Hack Brücken

  • Hallo ins Forum,


    muss Dirk absolut recht geben, vorbildliche und schöne Brücken sind in unserem Maßstab leider schwer zu finden. Der Grund dafür scheint tatsächlich die fehlende Nachfrage zu sein, bzw. die Bereitschaft, auch entsprechend Geld dafür zu bezahlen. So jedenfalls habe ich Herrn Hassler ( Hassler - Profile ) vor Jahren einmal bei einem Gespräch verstanden. Wer seine Arbeit kennt weiß sie zu schätzen, glaubt mir ...


    @Mario + Franky


    Schaut doch mal bei Krüger Modellbau unter Spur0 vorbei. Habe zwar noch nie eine Brücke unter realen Bedingungen gesehen, machen aber einen gelungenen Eindruck auf den Bildern ...


    - Brücke - "Homberg/ Ohm" oder "Höllental"


    Liebe Grüße und eine schöne Woche


    Stephan

  • die sind aber aus Polystyrolplatten da kommen bei mir Zweifel auf ? Polystyrolplatten

    Was spricht dagegen? Alles eine Sache der Konstruktion... ein Freund von mir verwendet eine Lütke-Kastenbrücke mit etwa 100 cm Länge, von Problemen habe ich noch nichts gehört... sie macht einen sehr soliden Eindruck!


    Du darfst nur unter der Brücke keinen Grill aufstellen ;)


    Gruß

    Thomas

  • Schaut doch mal bei Krüger Modellbau unter Spur0 vorbei. Habe zwar noch nie eine Brücke unter realen Bedingungen gesehen, machen aber einen gelungenen Eindruck auf den Bildern ...

    Hallo Stephan,


    leider sind die Bilder sehr klein. Und Bausatz... Ich brauche fertig, sonst wird das nichts (leider, noch, ...). Und leider keine Kastenbrücke.

    Aber ich habe ein paar andere Sachen entdeckt :-). Danke für den Tipp, den kannte ich noch gar nicht!

  • Moin,


    die Brücke nach Vorbild im Höllental ist ein Nullserienmodell von Krüger Modellbau und dort auch zu beziehen; http://www.krueger-modellbau.d…index.php?p=main.modell.o


    Zum Bau, Anforderungen an die Ausführung usw. gibts hier mehr zu lesen:


    Nur eine Brücke – aber ein richtige im Modell


    Die ursprüngliche Idee war eine Skalierung aus einer H0 Brücke, was aber durch die dann doch anderen Proportionen, Materialstärken und schlussendlich die statischen Anforderungen mehr oder weniger eine Neukonstruktion wurde.

    Ich bin noch immer der Ansicht, dass sich der Aufwand durchaus lohnt für eine schöne und stabile Brücke. Obwohl noch immer nicht fertig lässt sich aber sagen, wer löten kann kann und etwas Geschick und Geduld hat, iwrd das auch hinbekommen.

    Am Ende kann Jeder auch selbst bestimmen durch zusätzliche Erweiterungen, wie weit er die Detailierung treibt.


    Gruss, Dirk

  • Moin,

    wer löten kann kann und etwas Geschick und Geduld hat, iwrd das auch hinbekommen.

    Am Ende kann Jeder auch selbst bestimmen durch zusätzliche Erweiterungen, wie weit er die Detailierung treibt.


    Gruss, Dirk

    Hallo Dirk,

    Ja ein feines Teil diese Brücke ?

    Ich denke die wird mit Flamme gelötet und Fließmittel, liege ich da richtig ?

  • Hallöchen,


    ne, habe ich aus Absicht alles mit dem Lötkolben, sprich einer digitalen Lötstation mit 100W und Leos "Schweissgerät" gelötet. Die ganze Brücke besteht aus hochwärmeleifähigem Neusilberblech in 0,5mm und 0,3mm Stärke. Das verzieht sich mit der Flamme derart schnell, dass es gleich irreparabel ist.


    Beide Lötarten sind aber völlig ausreichend für die Materialstärken. Ist zwar eine Sauarbeit aber wenn ich da an die hier gerade im Forum im Bau befindliche Steinbogenbrücke mit jeweils selbst geschnitzten Decksteinen denke....Respekt !!!


    Gruss, Dirk

  • Ich habe auch keine Kontaktmöglichkeiten gefunden ?

    Hallo! Franky,


    im Impressum steht die E-Mail-Adresse. Habe gerade schon mit Herrn Krüger gesprochen. Werde mir demnächst die ersten Sachen bestellen :-).

    Thema Brücke ist allerdings immer noch offen. Ich hätte lieber eine Kastenbrücke. Mal sehen...


    Viele Grüße

    Mario

  • Hallo Leute,

    zum Thema "detaillierte Brücken" und Preise.


    Frage:

    a Wie viele Brücken habt/braucht ihr?

    b Wie viele Lokmodelle habt ihr /werdet ihr haben?


    Ich schätze, in den meisten Fällen ist a<<b

    Warum also nicht auch in die Brücke(n) adäquat investieren?


    Zusatzfrage bzw. -argument:

    a Wie oft sieht man die Brücke?

    b wie oft sieht man ein bestimmtes Modell?


    Ich schätze, hier ist bei den meisten a>>b

    Also...


    Herzliche Grüße

    Kallisto

  • Hallo alle zusammen,

    meine Brücke ist von Luedke Modellbau und eine Straßenbrücke, aber mit Wiederlagern von Krüger Modellbau (nicht unbedingt preiswert, aber gut ) und ein paar Knotenblechen von Luedke finde ich sie ganz brauchbar.


    Gruß aus Sachsen

    Klaus




  • Hallo Leute,


    hat schon einmal jemand daran gedacht, eine (Kasten-) Brücke zu drucken? Ich bin da leider völlig außen vor, da ich nie digital, sondern lediglich analog zeichnen gelernt habe. Ich hatte vor einiger Zeit eine PN eines Kollegen, der bezüglich (Stahl-) Brücken sehr wissbegierig war. Ich habe ihm einen Entwurf einer Vollwandträgerbrücke mit gebogenem Obergurt, ca. 40cm lang, mit der Frage geschickt, ob das zu drucken ginge, z. B. jeder Hauptträger in zwei Hälften. Leider habe ich keine Antwort erhalten, was ich sehr schade fand. Vielleicht findet sich jemand anders, der es wagt; die statische Unterstützung etc. würde er von mir erhalten!

    Denn es ist wirklich so, daß Stahlbrücken zwar sehr attraktiv sind, bei hinreichender Vorbildtreue allerdings sehr aufwendig herzustellen, ob mit oder ohne Nieten! Alternativen wären Spannbetonbrücken, aber das sind meistens langweilige Objekte, obwohl auch solche Brücken, wenn man sie vorbildgetreu nachbaut, optisch ansprechend sein können.

  • Guten Abend,


    ATLAS bietet auch sehr interessante Brücken an.... ein- oder zweigleisig....

    Gruß Derek D.


    Ich fahre in Epo.II, was sonst


    mir wurde heute erklärt," Männer werden maximal fünf Jahre, dann wachsen die nur noch" .....8|

  • Hallo Leute,


    hat schon einmal jemand daran gedacht, eine (Kasten-) Brücke zu drucken? Ich bin da leider völlig außen vor, da ich nie digital, sondern lediglich analog zeichnen gelernt habe. Ich hatte vor einiger Zeit eine PN eines Kollegen, der bezüglich (Stahl-) Brücken sehr wissbegierig war. Ich habe ihm einen Entwurf einer Vollwandträgerbrücke mit gebogenem Obergurt, ca. 40cm lang, mit der Frage geschickt, ob das zu drucken ginge, z. B. jeder Hauptträger in zwei Hälften. Leider habe ich keine Antwort erhalten, was ich sehr schade fand. Vielleicht findet sich jemand anders, der es wagt; die statische Unterstützung etc. würde er von mir erhalten!

    Denn es ist wirklich so, daß Stahlbrücken zwar sehr attraktiv sind, bei hinreichender Vorbildtreue allerdings sehr aufwendig herzustellen, ob mit oder ohne Nieten! Alternativen wären Spannbetonbrücken, aber das sind meistens langweilige Objekte, obwohl auch solche Brücken, wenn man sie vorbildgetreu nachbaut, optisch ansprechend sein können.

    Hallo Reinhold,


    kannst mir gerne was per PN schicken. Dann kläre ich das mal mit Torsten, unserem Konstrukteur.


    Viele Grüße

    Mario

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!