Silberlinge ... Hersteller

  • Moin jan99.


    auch der Hersteller Kesselbauer hatte Silberlinge im Angebot - aber das ist schon etwa 40 Jahre her...


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Moin Jan,


    meiner Meinung nach hast du bei den von dir genannten Herstellern die Wahl zwischen zwei Modellserien, bei denen der Spagat zwischen Ausführung und Kostenoptimierung nur bedingt gelungen ist. So wurden z.B. für das Pfauaugenmuster bei den Modellen kreative Wege gewählt. Kiss brachte dazu eine bedruckte Folie auf den Seitenwänden an. Das gefiel mir überhaupt nicht und war für mich das ko-Kriterium. Der MitBeWerber hat ein Muster graviert, was in meinen Augen etwas besser aussieht, mit dem Vorbild aber genausowenig zu tun hat. Dazu kommt bei diesem Modell noch der Bastelaufwand für die Beseitigung unglücklicher konstruktiver Lösungen, um die Betriebsfestigkeit zu erhöhen. Die Schwachstellen und entsprechende Verbesserungsmöglichkeiten wurden im Forum in mehreren Beiträgen ausführlich dargestellt. Wenn man das Programm abgearbeitet hat, hat man ein technisch zuverlässiges Modell. Die elektrische Entkupplungsfunktion habe ich noch nie genutzt und empfinde sie als überflüssiges Gimmick. Aus diesen Gründen ist es für mich entgegen der ursprünglichen Planung bei einem Hasenkasten aus Mülheim geblieben.


    Viele Grüße,

    Carsten

  • Hallo Jan,

    Silberlinge in Spur 0, damals noch 1:43,5, gab es auch vor 20 Jahren (!) schon von Eisenbahnmodelle Alfred Kauth. Leider ist der zugehörige Neuheiten Eintrag bei der Miba in der falschen Kategorie, nämlich H0, eingeordnet. Der Text gibt aber die richtige Spurweite an. Hier der Link dazu Miba: Kauth Silberlinge

    Auch diese Wagen hatten damals den ein oder anderen Kritiker, besitzen aber ein perfektes Pfauenaugenmuster: Außenwand der Wagen Edelstahl, gebürstet. Ich habe damals nur den Steuerwagen erstanden, weil ich ihn für die Nachbildung meines Schulzuges auf der Strecke (Aumühle -) Bergedorf - Berliner Tor (-Hamburg Hbf.) haben wollte. Heute ärgere ich mich darüber keine weiteren Wagen für einen schönen Silberlingzug dazu gekauft zu haben. Diese Wagen werden, wahrscheinlich auch wegen des perfekten Aussehens, quasi nie zum Verkauf angeboten.

    Bilder vom Steuerwagen könnte ich beisteuern.

    Beste Grüße,

    Wolfgang.

  • Moin Jan,


    es gab 1973 auch Silberlinge von der Stuttgarter Firma Karl Schieck (siehe MIBA 03a, Seite 225).


    Technische Daten:

    - Maßstab 1:45

    - Drehgestelle aus Metall mit 17 Federn

    - Seitenwände aus 0,8 mm V2A Stahlblech mit 5460 vorbildgerechten eingebürsteten Pfauenaugenmustern (!)

    - Inneneinrichtung inkl. Beleuchtung


    Einen Wagen konnte ich vor 6 Jahren in der Bucht ersteigern, seitdem wurde nur ein einziger dort noch angeboten, also ziemlich chancenlos einen weiteren zu bekommen.


    Mein Wagen (schwarzes Dach) steht neben einem M-B-W Wagen beim Berliner Spur 0 Stammtisch:

    https://jmdampf.jimdofree.com/spur-0-stammtisch-in-berlin/


    Viele Grüße

    Olaf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!