• Hallo,

    laut Lenz Decoder Beschreibung soll es der Wert 33 sein.

    Der Wert 8 ist bei ESU, so wie ich es verstanden habe.

    Lenz verbaut meines Wissens nach die Decoder von Dietz. Kann aber auf der Seite von Dietz nichts finden, deshalb gehe ich vom Eingabewert 33 aus. So wie es bei Lenz beschrieben wurde.

    Danke

    Gruß

    Uwe

  • Quote

    Wenn Oliver die Dekoder-Version hinterfragt, hat er vielleicht eine Idee im Hinterkopf ?!

    Ja! Mir hilft diese Information, die Variante genau zu identifizieren. Wenn ihr hier von V100 redet, sind das für mich mindestens 4 Varianten, die es differenziert zu betrachten gilt......(z.B. V100/211 mit Dekoder 1, Generation, V100/211 mit Dekoder 2. Generation, V100.20/212/213 mit Dekoder 2. Generation und V100.20/212 mit Dekoder 3. Generation).


    Würde ja gerne weiter helfen, aber wenn es an den Basics schon scheitert...... 8|

    Uwes Problem kenne ich schon (auch die Ursache und Lösung - das will er aber nicht hören)...... 8o


    Beim Rest habe ich das Problem noch nicht ganz verstanden. Vielleicht schreibt ihr mir eine PN, sonst wird es hier sehr schnell unübersichtlich. Ich kann mich ja dann mit einer zusammenfassenden Antwort versuchen......


    Vorab zum Reset:


    CV1 = 255 auf dem Programmiergleis ist ein factory-Reset, also alles auf Anfang.

    CV 8 = 8 oder 33 Decoder-Reset (Dekoder, nicht SUSI)

    CV 125 = 85 Sound-Reset analog zu CV 900 = 243 (Dietz-Anleitungen)


    CV 8, 125 und 900 gehen sowohl auf dem Programmiergleis, als auch mit POM.


    V100 und V100 unterscheiden sich nicht nur in der Bauform 211/212, sondern auch in der Dekoder-Ausstattung. Davon hängt ab welche Möglichkeiten bestehen oder welche Anleitung (Dietz, vollständige Doku) für welches Modell gilt. Die Modelle sind daher nur bedingt vergleichbar.



    Null-Problemo 8)

  • Hallo V 100 Fans

    Beim Original :

    Fahrstufe 0- Leerlaufdrehzahl

    Fahrstufe1- Wandlerteilfüllung ,Drehzahl geht leicht zurück

    Fahrstufe2- Wandlervollfüllung,Drehzahl geht noch was zurück ca 50 umin

    Fahrstufe3- Motordrehzahl steigt kontinuierlich


    Mfg Robert

  • So Freunde der Nacht,


    wer Probleme mit der Trägheit des wirklich guten Diesel-Sounds der neuen V100 hat oder möchte, dass der Sound mehr dem Regler folgt, kann folgendes tun:


    • CV1021 auf 3 (umstellen auf die C-Bank)
    • CV927 auf 0 oder 1 (Werkswert 2)
    • und CV 1021 wieder auf 0 (Banking wieder aus)

    Was bewirkt das? Es wird das Ansprechen bei Fahrstufen-Änderung beeinflusst. Das Modell bzw. der Sound ist dann näher an der alten, bekannten V100.


    Ich empfinde den Wert 1 in der CV927C als guten Kompromiss. Wer nach der passenden Anleitung dazu sucht, wird bei Dietz fündig. Es ist die Anleitung zum IS 6.


    Null-Problemo 8)

  • Hallo zusammen,

    nach langen Versuchen und vielem probieren habe ich diese Sound- Eigenschaften (ständiges hoch und runterfahren des Sounds von Fahrstufe zu Fahrstufe. Hier von Fahrstufe 8 bis 13) wegbekommen.

    Ich habe den Fahrstufen - Modus von 28 auf 128 umgestellt.

    Wieso das jetzt weg ist kann ich nicht sagen das entzieht sich meiner Kenntnis.

    Das regeln der Lok ist jetzt alles andere als schön aber trainiert das Handgelenk und die Finger.

    Die nächste Möglichkeit wäre die Lok zurück zum Händler und Tschüß oder einen Fremddecoder einbauen lassen.

    Man bekommt dieses Verhalten bei MEINER Lok auch nicht weg. Auf meiner Anlage laufen alle anderen Loks sehr gut.

    Gruß

    Uwe

  • Hallo.


    Ich haben sinds freitag die neue BR 212 243-0 in haus .


    Und ich wolte sagen das ich sehr begeistert bin von der neue sound. Die find ich super das has Lenz sehr gutt gemacht . Die rotte neue farbe von der BR 212 243-0 is nach mein personlich Meinung viel mehr das Deutsche Bundesbahn rot . Dann die fruhere modellen von der BR 212/ V100-20


    Vielicht weis Oliver etwas mehr off die neue auflage von der V160 auch neue sound mit krieg. Ich mis bei der V160 032 das dampfkessel sound fur die heizung von der personenwagen


    Mit freundliche grussen.

    Bernhard 1967 aus der Niederlanden

  • Hallo Zusammen,


    analog zum Soundproblem meiner Lenz 216 007 Lollo möchte ich hier das Soundproblem meiner 212 138 einmal vorstellen:


    Lenz 212 138
    Lenz 212 138 Soundtest (Fehler im Sound beim Beschleunigen und Bremsen)
    www.youtube.com


    Ab Minute 0:19 wird der Fahrtregler langsam gedreht.


    Beim langsamen Hochschalten des Reglers kommt dieser hier aufgenommene Sound raus, der absolut nicht zum Beschleunigen und ebenfalls nicht zum Bremsvorgang des Modells passt.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Norbert,


    wie du am Verlauf des Threads siehst bin ich mit der Lok (Sound) auch nicht zufrieden.


    Aber mir wurde mehrfach versucht zu erklären, das es so sein soll.


    Kann mich damit nicht anfreunden, trotz verstellen von CVs,.....


    Dachte das meine Ohren spinnen..... :)

    Edited once, last by V200.1 ().

  • Hallo Norbert,

    warum gibst Du die Lokomotiven nicht zu Lenz?

    Da wird Ihnen geholfen 😉

    Gruß

    Hannes

    Hallo Hannes,


    ja und nein, du magst zwar recht haben, aber das Problem haben ja anscheinend einige andere Modellbahner auch und Lenz sagt dazu, dass der Sound realistischer wäre. Dem stimme ich und anscheinend ja auch andere nicht zu. Wenn eine Lok beschleunigt, geht der Sound nicht runter, sondern gleichmäßig hoch oder bleibt ziemlich gleich. Eine 212 hört sich jedenfalls anders an!


    Das gleiche gilt für meine 216 007, die hat im Prinzip das gleiche Problem. So hört sich aber keine Diesellok an!


    Sorry, und wenn ich für 2 Modelle über 1400€ ausgebe, erwarte ich auch fehlerfreie Modelle. Die 212 musste ich beim Händler schon umtauschen, weil mir bei der Ansicht im Geschäft des frisch verpackten Modells aufgefallen war, dass am Rahmen etwas abgebrochen war. Das war nicht zu übersehen!


    Wie gesagt, ich frage mich, ob die Modelle vor der Auslieferung nicht mehr getestet werden?


    Im Übrigen ist das hier kein meckern, es geht nur um die Behebung von Mängeln!


    Schöne Grüße

    Norbert

  • ich frage mich, ob die Modelle vor der Auslieferung nicht mehr getestet werden?

    Ich denke , das ist nicht möglich, weil es die Personalkosten in die Höhe schießen ließe. Im Gegenzug liefert Lenz aber den außerordentlichen, allseits geschätzten Service für den Fall, dass etwas nicht stimmt. Also Einsenden, wenn man selbst mit Forumshilfe nicht mehr weiterkommt!

  • Hallo Norbert,

    ich hab auch nicht gesagt, dass Du meckerst,

    aber wenn ein Modell von Lenz nicht in Ordnung war, bin ich zu Lenz gegangen, die haben mir dann geholfen.

    Der Sound hört sich für mich auch seltsam an, als wenn der Sound immer wieder neu startet und nicht durchläuft. Wenn das von Lenz als „normal“ angesehen wird, fände ich das auch komisch.

    Aber sprich doch nochmal mit dem Service.

    Bei meiner V 100 ist übrigens alles Bestens, der Sound ist ausgesprochen gut. Ist eine undekorierte V100 ,ob das eine andere Version ist, weiß ich nicht.

    Gruß

    Hannes

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!