sehen richtig gut aus. Kannst Du bitte noch etwas zur Länge und Durchmesser des Stammes und dem Abstand und Länge der Zweige auf Deinem Nagelbrett schreiben? Ich werde mich bald damit beschäftigen und bin für jede Hilfestellung dankbar.

    Viele Grüße aus dem Norden

    Manfred

    Hallo Manfred ,

    der Nagelabstand beträgt 10mm.

    Die Länge der Bäume beträgt etwa 38 cm. Beim Stamm habe ich 4 bzw. 5mm Stäbe verwendet plus Drahtumwicklung (0,02mm) plus Rinde und Farbe,

    Etwa 8-10mm Dicke der Stämme. Außerdem wurden die Stäbe auf einen Bandschleifer verjüngt.


    Beste Grüße

    Ronny

  • Hallo Ronny, es ist toll, wie Du die Bäume machst. Kleine Info für Dich und Deine Freunde: Am ersten Advent-Wochenende ist im Deutschen Dampflok-Museum in Neuenmarkt eine Modellbahn-Ausstellung. Ich bin mit meinem Bahnhof Thalrodach einschließlich Deiner Fichten eingeladen und würde mich freuen, Euch zu sehen. Tom wird auch dabei sein.



    Gruß

    Hans

  • Hallo Ronny,


    die Fichten sehen toll aus! Ich wäre ebenfalls an einer "Bauanleitung" interessiert, insbesondere die Schritte des Aufbringens des Nadelmaterials. Was kann ich mir unter "Fichtennadel 0,5 mm" vorstellen?


    Gruß,

    Albert

  • Hallo Ronny, es ist toll, wie Du die Bäume machst. Kleine Info für Dich und Deine Freunde: Am ersten Advent-Wochenende ist im Deutschen Dampflok-Museum in Neuenmarkt eine Modellbahn-Ausstellung. Ich bin mit meinem Bahnhof Thalrodach einschließlich Deiner Fichten eingeladen und würde mich freuen, Euch zu sehen. Tom wird auch dabei sein.



    Gruß

    Hans

    Hallo Hans,

    es freut mich das euch die Bäume gefallen.

    Wir haben den Termin eingeplant und versuchen Ihn zu bewerkstelligen ;)


    Beste Grüße

    Ronny

  • Hallo Dieter,


    bei MiniNatur bekommst Du die 0,5mm dunkelgrünen Fasern auch einzeln, in 100g-Gebinden.

    Einfach mal bei Helmut Achhammer fragen ...



    Grüße aus der mindener Versuchs-Anstalt


    Frank-Martin

    Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!! ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!