Modellbau mit dem Ortur Laser Master 2 Pro

  • das Schnittbild sieht aber gut aus. Ich glaube so ein Teil brauche ich.

    Hast Du schon Erfahrung mit Kunststoffen machen können?

    Oh ja! Das Schnittbild ist ne Wucht ! Aber man muss schon auch Geduld mitbringen. Ich meine alle vier Stücke haben ca. 40 Minuten gebraucht. Und so groß sind die Stücke nicht. Aber ich bin ja kein produzierender Betrieb. :D


    Mit Kunstoff habe ich bisher nicht experimentiert. Vor allem habe ich großen Respekt davor. Hatte mal recherchiert ob man Polystyrol Platten kann. Kann man wohl, aber ist wohl sehr giftig in Verbindung mit einem Laser. Da bin ich dann doch etwas vorsichtig. Aber Acryl kann man wohl bedenkenlos lasern und es gibt sogar richtig spannende Acrylplatten zum Lasern bei architekturbedarf.de


    Aber ich habe keine Ahnung ob Acryl überhaupt ein guter Werkstoff für Modellbau ist? Außer für Glas... Plastik wäre für mich im Bereich Wagenbau spannend. Bei Gebäuden bleibe ich dagegen bei Holz, Kraftplex, Pappe, etc.


    Gruß

    Djordje

  • Wie genau ist die Positionierung bei wiederholten Vorgängen.

    Ich habe mal 3 Durchgänge bei dem 3mm Kraftplex getestet. Positionierung war meines Erachtens nach sehr exakt. Mehr Durchgänge habe ich bisher nicht getestet und frage mich auch ernsthaft ob ich das wirklich testen will ??? 12mm Birke Multiplex fräse ich dann doch lieber bei meinem Arbeitskollegen. :D


    Gruß

    Djordje

  • Aber ich habe keine Ahnung ob Acryl überhaupt ein guter Werkstoff für Modellbau ist? Außer für Glas... Plastik wäre für mich im Bereich Wagenbau spannend. Bei Gebäuden bleibe ich dagegen bei Holz, Kraftplex, Pappe, etc.

    ja, genau so sind auch meine Überlegungen: MDF und so für den Gebäudebau. Polystyrol und Acryl für den Fahrzeugbau.


    Ich hab vor einiger Zeit mal die ehemalige Schmiede aus unseren Dorf nachgebaut.

    Wenn ich da sein Gerät zu Hause gehabt hätte. Das Lasern bei einem Architektur Dienstleister hat mich ein Vermögen gekostet..





  • Hallo Djordje,


    meines Erachtens ist es schon gut zu wissen, ob der Laser sich während eines Jobs immer mehr vom Nullpunkt entfernt. Wenn nun große Flächen mit viel Muster graviert und anschließend geschnitten werden muss können ein paar Millimeter darüber entscheiden ob das Ergebnis brauchbar ist. Um so mehr Fahrweg er zurücklegt um so ungenauer müsste er zum Nullpunkt zurückkehren. Bei kleinen und vor allem wenigen Objekten spielt es wohl weniger die Rolle.


    Das soll keinesfalls den Spaß vermiesen, ist aber ein Qualitätsmerkmal und würde ich beim Kauf gerne mit in Betracht ziehen.


    Gruß

    Stefan

  • Das soll keinesfalls den Spaß vermiesen, ist aber ein Qualitätsmerkmal und würde ich beim Kauf gerne mit in Betracht ziehen.

    Der Laser kostet gerade mal 400 Euro und ich weiß nicht so recht, wo ich dieses Gerät im Anspruch ansiedeln soll. Ich für meinen Teil meine bisher, dass der Laser überraschend präzise arbeitet und das produziert was ich mir vorstellen. Vor allem es macht einfach wahnsinnig Spaß! Wem das alles zu wage ist oder gar Perfektion fordert, muss schon in andere Geräteklasse investieren.


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Djordje


    Ich würde auf alle Fälle eine geschlossene Haube mit oben einer Plexiglassscheibe über den gesammten Laser machen, mit einer guten Absaugung.


    Kunststoffe lasern macht immer giftige Gase! Und das willst du Zuhause wohl nicht wirklich ;)


    Für MDF und Holz ab 4mm würde ich eher einen CO2-Laser nehmen, z.B.: https://www.amazon.de/Orion-Mo…mZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl


    Das Gerät ist nur als Einstieg gedacht, auch Plexiglass kann man damit hervorragend schneiden und Gravieren.


    Grüßle


    Uwe

  • Für MDF und Holz ab 4mm würde ich eher einen CO2-Laser nehmen

    Hallo Uwe,


    hast du praktische Erfahrungen mit CO2-Lasern gesammelt oder ist das eine Empfehlung vom Hören und Sagen?


    Danke und Gruß

    Djordje

  • Ich dachte mir, ehe ich weiter planlos am Häuschen von Arno Schmidt doktore, konstruier und bau ich doch gleich was brauchbares für meine Angertal Module. :) Die Wahl fiel auf einen Schrankenposten, den ich als Papierbausatz in 1:87 gefunden habe. Gute Ausgangsbasis zum Zeichnen.


    Die Frage die ich mir stelle: Warum hab ich mir so nen Laser nicht schon viel früher gekauft. Das Ding macht richtig Spaß ! Und das kleine Gebäude ist natürlich noch lange nicht fertig... Aber es wird. :D


    gebaeude-lasern-20210911-1.jpg


    gebaeude-lasern-20210911-2.jpg


    Gruß

    Djordje

  • Ohhhh is das toll !!! Mit Kraftplex 0,5mm die Fenster gelasert... Das macht wirklich Laune. :) Simmse und Türen fehlen noch. :D



    Gruß

    Djordje

  • meine Fragen - wie stark ist die MDF-Platte von dem Haus?

    Moin,


    es handelt sich um Kraftplex ( https://www.kraftplex.com ) Platten und nicht um MDF.


    Die Bodenplatte ist 3mm Kraftplex

    Die Außenwände bestehen aus 2 Lagen 1,5mm Kraftplex

    Die Innenwänden sind nur 1,5mm

    Die Fenster habe ich aus 0,5mm Kraftplex gemacht



    wie stark ist die Rauchentwicklung beim Durchlasern?

    Bei Kraftplex ist die Rauchentwicklung minimal. Meine Opferplatte aus Birke Multiplex qualmt mehr wenn der Laser durchkommt. Im Wohnzimmer würde ich den Laser trotzdem nicht aufstellen. Ich habe das Gerät unten in der Garage stehen und kann mich bedenkenlos dort aufhalten während ich laser. Ich muss mich auch nicht durch einen Nebel kämpfen, kann sogar zusehen, wobei die Geruchsentwicklung irgendwann unangenehm ist. Auch beim Lasern der Schwellen aus Linden Holz war die Rauchentwicklung weit weniger schlimm als man überall liest. Vermutlich sind das die Erfahrungen von Leuten die keinen Laser besitzen und nur vom Hören und Sagen wissen, dass die Dinger so doll qualmen wie die Nebelmaschine in der Disco.


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Djordje,


    als Unterlage würde ich eine Lage feines Streckmetall und darunter ein Blech empfehlen. Das Material kann man dann mit Magneten fixieren.


    Zu den Abgasen und Staub: Es hängt sehr stark vom Material, der Qualität, den Schnittparametern und auch der Feuchte ab. Meinen Diodenlaser betreibe ich nur mit Absaugung, im Schlauch bildet sich ein deutlicher Niederschlag und auch im Arbeitsraum des Lasers ist nach ein paar Stunden recht viel Staub/Ruß.


    So wie du den Laser betreibst verteilt sich der Dreck sofort in der Raumluft, natürlich sieht mal da keinen Disconebel, dafür ist die Laserleistung zu gering. Mir wäre das zu schmutzig und zu ungesund.


    Und immer daran denken: Mit dem zweiten Auge nicht auch noch in den Strahl schauen. ;)


    Grüße

    H3x


    Edit:

    So schaut der Dreck nach 1x Lasern (Holz) aus

  • Heute habe ich nicht so viel gelasert. Nochmal einen Satz Fenster, weil die Fenster gestern zu knappen bemessen waren. Und einen Fußboden. Diesmal sogar Schnitt und Gravur zugleich. Voll cool !

    Im Moment lautet die Parameter bei Kraftplex CL 0,5mm:

    Schnitt bei 220 mm/min und 85% Leistung

    Gravur bei 1000 mm/min und 40% Leistung (siehe Fußboden)


    Ansonsten habe ich mit Farbe, Gips, und Plastik herum gespielt. Letzteres kommt vom Metzger, da war mein Wurschtsalat drin und eignet sich perfekt als Verglasung,. Nein, das Glas ist nicht gelasert, sondern per Sprühkleber auf die zuvor lackierten Fenstersprossen angepracht und dann per Schere zurecht geschnitten.


    Ich bin grad soooo begeistert ! Das macht mir wirklich Spaß. Schaffe schaffe, Häusle baue. :D


    Ach ja, was gehört alles in so einen Schrankposten rein? Schreibtisch, Ofen, die Kurbel... aber was noch alles?


    Danke und Gruß

    Djordje



  • Hallo.

    Grüße aus der ReHa. Ich habe ja eine umgebaute CNC Fräse mit einem 15 Watt LED Laser Modul und kann deine Begeisterung gut verstehen. Ich habe bis jetzt meist Balsa- oder Sperrholz gelasert, Bei MDF tut sich mein Laser doch ziemlich schwer. Kraftplex habe ich bisher leider noch nicht probieren können, scheint mir aber das nahezu ideale Laser- Material für unsere Zwecke zu sein. Deine Erfahrungen zur Rauchentwicklung kann ich nur beipflichten. Stellt für mich gar kein Problem dar. Zumindest bei Sperrholz ist das sogar eher gemütlich, ähnlich wie ein Kaminfeuer an einem Winterabend...

    Dein Häuschen sieht sehr gelungen aus. Ich bin leider noch nicht so weit, das ich mit dem Gebäudebau anfangen könnte. Der Rohbau meiner Anlage wurde jäh durch Corona und die dadurch verursachte Holz- Knappheit unterbrochen. Deswegen befasse ich mich aktuell (na ja, vor dem Klinik- Aufenthalt und hoffentlich auch danach wieder) vorrangig mit dem Fahrzeugbau (in 0e). Und dabei verwende ich dann doch meist lieber den 3D Resin Drucker als den Lasercutter. Aber Kleinteile wie Fensterrahmen aus Fotokarton werden hin und wieder doch gelasert. Im weiteren Verlauf beim Gebäudebau kommt dann der Laser auch wieder häufiger zum Einsatz...

  • So ein Laser ist schon ein verführerisches Ding... nein Quatsch! Ich hatte ein Restholz übrig und dachte mir, probier das doch mal aus. ;) Schwellenabstand ist gemäß Vorbild, d.h. 60cm. Das Schienenprofil ist Code 125 und kommt auch verblüffend nahe an das Vorbild Profil 46 E1 ran. Fädelt man das Hassler Profil ein, entspreche es dem Vorbild Profil 54 E1. Und sogar die Kleineisen passen nahezu perfekt. Ei ei ei...



    Gruß

    Djordje

  • So, es gibt wieder was Neues zu den Hassler Weichen. :) Mir haben die Radlenker von Hassler nicht zugesagt, also habe ich ja prompt im 3D neue und vorbildlichere Radlenker gezeichnet. Der 3D Druck hat mich allerdings von der Stabilität nicht überzeugt und deswegen habe ich mir die Radlenker in Messing gießen lassen. Kann man so bei Shapeways bestellen. Das Ergebnis überzeugt mich, vor allem stabil ist es! Jetzt noch fix die passenden Schwellen lasern. :D


    radlenker-20210922-1.jpg


    radlenker-20210922-2.jpg


    radlenker-20210922-3.jpg


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Djordje,


    besteht die Möglichkeit diese Radlenker als außenstehender bei Shapeways zu bestellen?

    Gruß Derek D.


    in Epoche II und III unterwegs


    mir wurde heute erklärt," Männer werden maximal fünf Jahre, dann wachsen die nur noch" .....8|

  • Cool ! - Was kostet denn nun so ein Radlenker ungefähr - und wie lange dauert es vom Hochladen bis zum fertigen Radlenker in Deiner Hand ?

    Am 8.9. habe ich meine STL-Datei hochgeladen und die Bestellung ausgelöst. Heute früh hab ich mein Päckchen erhalten. Die Kosten belaufen sich für beide Radlenker inkl. Versand auf 52,- Euro.


    besteht die Möglichkeit diese Radlenker als außenstehender bei Shapeways zu bestellen?

    Nein, die Radlenker habe ich selbst entworfen, passend für das Hassler Profil und die Hassler 2,4m 1:6,6 Weiche. Könnte aber auch zur größeren 1:7,5 Weiche passen, aber da muss die Schwelleneinteilung passend gemacht werden. Ein größeres Profil (z.B. Code 143) passt garantiert nicht, da das Hassler Profil schon extrem stramm in den Kleineisen meines Radlenkers sitzt. Deswegen gebe ich die Radlenker nicht öffentlich frei. Nur in Verbindung mit einer Hassler Weiche, also bis ich alle Teile für die Weiche fertig habe.


    Gruß

    Djordje

  • Die Laser Schwellen sitzen perfekt. :) Das ist richtig gut geworden. Zeit für die Kleineisen rund um die Zungen. Und dann bau ich mal ne "getunte" Hassler Weiche fertig.






    Gruß

    Djordje

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!