Signale auf der Modellbahn

  • Hallo Spur 0-Freunde !
    Da ich nur von seiten des Modellbaus an das Thema Sicherungsanlagen der Bahn gelange,gibt es bei mir immer offene Fragen,was das Vorbild im Maßstab 1:1 angeht.
    So hoffe ich (und vielleicht haben andere Forumianer ähnliche Fragen),daß mir dieser Beitrag neue Erkenntnisse beschert.
    Fangen wir also mal an mit "Vorsignalen bei der DRG" - also Epoche 2.
    Als ich vor etlichen Jahren mit Spur 0 anfing,hatte ich das für mich große Glück an einen Modellbauer zu geraten,der mir Formsignale der Firma Weinert zusammenbaute.Für mich damals eine immense Hilfe,da ich ja erst mal anlagentechnisch endlich was auf die Beine stellen wollte.Die Vorgaben meinerseits waren : Ausführung in Epoche 2.
    Viel später kam dann die erste Literatur zu dem Thema und die Abweichungen die ich zu meinen mittlerweilen fertigen Signalen erkannte,schob ich in die Schublade "das mache ich dann anders,wenn ich es brauche..." (wo es bis heute herumlag) :S
    Viel kann ich aus Unbegabtheit und einem Schuß Faulheit auch nicht mehr ändern.Was gibt es da nicht alles :SSpiegelkästen usw. was ich jetzt im Nachhinein kaum noch anbringen kann.
    Aber nach dem Helfen durch andere Forummitglieder,bin ich ein Stück weiter gekommen,was ohne großen Aufwand momentan änderbar ist.
    Lange Rede - kurzer Sinn,so habe ich eben mein Vorsignal farblich verändert.
    Rechts das Vorsignal in seinem Auslieferungszustand.Links das heute überarbeitete.
    Ich weiß jetzt nicht,was als Nächstes zu verändern wäre...Über Kritik und Mithilfe freue ich mich.



    Ich habe das ganze mit Acrylfarben und einem feinen Pinsel erledigt.Dabei viel entspanntes Wasser benutzen.Die Profilierung der Signalteile vereinfacht den Farbverlauf.RAL-Töne habe ich leider nicht zur Hand,deshalb nach eigenem Farbempfinden gehandelt.Eine Feststellung wird wohl nachhaltig bleiben:ich merke,daß langsam die Brillenzeit beginnt...
    Eine K3z Vorsignaltafel (mit was für Begriffen ich plötzlich handiere :D ) besitze ich noch nicht (noch nicht...)
    Viele Grüße,Stephan

  • Hallo Stefan,


    Ein Versuch zu helfen.


    Ich selber habe mich vor einigen Jahren mal näher mit der Signaltechik auseinandergesetzt. Auch ich wollte für meine früheren HO Anlagen genau Bescheid wissen,wie die Signale der Epoche I und dann II sein müssen und auch aufgestellt werden. So hatte ich es noch wage in Erinnerung.


    Ich wollte keine Kretik an Deinem Signal ausüben,im Gegenteil nur ergänzend darauf aufmerksam machen.


    Aber Brawo wie Du es so schnell geändert hast. Und vor allem Deine Anlage ist grandios. Moba Tom hat einiges aus seiner Seite von Dir beschrieben,die Wirkung ist einfach fantastisch.




    Hallo,



    habe mal in einem Buch nachgeschaut und folgendes Zitat hier gefunden:



    Beim Vorsignal war Anfang der 30er Jahre die wichtigste Neuerung die
    Einführung des dreibegriffigen Signals durch die Anbringung eines
    Zusatzflügels,der in denselben Farben wie die Vorsignal-Klappscheibe
    gehalten war. Der orangefabene Flügel ist von einem schwarzen Streifen
    und einem weißen Rand umgeben. Erkenntlich waren die dreibegriffigen
    Vorsignale außer am Zusatzflügel am Dreieck mit dem schwarzen Punkt,das
    auf der Vorsignaltafel angebracht war.


    Die rechteckige, weiß umrandete, rote Klappscheibe des Deckungssignals
    überdauerte alle Zeitläufe bis heute. Vor allem in Norddeuschland findet
    man das Signal noch zur Deckung von beweglichen Brücken.



    Soweit ein Zitat aus dem Buch Hans Joachim Spieth Alba Verlag



    Habe ich etwas dazu beigetragen? Versuche noch ein Foto zu finden....!
    Habe nochmal nachgesehen: Im Buch von Stean Carstens Miba Report 18
    Signale Teil 2 wird ab Seite 70 genauer darauf eingegangen.



    Ein Foto zeigt zwei signale mit unterschiedlicher Deckungsscheibe. Weiteres kann dort nachgelesen werden.



    Grüße Franky
    8)




    »0-Diorama« hat folgende Bilder angehängt:











    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »0-Diorama« (Gestern, 20:41)

  • Hi Stephan,
    Epoche II ist nicht gleich Epoche II. Informiere Dich gründlich, bevor Du etwas machst, was Du hinterher bereust. Wobei das Vorsignal jetzt wohl stimmig ist für die Zeit ab 1935.


    Bis 1935 war in der Epoche II die Regel (keine Regel ohne Ausnahme), dass die Masten der Hauptsignale von vorn rot-weiß im Wechsel, an den Seiten weiß-schwarz im Wechsel und von hinten schwarz-weiß im Wechsel waren und ganz unten an allen Seiten schwarz und Vorsignale von vorn rot-weiß-schwarz, an den Seiten weiß-schwarz und von hinten schwarz-weiß-schwarz. Details kann ich Dir im Augenblick nicht nennen, da ich meine DRG-Unterlagen erst suchen und entstauben müsste.


    Ab 1935 wurden die noch heute üblichen rot-weiß-roten Bleche an den Masten der Hauptsignale eingeführt und die Masten grau (?) gestrichen. Im Internet findest Du das Signalbuch, gültig ab 1935, unter http://www.bahnstatistik.de/Signale/SB-DRG.pdf oder ganz allgemein bei Tante Google unter "Signale DRG".


    Eine gute Hilfe für Nichteisenbahner, wie Dich, ist der Klassiker von Stefan Carstens aus dem MIBA-Verlag: MIBA Report 17 und 18 "Signale", den Du aber offensichtlich besitzt, wie auf Deinem Foto zu sehen ist.
    Eckhard

  • Hallo Namensvetter,


    es tut mir leid, dass meine Anmerkung, die ich an Dich gerichtet hatte, zu solchen Reaktionen geführt hat. Ich werde daraus meine Konsequenzen ziehen und meine Hilfsbereitschaft in diesem Forum deutlich einschränken.


    Zu Deinem Vorsignal: Gut gemacht, darum ging es mir. :thumbup:


    Zu Deinen Hauptsignalen: In Epoche II hatten die keine gelben Blenden, sondern nur grüne.


    Viel Erfolg damit und Tschüß!
    Stefan

    Edited once, last by Nafets: Eckhard war schneller und ausführlicher, so habe ich meinen Link wieder gestrichen... ().

  • Hallo Stefan,

    es tut mir leid, dass meine Anmerkung, die ich an Dich gerichtet hatte, zu solchen Reaktionen geführt hat. Ich werde daraus meine Konsequenzen ziehen und meine Hilfsbereitschaft in diesem Forum deutlich einschränken.

    sorry Stefan für meine ehrlichen Worte, aber das kannst Du auch schön bleiben lassen!!!
    Ein Forum lebt vom Austausch miteinander.
    Der eine hat mehr Ahnung von Vorbild, andere sind geniale Modellbauer und nur gemeinsam macht das Hobby Spaß. :thumbsup:
    Meine Meinung.


    Also mach auf jeden Fall weiter so und zieh Dich nicht in ein Schneckenhaus zurück! :S


    Sorry für die OT Antwort, aber so nun nicht.

    Gruß Signum oder auch Thomas
    Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

  • Danke schon einmal für die ersten Reaktionen!
    @ Stefan : leider hatte ich gar nicht Deinen Beitrag lesen können,weil ich erst nach Deinem Löschen online war.
    Deshalb war ich auch total ahnungslos,worum es ging.
    In meinem Falle brauchst Du keine Konsequenzen daraus ziehen.
    Ich halte es ähnlich wie Eckhard und freue mich über Hilfe.
    Einzig und allein die Tatsache, daß Du etwas gelöscht hattest,befremdete mich etwas.Zumal, wie es jetzt scheint, nur ein guter Ratschlag Deinerseits der Auslöser war.
    Viele Grüße,Stephan

  • Stephan,
    habe noch 2 Bilder vom Bahnhof Kreiensen zu Reichsbahnzeiten vor dem Bombenangriff 1944 ausgegraben. Beide aus dem Bestand vom Heimatmuseum Kreiensen. Auf dem ersten Bild (das mit dem Zepp) siehst Du das auf Fahrt stehende Ausfahrsignal, dessen Mast auf der Rückseite schwarz-weiß gestrichen ist (Regel vor 1935). Auf dem zweiten Bild, das einige Jahre später entstand, kannst Du erkennen, dass die Masten zwischenzeitlich grau gestrichen wurden (Regel nach 1935).



    Grüße von Kreiensen nach Eisfeld
    Eckhard

  • Danke Eckhard !
    Wobei ich mir beim zweiten Foto nicht ganz sicher bin,ob das nicht doch bei Dir unterm Dach entstand... ;) :D
    Spaß beiseite,da sieht man wie gut Du das Vorbild komprimiert hast.
    Schönen Dank für schöne Fotos,Stephan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!