Umbeschriftung und Alterung der Lenz V160 032 zur 216 199

  • Hallo Zusammen,


    im Forum habe ich ja bereits das gleiche Thema zur Lenz Köf II und V100 an anderer Stelle vorgestellt.


    Hier möchte ich das Thema auf eine Lenz V160 erweitern.


    Im Moment arbeite ich an der Umbeschriftung und Alterung der V160 032 der Epoche III in die Epoche IV, als 216 199.


    Nach und nach stelle ich meine Vorgehensweise vor.



    Das hier ist meine Vorbildmaschine, die ich genauso umsetzen möchte.


    216-199-1.jpg

    Quelle: railroadpictures.de



    Nun habe ich direkt eine Frage zur Dachfarbe: Eigentlich sind Dächer bei Dieselloks in der Epoche IV ja in Umbragrau RAL 7022 gehalten. So steht es auch im EK-Buch über die Baureihe 216.


    Bei einigen 216er ist das auch der Fall, aber bei der 216 199 sieht das eher nach einem hellen Graublau oder sogar nach einem verbleichten Weißaluminium RAL 9006 mit Rußspuren aus. RAL 9006 wurde ja bis Mitte der 1970er Jahre auf Dächern von Loks und Reisezugwagen angewendet.


    Was sagen die Spezialisten unter uns dazu, um welche Dachfarbe handelt es sich hier bei der 216 199? Kann das Weißaluminium sein?


    Vielen Dank und schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Namensvetter 8)


    meines Wissens war die Dachfarbe von Dieselloks bis 1974, RAL 7023 Betongrau.

    Danach wurde bei den fälligen Revisionen, Umbragrau aufgetragen. Dazu kommt, daß die Farbe auf dem exponierten Dach durch Witterung, und UV - Einstrahlung stark ausbleicht.

    Dadurch sieht man die Rußspuren vom Dieselabgas hier besonders gut, die Lok wirkt irgendwie immer schmutzig.

    Die Stirnseiten Deiner 216 199-0 sind gegenüber der nachlackierten Seitenwand auch schon ordentlich ausgebleicht.

    Wäre interessant zu wissen, wie alt die Lackierung auf der Lok zum Fotozeitpunkt war, also wie schnell die Farbe im Betrieb ausbleicht.


    Viele Grüße aus`m Allgäu

    Norbert

  • Moin

    Ab 1966 war der Farbton Umbragrau RAL 7022 für den Dachanstrich bei Großdieselloks vorgeschriebn. Für Witterungseinflüsse oder Ausbleichen durch Reinigungsmittel gibt es leider keine RAL Bezeichnung.


    Gruß

    Michael

    Edited once, last by Miching: Immer alles lesen. ().


  • Hallo Zusammen,


    ich habe nun alle Fotos der 216 199 gesichtet, die ich im Netz finden konnte, die die Maschine zwischen 1981 und 1991 zeigen. Dort sind tatsächlich unterschiedliche Erhaltungszustände des Lackes zu sehen. Anscheinend war die Maschine im unteren Gehäusebereich auch teils gut am Rosten.


    Ich werde den äußeren Zustand der Lok so Mitte der 1980er Jahre im Modell darstellen, also ein Flickenteppich und damit eine modellbauerische Herausforderung!


    Außerdem ist mir jetzt erst aufgefallen, dass die Lok ja den "neueren" DB-Keks mit doppeltem Rahmen besitzt und nicht den einfachen Keks mit einer Umrandung.


    Schöne Grüße

    Norbert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!