Stromabnahme Lenz BR 94

  • Hallo in die Runde,


    gestern war auf meiner Anlage die Lenz BR 94 erstmals zu Gast. Fahrweise und Sound begeisterten sofort - so soll es sein! Nach den ersten Runden und Rangierspielchen zeigte sich jedoch ein Wermutstropfen: Die Maschine stockt an jeder Gleisunebenheit, beim Übergang von planer Gleislage auf Kurvenüberhöhung, teilweise an Weichen, auf allen Lenz Bogenweichen blieb sie

    im Bereich der Weichenzungen gar ganz stehen und benötigte manuelle Schiebehilfe. Alle anderen Loks fahren problemlos, 64er, 50er, V100, Schienenbus etc. Normalerweise hat jede Lenz Maschine einen Energiespeicher der etwaige Stromunterbrechungen oder verschmutzte Stellen im Gleis überbrückt, deswegen wundert mich das Verhalten sehr. Hat jemand ähnliche Problem und weiss woran es liegen kann?

    Ist die Stromabnahme generell ungünstig? Das Fahrwerk zu starr oder sollte bei der Gastmaschine der Energiespeicher defekt sein? Würde mich freuen, wenn jemand hier Tipps hat


    Viele Grüße aus Schwaben, Dieter

  • Moin,

    würde ich auch so sehen, an der Stromabnahme liegts nicht. Die 94.5 ist schwer wie ein Stein und hat ein dreipunktgelagertes Fahrwerk und 3 abgefederte Achsen dazu. Nicht gleich losfahren, der Speicher ist dick und möchte erst geladen sein. 8)


    Dann nochmal testen...


    Gruss, Dirk

  • Hallo Dieter,


    ich hatte mit meiner BR 94 ein ähnliches Problem. Es wurde gelöst, indem die Lok ein Software-Update erhielt... seitdem läuft sie perfekt!


    Ich würde mal mit dem freundlichen Lenz-Service telefonieren...


    Gruß

    homas

  • Hallo Dieter,


    habe auch die 94 er von Lenz und sie ist noch nie stehengeblieben, auch nicht auf Weichenzungen. Das bei dir ist nicht normal. Sind die Räder blitzblank? Ich reinige regelmäßig, vielleicht deshalb auch keine Probleme. Prüfe das doch mal.


    Gruss

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!