eBay erhöht erneut Verkaufsprovision

  • Hallo zusammen,


    da sich hier ja auch einige tummeln, die ab und an auch höherpreisige Artikel in der Bucht verkaufen, hier ein kleiner Hinweis:


    Ab den 13.02.2013 erhöht ebay die maximale Verkaufsprovision von 45 € auf 75 €, das sind mal schlappe 67%. :thumbdown:


    Link zu den eBay news





    Grüße,
    Marcus

  • Die nutzen ihr Monopol einfach aus nachdem das mit der Sauerei aus 2012 (Zahlungen immer direkt an die Bucht und die hocken dann wochenlang auf dem Geld rum und arbeiten damit) nicht geklappt hatte.


  • da sich hier ja auch einige tummeln, die ab und an auch höherpreisige Artikel in der Bucht verkaufen, hier ein kleiner Hinweis:


    Ab den 13.02.2013 erhöht ebay die maximale Verkaufsprovision von 45 € auf 75 €, das sind mal schlappe 67%. :thumbdown:


    Ganz ehrlich: Wenn das alles ist, mit dem uns ebay in 2013 beglücken will, kann man sich entspannt zurücklehnen. Viel schlimmer finde ich diese relativ hohen Einstellgebühren schon ab 25,00 Euro (= 1,60 Euro; gilt bis 99,99 Euro). Das ist genau der Bereich, in dem die meisten H0-Modelle und auch viele 0-Modelle liegen. Da ist man ganz schnell auf 50 Euro und wenn man dann fast nichts verkaufen kann, weil kaum Leute bei ebay unterwegs sind, hätte man das Modell auch gleich in der Tonne entsorgen können.


    NB: Höherpreisige Artikel kann man übrigens auch hier im Forum anbieten (wenn man Abonnent des Spur Null-Magazins ist).


    Gruß, Claus

  • Hallo,


    nun Ebay ist auf dem absteigenden Ast,so würde ich es sehen,denn wenn man so wie ich es seit einigen Jahren beobachtet,feststellt was dort noch angeboten wird und zu welchen utopischen Preisen, da muss man sich nicht wundern. Denn ich gehe davon aus das Ebay die Umsätze nicht mehr hat und deshalb immer mehr einnehmen möchte.


    So kann Ebay keinen mehr locken. Ob Anbieter oder Käufer.


    Es lohnt sich nicht mehr.


    Franky 8)


    Zusatz, ich beleidige hier niemanden auf solsch einen Gedanken würde ich auch nicht kommen. Wenn es denn so verstanden wird,dann bitte kann ich mich dafür nur entschuldigen. Franky, der einfach nur eine Meinung dazu hat.

    Edited 2 times, last by 0-Diorama ().

  • Hallo,
    dass Ebay ja versucht die Preise anzuziehen, war ja zu erwarten, zumal keine erkennbare Konkurrenz zu sehen ist. Oder kennt ihr welche?
    Viele die ich bei Ebay kenne, kennen das Forum hier gar nicht und daher gebe ihnen gerne den Tip, dass hier bis auf die Anschaffung eines Abos kostenlos inserriert werden kann. Vielleicht sollte Stefan überlegen, ob das Einstellen von An- und Verkaufsannoncen ünabhängig vom ABO machen sollte. Dann könnte das Forum das Hauptportal für Ankauf, Tausch und Verkauf für die Spur 0 sein.


    Bis dann
    Marc

  • Hallo Frank,


    das finde ich zu pauschal! In jeder zusammengewürfelten Gemeinschaft gibt es schwarze Schafe, keine Frage. Ich bin jetzt seit 12 Jahren bei Ebay und habe dort schon alles erlebt, auch negative Dinge, wie von Dir beschrieben. Wenn ich dort nicht mehr kaufen/verkaufen möchte, weil mir z.B. die Ebay-Gebühren zu hoch sind, dann kann ich es ja einfach lassen.


    Ebay ist aber ein riesen Markt für alles. Was war denn in den Zeiten vor Ebay, wenn man z.B. ein Ersatzteil im Eisenbahnbereich sucht? Da hat man die Messen und Börsen in der Umgebung abgeklappert und hatte dann vielleicht Glück, das gesuchte Teil EINMAL angeboten zu bekommen. Und nun kann man bei Ebay davon so viele finden, dass man sich noch den Preis und den Zustand aussuchen kann.


    Anderes Beispiel:


    Fensterheber beim Wagen meiner Frau kaputtgegangen, abends ausgebaut und bei Ebay einen neuen (!) für 23 Euro bestellt, dank PayPal 2 Tage später erhalten und abends wieder eingebaut.

  • Sage ich es mal so, ich beziehe mich nur auf den Modellbausektor und dann hier speziell Modellbahn. Darauf habe ich mir diese Meinung gebildet. Gut sie kann falsch sein. Dies wirkt aber auf mich im Moment so. Und dies kann sich wieder ändern,wenn Ebay da mit macht. Franky 8)

  • Hallo zusammen,


    also mich jucken die Einstell-Gebühren bei Ebay wenig, denn wenn ich etwas einstelle dann immer nur mit 1,-- €. Man sollte schon dem Kaufinteressierten etwas Vertrauen entgegen bringen bzw. ein wenig mit einem niederen Preis locken. Das Endergebnis wird der Markt dann schon zeigen. Ich bin bisher noch nicht enttäuscht worden, ganz im Gegenteil. Eines ist immer ganz wichtig, ob hier im Forum oder dort, gute, aussagekräftige Bilder und eine richtige, gute Beschreibung des Artikels sind immer von Vorteil und führen auch immer zum Erfolg. Ist beides gut gewählt kommt dann bei manchen Käufern noch die " Haben Mentalität " dazu die dann einige Gehirnwindungen außer Kraft setzt.
    Wer anderer Meinung ist der möge es auch schreiben. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.


    Herzlichen Gruß
    Günter

  • Hallo Günter


    das hat aber nun mit der aktuellen Gebührenerhöhung nix zu tun .
    Es wurden die Verkaufsprovision massiv erhöht .


    9 % vom Verkaufspreis aber max 45 Euro
    nun


    9 % vom Verkaufspreis nun max 75 Euro


    und das hat nichts mit den Einstellgebühren zu tun , diese Preiserhöhung trifft jeden der Artikel nun verkauft die einen höhere Erlös wie 500 Euro bringt .


    Ich finde diese Erhöhung schlecht weg für Unverschämt .


    Gruß
    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

    Edited once, last by der noergler ().

  • Hallo Jürgen,


    da ich noch nie etwas über 500 € bei Ebay verkauft habe ist das für mich nicht von Bedeutung. Außerdem 9 % sind immer noch 9 % und keine Erhöhung für mich. Was sich erhöht hat ist doch nur die Entsumme bei Höherpreisigen Artikeln. Da ich nie in diesen " Genuss " kommen werde ist mir diese Erhöhung egal. Mein Satz wegen den Einstell-Gebühren bezog sich auch mehr auf die Antwort von Rheingold.


    Gruß Günter

  • Günter
    jetzt kommst Du mich vor wie früher die Leute die immer sagen was interessiert mich der Spritpreis ich Tanke sowieso nur für 20 DM :thumbsup:


    Nun gut ich versuche es anhand eines Beispiels zu erklären


    hatte ich vor der Preiserhöhung einen Artikel fü 1 Euro eingestellt und dieser wurde für 800 Euro verkauf so habe ich 45 Euro Verkausprovsion bezahlt
    9 % bis 500 = 45 Euro darüber war's dann ergal


    Nun hat ebay diese Grenze gewaltig augeweicht


    Nun bezahle ich 9% von 800 Euro = 72 Euro Verkaufsprovision .
    Über 833,98 Euro ist dann der Erlös wieder egal



    Gruß
    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

  • Trotz aller hier vorgebrachten Argumente und Einwände verkauft man doch in der Regel selten Artikel über 500 Euro. Teure Artikel würde ich schon alleine wegen der bisherigen 45 Euro Mindestprovision bei ebay sowieso nur hier anbieten. Außer denjenigen, die sich vielleicht mehr Geld für ein Modell versprechen - die können ja weiterhin gerne ebay nutzen. Leider taugen die preisgünstigeren Alternativen in Form anderer Auktionshäuser nicht wirklich etwas, weil noch viel weniger Interessenten.


    Übrigens bringt ebay trotz aller von manchen geäußerten Vorbehalte mehr Vor- als Nachteile: Auch ich habe im Laufe der Jahre viele seltene Stücke bekommen können und eine Menge Leute kennen gelernt. Das wäre nur über Foren nie in der Form möglich gewesen - auch nicht wie früher über Tauschbörsen und sonstige Märkte bzw. Veranstaltungen.


    Der Modellbaubereich bei ebay ist übrigens noch einer der seriösesten auf der ganzen Plattform. Betrüger gibt es sehr selten - ich bin in nunmehr über 13 Jahren ebay ein einziges Mal auf einen solchen reingefallen. Heutzutage gibt es außerdem noch zusätzliche Absicherungen wie z.B. Paypal. Man kann ersteigerte Artikel auch abholen etc. oder man schaut sich halt die Bewertungen genauer an.


    Gruß, Claus

  • Hallo,


    wie ist es eigentlich bei hood?


    Was ich gelesen habe, ist, dass nur Gebühren für extra Sachen anfallen, wie z.B. zweite Kategorie.


    Ist das sonst kostenlos, also auch keine Verkaufsprovision?


    Hat da jemand Erfahrungswerte?


    Viele Grüße,


    Christoph

  • Hallo zusammen,


    auf den Tag vor einem Jahr hat eBay die Deckelung der Verkaufsprovision erhöht. Nun geht das Spiel in die nächste Runde.


    Link zur Meldung



    Da werden nun wohl die Verkäufe "an eBay vorbei" (=Auktionsabbrüche) noch weiter zunehmen.



    Grüße,
    Marcus

  • Umsonst gibt es nun mal nichts. Ebay stellt uns für unsere Verkäufe eine Verkaufsplattform mit weltweiter Resonanz zur Verfügung. Wo gibt es das sonst?
    In keinem Geschäft erreicht man mehr potentielle Kunden als bei ebay, das sollte nicht vergessen werden.

  • Nun ja,


    das bedeutet in Zukunft alles als Sportboot, Fahrzeug (passt ja bei Eisenbahnmodellen) oder Flugzeug anbieten. :D :whistling:


    LG und nicht aufregen sondern die Bucht ignorieren wuenscht


    Ralf

  • Hallo Allerseits,


    immerhin gibt es ja auch noch andere Verkaufsplattformen und selbst hier im Forum, können MoBa Artikel angeboten werden. Die Bucht mag wohl der grösste Anbieter sein, aber manchmal fischt man da auch ganz schön im Trüben - sowohl als Suchender als auch als Anbieter. Ausserdem so lange sich alle noch die AGB's der Bucht gefallen lassen, wird sich auch nichts ändern.


    Inzwischen findet man die guten Schnäppchen und Schätze ohnehin in anderen Börsen, ist wenigstens meine Erfahrung. Zudem muss Ebay gar nicht alles über mich wissen. Von daher ist es nicht verkehrt mal den Anbieter zu wechseln...


    Käufer die folgendes verkauft haben, bieten auch folgendes an:
    8)


    Viele Grüsse


    Matthias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!