Schnellenkamp Rungenwagen Rmms33 zweite Auflage ausgeliefert

  • Hallo Zusammen,


    die DHL-App hatte es schon angekündigt und eben hat die Postbotin ein Paket von Schnellenkamp mit 3 Rungenwagen in der Epoche IV geliefert.


    Sehr schöne Modelle. Das einzige Manko ist am blauen Bauzugwagen die Bremserbühne mit der krummen Kurbelbremse, aber die kann man ja gegen ein Messingexemplar ersetzen.


    Ansonsten finde ich die Modelle wieder mal sehr schön und ich bin begeistert.


    Nachfolgend einige Fotos:


    42386905sq.jpg




    42386903xe.jpg




    42386901aw.jpg



    Wie sind Eure Eindrücke?


    Jedenfalls vielen Dank an Michael Schnellenkamp für die schönen Wagen und die gute Verpackung.


    Schönes Wochenende

    Norbert

  • Lenz und Schnellenkamp im Vergleich


    Hallo,


    vor einigen Tagen bekam ich den wieder aufgelegten Rungenwagen Rmms33 von Schnellenkamp

    Da ich den Rungenwagen R20 von Lenz schon im Bestand hatte, hier einmal ein kleiner Vergleich.



    Lenz R20 links – Schnellenkamm Rmms33 rechts.

    Die LüP ist bei beiden Wagen gleich. Die Bordwände des Rmms33 sind erheblich höher,


    [url=[/url">https://abload.de/image.php?img=dscf9385h4kr9.jpg][/url]


    Die Wagenböden sind vorbildgerecht sehr unterschiedlich gestaltet.


    [url=[/url">https://abload.de/image.php?img=dscf9383e0jmi.jpg][/url]


    Abschließend ein Foto mit anderer Perspektive.

    Mein Fazit: Schnellis Wagen erweitert den Güterwagen-Park um ein weiteres ansprechendes Modell.


    Schöne Grüße

    Reinhard

  • Moin, der Höhenunterschied der Bordwände ist richtig, der R20 hatte 400mm, der Rmms33 60mm Höhe Bordwände.

    Viele Grüße Jochen

    Viele Grüße vom AW Lingen
    Jochen



    AW Lingen Modellbau Jochen Leisner|Lange Straße 15| 49808 Lingen/Ems(Biene) |Telefon: +49 5907 947560| Fax: +49 5907 9479700|E-Mail: leisner@awlingen.de|

  • Hallo,


    ich werde den Wagen zurückschicken. Optisch tolles Fahrzeug, aber wenn einem Teile beim Auspacken entgegenfallen und die Bühne nicht mehr an ihrem Platz ist, ist der erste Eindruck nicht so dolle. Wenn dann immer wieder die Radlagerdeckel abfallen und man sich auf die Suche begeben muss, ist für mich das Ende der Fahnenstange erreicht. Ich will damit fahren und ihn mir nicht in die Vitrine stellen. Ich bin jedenfalls enttäuscht und der Wagen geht zurück.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Günther,


    ich habe das Problem M. Schnellenkamp m. E. ausführlich geschildert und die Rücksendung angekündigt. Ich habe kommentarlos ein Rücksendelabel erhalten. Ist leider nicht das erste Problem mit Fahrzeugen dieses Herstellers. Vielleicht bin ich zu pingelig. Wie dem auch sei, Fahrzeug hat heute den Rückweg angetreten.


    Gruß Thomas

  • Hallo zusammen,


    leider kann ich das zuvor Geschriebene nur bestätigen. Bei meinem WIEBE-Rungenwagen sind nach dem Auspacken, obwohl gut im Paket verstaut,

    etliche Teile abgefallen. AM CFL-Rungenwagen waren ein Puffer sowie eine Querstrebe am Fahrgestell abgefallen; diese Teile habe ich selbst wieder

    befestigen können, den WIEBE-Rungenwagen habe ich ausgetauscht. Die sofortige Neulieferung lief reibungslos und schnell und war absolut fehlerfrei.


    Vermute, dass es hier an irgendeiner Stelle mit der Endkontrolle nicht richtig funktioniert hat, entweder beim Produzenten oder aber beim Lieferanten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass beim Transport durch DHL etwas kaputtgegangen ist, möchte dies aber auch nicht endgültig ausschließen. So etwas

    passiert halt.


    Ich besitze schon einige andere Modelle von Herrn Schnellenkamp und bin trotz der letzten Panne absolut zufrieden.


    Viele Grüße,

    Thomas R.

  • Hallo an die beiden Namensvetter!


    Die "abgefallenen Bauteile" waren schon bei Auslieferung der 1. Serie Thema eines Threads hier im Forum. Wenn ich mich richtig erinnere, hat Schnelli damals sogar Fotos für die richtige Montage eingestellt :/ ansonsten hilft er immer gerne weiter, wenn er angesprochen wird.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas (moba-tom),


    ich wollte mit meinem Post auch nicht ausdrücken, dass ich keinen Ersatz von M. Schnellenkamp erhalten hätte. Bisher kann ich diesbezüglich nicht klagen. Da ich aber widerholt an verschiedenen Wagen von M. Schnellenkamp mit dem Radlagern Probleme hatte/habe, scheint das eine Schwachstelle seiner Modelle zu sein. Die Passgenauigkeit scheint da zu großen Schwankungen zu unterliegen. Da ich das Modell nach dem Auspacken erst einmal gefühlt 10 Minuten zusammenbauen musste (die Radlagerdeckel fielen immer wieder ab) und es danach vorsichtig zur Anlage tragen musste und dann nur beim Proberollen auf der Anlage der erste Deckel sich wieder löste, war meine Begeisterung erloschen. Weitere Versuche waren dann nicht besser. Auf einen Umtausch, der sicher ohne Diskussion möglich gewesen wäre, habe ich daher verzichtet.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Ralf,


    könnte er sicher. Nur muss der Käufer dazu bereit sein, oder die Montage wird beim Hersteller etwas aufwändiger (=teurer) und wenn der Klecks zu groß ist, schmiert es, also Ausschuß oder Grund zur Reklamation. Ich denke, das die ganzen modernen Fahrzeuge so konstruiert sind, das die Teile nur gesteckt werden brauchen. Hält auch in der Regel, aber es fallen immer mal wieder welche ab, weil vielleicht + und - Toleranzen aufeinandertreffen.


    Ich helfe hier dann auch mit einem Tropfen Kleber nach, aber ich bin auch froh, das ich bei den Fahrzeugen für Umbauten, Superungen oder Farbgebung keine Klebestellen lösen muss, das ist nicht jedermanns Sache.


    Ich kann aber auch alle verstehen, die out of the box ein perfektes Fahrzeug haben möchten und dafür sicher auch bereit wären, mehr zu bezahlen. Hat alles seine Vor- und Nachteile, liegt im Auge des Betrachters.

    Gruß aus dem Bergischen Land


    Jürgen (K)


    Nicht grübeln - mach es einfach, aber mach es einfach


    In meinem Vorstellungs-Thread habe ich Verweise auf meine bisher im Forum veröffentlichten Projekte hinterlegt.


  • Moin,

    es wird noch so weit kommen, dass die gesteckten Teile nur im Zusatzbeutel zur Selbstmontage ausgeliefert werden. Wenn dann eine vernünftige Anleitung dabei ist, fände ich es nicht so falsch.

    ich bin auch froh, das ich bei den Fahrzeugen für Umbauten, Superungen oder Farbgebung keine Klebestellen lösen muss, das ist nicht jedermanns Sache.

    Auch das wäre dann einfacher möglich.

    Viele Grüße,

    Johann

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor einigen Tagen auch meinen ersten Rungenwagen überhaupt in meine Sammlung aufnehmen können.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Modell und alles war zu meiner vollsten Zufriedenheit.


    Das Stecken der Rungen war das kleinste Problem. Das Modell des Wagens ist super geworden und hierfür bin ich gerne bereit den entsprechenden Preis zu bezahlen.

    Herr Schnellenkamp das ist ein super Modell geworden.


    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!