Rätselhaftes, störendes Geräusch bei Änderung der Fahrtrichtung.

  • Moin,


    meine Loks mit dem Esu 5.0 Decoder sind klasse. Einzig das laute Geräusch bei Änderung der Fahrtrichtung stört mich doch sehr. Ich hatte das Glück bei der Reichsbahn auf dem Führerstand der BR 52.80 mit - und auch selber zu fahren. Ein derartiges Geräusch beim Umlegen der Steuerung ist mir nicht aufgefallen. Es mir rätselhaft, woher die Leute von Esu es genommen haben.

    Weiß jemand, ob man es 'wegprogrammieren' kann?

    Einen schönen Sonntag wünscht


    Benno

  • Hallole,

    ja,

    mit deinen Infos nicht wirklich.


    Glaskugelmodus EIN:

    Beim Soundprojekt der BR03.10 z.B.:

    CV32=1

    CV486=0

    CV32=0

    Glaskugelmodus AUS.


    Wichtig:

    Soundprojekt und die zur Verfügung stehenden Hilfsmittel !

    ESU-Lokprogrammer ?


    MfG

    M. K.

  • Hallo Benno,


    wie so oft gibt es mehrere Wege, wie Du das "Problem" angehen kannst.

    Da aus Deinem Posting nicht hervorgeht, um welches Soundprojekt es sich handelt, kann ich nur drei sehr allgemeine Tipps geben:

    1. Den entsprechenden Soundslot (könnte "Fahrtwender", "Umsteuerung", "Richtungswechsel" oder so ähnlich heißen) leiser stellen. Im ESU-Programmer findest Du das unter "Soundslot Konfiguration".
    2. Den Soundslot deaktivieren; das geht im ESU-Programmer in der "Funktionszuordnung".
    3. Frag beim Entwickler des Soundprojekts nach.

    --> Wie bei jedem "Eingriff" in die CVs gilt natürlich auch hier, dass man vorab die ursprünglichen Einstellungen sichern sollte. <--


    Gutes Gelingen!
    Martin

  • Hallo,


    danke für eure Antwort. Ich werde sie mit dem Sohn eines Freundes besprechen. Er kennt sich in der Digitaltechnik deutlich besser aus als ich. Bei den Loks handelt es sich um eine 41, 50 und 44 in der Spur 0 natürlich - falls das hilft.


    Schönen Gruß,

    Benno

  • Hallo Benno


    ja, das hilft. Bei meiner 50 kann ich kein Geräusch erkennen welches vom Sounddecoder kommt. Das Geräusch verursacht meiner Meinung nach der Antrieb der Umsteuerung. Ich habe das so umprogrammiert dass die Umsteuerung nur dann aktiv ist wenn der Sound eingeschaltet ist. Seither ist es für mich nicht mehr so störend wahrzunehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Hallo hk-80,


    danke auch für deine Antwort. Das es der Antrieb ist kann ich mir nicht vorstellen. Dafür ist es zu laut und zu lang (ca 5 Sekunden). Ich mache es momentan so, dass, wenn ich die Fahrtrichtung wechsele, ich vorher mit F3 den Sound ausstelle und hinterher wieder anstelle.


    Schönen Sonntag,

    Benno

  • Guten Morgen!


    1. Wenn das Geräusch auch bei ausgeschalteten Sounds auftritt, muss es mechanisch/elektrischen Ursprung haben, es sei denn die Einstellung des Soundprojekts für die Umschaltung würde sich über die Einstellung sound aus hinweg einschalten können.


    2. Servos können in der Laufzeit durch den Decoder sehr wohl 5 sec. und länger eingestellt werden.


    3. Servos ohne Last machen kein/kaum Geräusche. Wenn schwergängige Gestänge oder mechanische Hindernisse die Servos im freien Lauf behindern, sieht das anders aus.


    Die einfachste Lösung wäre m.E. den Servo für die Umsteuerung per CV oder Programmer abzuschalten und somit in seiner Position zu halten.

    Wenn das nicht gewünscht wird, könnte durch einen schnelleren Lauf der Umsteuerung mit etwas Glück der Servo leiser werden.


    Wenn sich tatsächlich ein Umsteuer-Geräusch aus den Soundprojekte als Ursache herausstellt, wird es bei den heutigen Möglichkeiten der ESU Decoder 5.0

    nur möglich sein, mittels Programmer die Zuordnungen im Container auszulesen und ggf. den Sound abzuschalten.


    Bei meinen Loks mit Umsteuerung kommt das Geräusch definitiv vom Servo.


    Gruß vom


    Zweispurer

  • Moin Zweispurer,


    ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ich meine nicht das Geräusch vom Servo. Das ist ja nur ein leises Surren. Das stört mich überhaupt nicht. Ich meine dieses merkwürdige rhythmische Geräusch bei Fahrtrichtungswechsel. Das muss eine Sounddatei sein.


    Gruß

    Benno

  • Moin,

    du meinst das etwas laute Umstellgeräusch der Umsteuerung, sprich des Handrades im Führerstand. Das ist wahrhaftig etwas laut geraten, lässt sich aber mit dem ESU Programmer ändern oder ganz abstellen. mich nervt es auch etwas.

    Das wird ESU wohl direkt im Führerstand aufgenommen haben und dann auch noch verstärkt, was Unsinn ist.


    Gruss, Dirk

  • Hallo Benno


    meine 50 hat das Geräusch auch. Es ist mir bisher nur nicht so aufgefallen da ich mich mit dem Vorbild nicht so auskenne wie Du. Mich hat das Geräusch des servos mehr gestört.


    Das Geräusch hat die Bezeichnung „Richtungsumsteuerung“ und ist im Soundslot 29 hinterlegt. In der Funktioszuordnung wird mit der Funktionstaste 3 auch der Soundslot 29 aktiviert. Daher im Lokprogrammer unter Funktioszuordnung in der Zeile F3 und der Spalte Sounds den Haken bei Soundslot 29 entfernen und das Projekt wieder auf den Decoder speichern.


    Unter Soundslot Konfiguration kann sowohl die Lautstärke als auch die Abspielgeschwindigkeit eingestellt werden.


    Aber wie bereits geschrieben habe ich das jetzt mit dem Lokprogrammer geändert. Welche CVs dafür zuständig sind kann ich nicht sagen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!