Helferlein, z.B. Ordnungssysteme für wenig Geld selber gemacht

  • Hallo Zusammen,


    zum Modellbau gehört auch das entsprechende Werkzeug und eigentlich etwas Ordnung am Modellarbeitsplatz. Einige haben gekaufte oder selbergemachte Ordnungssysteme, wo das Werkzeug aufbewahrt wird. Das habe ich zwar auch, es ist ein Koffer, wo alles drin ist, aber dennoch sieht es beim Bau von Modellen irgendwie immer sehr nach Chaos aus, ihr kennt das bestimmt.


    Ich habe mir deshalb etwas zusammen gebastelt, damit man am Arbeitstisch eine gewisse Ordnung rein bringt, alles nichts neues, aber es ist als Anregung zum selber machen für wenig Geld gedacht (ca.10€).


    Gerne könnt ihr hier auch eure Vorschläge posten.



    Das hier ist mein aktueller Arbeitsplatz beim Umbau der Pwghs54 Wagen


    41391984sx.jpg




    Mit etwas Pappelsperrholz geht nun es los


    41391979js.jpg




    Die Größe des Ordnungssystems (48x20x10) habe ich nach den zu verwendenden Kunststoffkästen ausgerichtet und vorher skizziert und berechnet. Im Baumarkt findet man z.B. für die Küche preiswerte Kunststoffkästen. Hier rein möchte ich meine Werkzeuge aufbewahren, die ich oft am Arbeitsplatz brauche. Zangen werden auf einem Rundstab gehangen und links oben ist noch ein Fach für Kleinteile, wie z.B, Klemmen oder Ähnliches. Mit Weißleim und kleinen Holzschrauben wird das Pappelsperrholz, das vorher auf einer Bandsäge zurecht geschnitten wurde, zusammen gebastelt.



    Hier das fertige Produkt


    41391980pp.jpg



    41391982wu.jpg


    Vielleicht baue ich an einer Seite noch ein Lockbrett dran, damit man gewisse Werkzeuge, wie Pinzetten, Zahnarztwerkzeuge usw, schnell griffbereit hat.


    Ein ähnliches System möchte ich für Pinsel, Flüssigkeiten/Farben die man öfters verwendet und Airbrush-Zubehör bauen.


    Viel Spaß beim Nachmachen.


    Ich bin auf eure Vorschläge in dieser Rubrik gespannt.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Eifelbahner,


    sieht gut aus Deine Konstruktion; ist vor allem aber schnell gemacht. Für alle, die nachbauen wollen: Ich empfehle durchsichtige Kunststoffkästen zu verwenden. Man sieht sofort, was drin ist. Bei der Halterung der Zangen darauf achten, dass zwischen dem Rundstab und der Rückwand nicht zu viel Platz gelassen wird. Die Zangen kippen sonst gern bei jeder Bewegung nach vorn.


    Gruß

    Thomas

  • Viele Wege führen nach Rom, Norbert,


    zu dem von Dir angeregten Thema habe ich mich vor ein paar Jahren (2016) für die Produktreihe „Modular Workshop System“ des polnischen Herstellers HobbyZone entschieden. Unter der Überschrift Ein perfekt-modulares Werkstatt-System (HobbyZone) – Rainers Bahn Bau Blog (betriebsstelle.de) habe ich etwas ausführlicher auf meinem Blog berichtet.


    Fotos:

    P1000196_1024.jpg


    P1000198_1024.jpgP1000199_1024.jpg


    Gruß Rainer

  • Ich habe auch das polnische System. Problem ist nur, ich habe einen Modellbahnkeller und einen Bastelkeller. Und ich bastel in beiden immer mal wieder parallel. Doof ist dann halt wenn man immer hin und her läuft weil das Werkzeug das man gerade benötigt genau in dem anderen Keller ist 😄

  • Hallo zusammen,


    weder Helferlein (eher Helfer) noch selbstgemacht (aber immerhin: Selbst zusammengeschraubt):



    Bekväm mit Moppe drunter, beides von IKEA. Mobiler Arbeits- bzw. Bastelplatz für Leute mit Luxusproblem (zwei Kellerräume). Der Servierwagen ist wohl immer noch lieferbar. Die Moppe Minikommoden gibt (gab?) es in verschiedenen Größen. Beim Nachbau also darauf achten, dass man passende erwischt. Halbe Stunde für Aufbau und Montage muss man zwar einplanen, aber die Bekväms sind solide gemacht und die Moppes praktisch. Zwei Stück (eine vorne, eine hinten) passen drunter, dazwischen sind noch rund 4cm "Luft" für äh ja, für irgendwas anderes halt.

    Es lässt sich auch eine Rückwand (Lochplatte!?) am Serviertisch für montieren, dafür sollte eine Moppe dann in entsprechender Tiefe montiert werden, damit Moppe Rückwand und Tischplattenkante fluchten.

    Viele Grüße aus Südhessen


    Alexander

  • Hallo Zusammen,


    für meine Airbrush mit Zubehör und für Pinsel, Lacke sowie Kleber habe ich ebenfalls ein Ordnungssystem für wenig Geld erstellt.


    Bandsäge, Speerholz, Vierkant von Silvesterraketen, etwas Leim und Holzschrauben wurden dabei eingesetzt.


    Hier die Fotos:


    41437223du.jpg



    41437225oq.jpg



    41437226yy.jpg



    41437230ae.jpg



    41437228ky.jpg



    41437231vr.jpg



    Mal sehen, ob ich die Ordnungskästen in "natur" lasse oder noch farblich anstreiche.


    Jedenfalls ist es jetzt am Basteltisch erheblich aufgeräumter und ich kann an die nächsten Projekte gehen.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moin!


    auch bei mir ist Platz Mangelware und so sind neben einer Werkzeugbox, wie die meinsten diese irgendwie gebaut haben folgende zwei Dinge entstanden.


    Aus Schubladenboxen eines schwedischen Möbelhauses (gibt es aber auch im Baumarkt) ist dieser Rollschrank entstanden:



    Dieser besteht immer aus zwei Würfeln so das Schubladen auf der Vorder- und Rückseite sind. Das ganze dann montiert auf eine Holzplatte und Rädern darunter.


    Das zweite basierte auf einem Servierwagen RÅSKOG der Schweden.


    Zwei Fächer wurden entsorgt und das dritte möglichst hoch eingeschraubt. Darunter ist jetzt Platz für 5 x 4 Liter (https://www.reallyusefulproducts.co.uk/germany/) Boxen. Die haben dann noch Fächer bekommen und Aufkleber fertig.



    Aus Holz gelasert sind an den Stirnseiten Bretter angeschraut mit Fächern für Zollstck, Stecheisen, Messgerät, Schraubzwingen, Klebebandrollen,....




    ... ja, das obere Fach könnte mal wieder aufgeräumt werden ...


    Gruß Jan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!